16 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Jugendcamp des RFV Kisdorf

RFV Kisdorf Henstedt-Ulzburg u. Umg. e.V. Jugendcamp des RFV Kisdorf

Strahlender Sonnenschein, 20 fröhliche Kinder und ein Reitstall – fertig ist das perfekte Wochenende!

Voriger Artikel
Letzte Qualifikation in Behrendorf
Nächster Artikel
Ringreiter-Turnier

Die Ponysparte des RuF Kisdorf ist mal wieder aktiv gewesen und hat ein Jugendcamp mit Sportabzeichenabnahme und gemeinsamer Übernachtung für die Kinder organisiert.

Henstedt-Ulzburg. Zumindest für die Teilnehmer des diesjährigen Jugendcamps vom Reit- und Fahrverein Kisdorf, Henstedt-Ulzburg und Umgebung e.V. Unter der Leitung der Pony- und Jugendwartin Anne Pauls und der Voltigiertrainerin Maike Roggmann ging es nach einer kurzen Einführung sofort los mit einem straffen Programm.

Neben Holzpferdetraining und Voltigieren wurden verschieden Workshops und Vorträge zur Jugendreitsportförderung in Schleswig-Holstein und Pferdegesundheit angeboten. Zwischendurch ging es nach Kisdorf zum Sportplatz und unter den Augen der Prüfer vom BSV Kisdorf an das deutsche Sportabzeichen. 18 Abzeichen wurden von Kindern und Betreuern abgelegt. Vielen Dank an Eva Strunck vom BSV und ihr Team!

 Abends wurde es im Nachtlager in der Strohhalle vom Reitstall Hauke Petersen immer noch nicht ruhig… Erst nach einer gruseligen Nachtwanderung mit Schreckgespenstern im Gebüsch konnte geschlafen werden. Das morgendliche Wecken zu Bibi-und-Tina war nach dieser turbulenten Nacht gar nicht so einfach, aber spätestens nach dem waren alle wieder hellwach und bei der Sache.

Nach einem spannenden Vortrag über Doping im Pferdesport ging es direkt weiter zum nächsten Thema: Der Entwurf eines Schaubildes für ein großes Turnier musste her. Der Kreativität waren kaum Grenzen gesetzt, und so konnte eine Bewerbung verfasst werden, die jetzt „nur noch“ auf den Weg gebracht und umgesetzt werden muss.

Der Abschluss wurde gekrönt von einem Besuch im Beckersberg-Freibad. Der ganze Schweiß und Hallendreck war schnell abgewaschen und die letzten Bahnen gerade fertig geschwommen, da war es bereits viel zu früh Zeit zum Abholen. Wie hat Leona es so treffend formuliert? „Das einzig richtig doofe war, dass es nicht länger ging!“

Ein herzliches Dankeschön an alle Helfer, allen voran Rike Hilpert, Jana Börner, Marlit Gravert, Sarah und Steffi Hamer, Helen Sagebiehl und Christine König!

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Alle Informationen über Vereinsgeschehen, Hausturniere, Lehrgänge, Abzeichenprüfungen und all das Lesenswerte, was in den Vereinen und Betrieben tagtäglich passiert. mehrKostenpflichtiger Inhalt

reitsport-erleben.de

Entdecken Sie Pferde-Themen! Die Pferdefachjournalistin Jessica Bunjes teilt Know-How, Trends und Termine mit Pferdefreunden aus ganz Deutschland. mehr

Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.
Mehr aus News - Tipps, Termine & Vereine 2/3