27 ° / 11 ° heiter

Navigation:
Mit drei Sternen weiter nach vorn

Pferdesportfestival Niedersachsen Mit drei Sternen weiter nach vorn

Alle zwei Jahre kommt es verläßlich zurück, das Pferdesportfestival Niedersachsen in Allersehl.

Voriger Artikel
Ponycup-Stationen 2016
Nächster Artikel
„Ich freu mich riesig“

Der junge Ire Bertram Allen war 2014 in Allersehl zu Gast und gewann mit Barnike eine internationale Youngsterprüfung.

Quelle: Tierfotografie Huber

Allersehl. Diesmal allerdings noch größer und bedeutender: Allersehls Turniermacher haben sich entschlossen, ein Drei-Sterne-Event aus dem internationalen Reitturnier vom 10. bis 14. August zu machen. Das bedeutet mehr Weltranglistenspringen, mehr Preisgeld, mehr für die Zuschauer und mehr Arbeit für die Veranstalter.

Ein Festival für alle
In die Arbeit haben sich Turnierchef Holger Bock, Sportdirektor Tjark Nagel und das Team längst „hinein gekniet“. Allersehls Pferdesportfestival Niedersachsen birgt das CSI3* und passend dazu auch ein CSI1* und eine internationale Nachwuchspferdetour mit dem CSI-Young Horses. Erstmals gibt es auch ein CSIL - also eine internationale Amazonentour. „Ladies Game“ gilt im Pferdesport zwar immer und überall, aber in Allersehl macht man ein eigenes Thema daraus.

Nachwuchsförderung spielt eine große Rolle, dank des CSI-U25 - soll heißen, es gibt eigens für die Springreitergeneration U25 internationale Prüfungen. Dazu ist Allersehl auch Qualifikationsstandort für den Hermann-Schridde-Gedächtnispreis 2016 und Anziehungspunkt für die Westernreiter. Die werden nämlich in Allersehl ihre Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften reiten.

Internationale Premiere 2014 hatte Folgen für 2016
Den Mut Allerseh qualitativ weiter wachsen zu lassen, holten sich die Veranstalter bereits 2014. Die internationale Premiere des in Allersehl über Jahre gewachsenen Pferdesportfestivals Niedersachsen kam riesig gut an, lockte Reiterinnen und Reiter aus mehr als zehn Nationen an und verwandelte das ruhige, idyllisch gelegene Allersehl in einen internationalen Sport-Treffpunkt. Den Großen Preis von Volkswagen holte sich eine Amazone - die sechsmalige Deutsche Meisterin Eva Bitter (Bad Essen) mit Perigeux. Und sie muss zuhause viel erzählt haben, denn 2016 will auch Lebensgefährte Marco Kutscher dabei sein. Der Olympiateilnehmer und Doppeleuropameister zählt zu den besten deutschen Reitern.

Reiterinnen und Reiter aus allen Leistungsklassen
Der Mix macht das Pferdesportfestival Allersehl so anziehend: Internationale Spitzenreiter in den großen Springprüfungen, tolle junge Pferde für den großen Sport einseits und andererseits auch die regionalen Prüfungen von der Kl. A an. Das macht schon der Auftakt 2016 deutlich, da geht es mit der Führzügelklasse für die ganz jungen Teilnehmer los. So ist ein großer Treffpunkt für alle entstanden, der Aktive, Zuschauer und Sponsoren zusammen bringt und damit Akzente für die ganze Region setzt.  Und die kommt gern zum Night Grand Slam Six Bars am Freitagabend oder tanzt bei der Festival-Party der Nationen, um Sonntagmorgen pünktlich beim landwirtschaftlichen Frühschoppen zu erscheinen….

Dort kann dann ausführlich diskutiert werden über ein weitere Neuerung des CSI3* Pferdesportfestivals Niedersachsen: Die Elite-Fohlen-Auktion. Die findet unmittelbar vor der Party der Nationen am Samstagabend statt und birgt eine exquisite Kollektion von Stut- und Hengstfohlen des Jahrgangs 2016.
 
Das Pferdesportfestival Niedersachsen im Internet: www.pferdesportfestival-niedersachsen.de
Bei Facebook: https://www.facebook.com/Pferdesportfestival-Niedersachsen-2016-647011475389972/?fref=ts
Oder Sie suchen ganz einfach unter #PferdesportfestivalNiedersachsen

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeige

Alle Informationen über Vereinsgeschehen, Hausturniere, Lehrgänge, Abzeichenprüfungen und all das Lesenswerte, was in den Vereinen und Betrieben tagtäglich passiert. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.
Mehr aus News - Tipps, Termine & Vereine 2/3