16 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Gemeinde und Region werden ausgezeichnet

Pferdesportverband Schleswig-Holstein Gemeinde und Region werden ausgezeichnet

„Ohne günstige Rahmenbedingungen können Pferdehaltung und Pferdesport in immer dichter besiedelten Regionen, in Zeiten landwirtschaftlicher Umstrukturierungen und unter Berücksichtigung der Bedürfnisse des Natur- und Landschaftsschutzes nur schwerlich gedeihen“, erinnert Maritres Hötger vom Pferdesportverband Schleswig-Holstein (PSH).

Bad Segeberg. Deshalb sucht und prämiert der Verband jedes Jahr die „Pferdefreundliche Gemeinde“ und die „Pferdefreundliche Region“.

Zum Hintergrund: Die rund 100000 Pferde in Schleswig-Holstein sind ein bedeutender (Wirtschafts-)Faktor. Mit ihnen kann zum einen auf Ritten und Kutschfahrten die Schönheit der Natur erlebt werden. Auch Pferdetouristen zieht es daher von überall her in den Norden. Von den „Pferdestärken“ profitiert zudem die heimische Wirtschaft, wie Landwirte, Futtererzeuger, Reit- und Pensionsbetriebe, Ausstatter, Handwerker, Tierärzte, Landhandel, Versicherungen und viele andere. Statistisch gesehen sichern drei bis vier Pferde einen Arbeitsplatz, das sind rund 25000 Jobs im Land bei einem jährlichen Umsatzvolumen von 400 Millionen Euro.

Hötger: „Somit dient der Einsatz der Kommunen und Regionen für den Pferdesport keineswegs nur den Pferdefreunden, sondern stärkt und belebt den Lebensraum aller Menschen im Land.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Alle Informationen über Vereinsgeschehen, Hausturniere, Lehrgänge, Abzeichenprüfungen und all das Lesenswerte, was in den Vereinen und Betrieben tagtäglich passiert. mehrKostenpflichtiger Inhalt

reitsport-erleben.de

Entdecken Sie Pferde-Themen! Die Pferdefachjournalistin Jessica Bunjes teilt Know-How, Trends und Termine mit Pferdefreunden aus ganz Deutschland. mehr

Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.
Mehr aus News - Tipps, Termine & Vereine 2/3