12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Shetlandponys fahren mit Jürgen Lamp zum Sieg

Probsteier Reiterverein e. V. Schönberg Shetlandponys fahren mit Jürgen Lamp zum Sieg

Spannung pur wurde bei den Landesmeisterschaften von Schleswig-Holstein und Hamburg der Vierergespanne geboten.

Voriger Artikel
Mit dem Pferd nach Herxheim
Nächster Artikel
Ein „heißer“ Ritt zur Kreismeisterschaft 2015

Jürgen Lamp vom Probsteier RV konnte seinen Landesmeistertitel im Gespannfahren verteidigen.

Quelle: hfr

Waabs/Reesdorf. Auf Gut Karlsminde in Waabs gelang dabei Jürgen Lamp vom Probsteier RV aus Schönberg die Titelverteidigung im Pony-Wettbewerb.

Der Brodersdorfer hatte aber mit seinen Shetland-Ponyschimmeln mächtig zu kämpfen, um den Erfolg wieder einzufahren. Mit 107,25 Punkten setzte sich Lamp schließlich gegen Rik Fisser (FV Gepannfahrer Steinburg), der auf 112,83 Zähler kam, durch. „Die Dressur habe ich deutlich gewonnen. Das Hindernisfahren verlief auf Augenhöhe. Da ging es rasant zu. Er war dann ein Tick schneller. Im Gelände war er sehr stark“, sagte Lamp und meinte mit „er“ seinen ehemaligen Schüler Rik Fisser.

„Hut ab. Was Rik Fisser abgeliefert hat, war beachtlich. Ich war erschrocken, wie gut er war.“ Einst war Fisser im Jugend-Camp von Lamp und lernte dort sein Handwerk. „Ich habe ihn in den Sport hineingeholfen und er war sehr fleißig“, so Lamp. Und nun forderte der ehemalige Schüler seinen Lehrmeister heraus. Am 21. bis 23. August treffen sie sich beim Fahrfest in Bad Segeberg wieder.

Gefreut hat sich Lamp bereits vor zwei Wochen, als in Jübek eine Schülerin von ihm bei den Zweispännern die Vizelandesmeisterschaft gewann. Dort fuhr Adina Haß aus Heikendorf seine Ponys. Dazu Lamp: „Da war ich noch fast mehr stolz, als über meinen eigenen Titel.“

Titelfreuden für den Probsteier RV gab es auch in Reesdorf. Ann-Katrin Wiener aus Wisch gewann auf dem Pony Holsten eine E-Dressur mit der Note 8,0. Und dies geschah beim Turnier der RSG Groß Buchwald mit etwa 1.000 Nennungen. „Schön herausgeputzt waren die neuen Dressurplätze“, erkannte PRV-Reitlehrerin Marion Böttcher an. Die 14-jährige Wiener bestach zuletzt bei fünf Turnieren auch gegen Großpferde im E- und A-Bereich. Herausragend die Wertnote 8,3 beim Turnier in Güldenstein.

Weniger Erfolgreich verlief diesmal der Abteilungswettkampf in Reesdorf mit Einzelprüfungen in zwei Springen und zwei Dressurreiterinnen. Das PRV-Team musste sich mit dem fünften Platz begnügen. Dazu Marion Böttcher diplomatisch: „Wir hatten jeweils eine gute und eine weniger gute Note“. 


Voriger Artikel
Nächster Artikel

Alle Informationen über Vereinsgeschehen, Hausturniere, Lehrgänge, Abzeichenprüfungen und all das Lesenswerte, was in den Vereinen und Betrieben tagtäglich passiert. mehrKostenpflichtiger Inhalt

reitsport-erleben.de

Entdecken Sie Pferde-Themen! Die Pferdefachjournalistin Jessica Bunjes teilt Know-How, Trends und Termine mit Pferdefreunden aus ganz Deutschland. mehr

Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.
Mehr aus News - Tipps, Termine & Vereine 2/3