19 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Besondere Ehre für Jacques Toffi

Pferdefotografie Besondere Ehre für Jacques Toffi

Pferdefotograf Jacques Toffi (Hamburg) wurde im Rahmen der Deutschen Meisterschaften in Balve mit dem Reiterkreuz in Bronze ausgezeichnet.

Voriger Artikel
Cowboy-Feeling beim Westernturnier
Nächster Artikel
Lütke-Westhues-Auszeichnung für Nele Daumann

Pferdefotograf Jacques Toffi mit den kleinen Bohnerter Reitern Luca Reifferscheidt (li.) und Jonas Bock.

Quelle: hfr

Balve. Der gebürtige Syrer mit den griechischen Wurzeln, der am 18. April 65 Jahre alt geworden war, kam 1970 – als 18-Jähriger – über die „Balkanroute“ nach Deutschland und studierte in Hamburg Schifffahrt. Er wurde Kapitän und steuerte 14 Jahre lang Containerschiffe über die Weltmeere.

Seine Leidenschaft für die Pferde-Fotografie entdeckte er bei einem Polo-Turnier. „Ganz besondere Menschen gehören zu einem Turnier. Auch die Menschen, die die Reiter begleiten, wie Fotografen und Journalisten.

Jacques Toffi ist einer dieser besonderen Menschen“, sagte der Präsident der Deutschen Reiterlichen Vereinigung, Breido Graf zu Rantzau, der die Laudatio auf Toffi hielt, der seit 35 Jahren als Pferde-Fotograf arbeitet und zu den weltbesten Vertretern seiner Kunst gehört. Graf zu Rantzau: „Jacques Toffi schafft es immer wieder, mit seiner Kamera ganz besondere Themen, besondere Charaktere und besondere Einblicke einzufangen.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeige

Alle Informationen über Vereinsgeschehen, Hausturniere, Lehrgänge, Abzeichenprüfungen und all das Lesenswerte, was in den Vereinen und Betrieben tagtäglich passiert. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.
Mehr aus News - Tipps, Termine & Vereine 2/3