19 ° / 7 ° heiter

Navigation:
Top-Reiter malen für den guten Zweck

Reiten gegen den Hunger
 Top-Reiter malen für den guten Zweck

Spendenscheck über 8.300 Euro und Bilder der Reiter-Revue-Malaktion sorgen für leuchtende Augen

Voriger Artikel
CHIO Aachen knackt die 100.000-Fan-Marke
Nächster Artikel
147. Deutsches Derby 2016 – 87 Pferde im Rennen der Rennen

V.l. Klaus Roeser (Vorsitzender des Dressurausschusses und hier Vertreter für Holger Heigel, den Vorsitzendes des Vielseitigkeitsausschusses und Gewinner eines Bildes), Elisabeth Kamp (Equiva), Auktionator Uwe Heckmann (mit Scheck), Hauke Schremmer (Welthungerhilfe), Gudrun Bauer (Gründerin der Initiative Reiten gegen den Hunger), Christiane Ullmann (Gewinnerin eines Bildes), Markus Wörmann (Reiter Revue International), Ullrich Kasselmann (Veranstalter der P.S.I.-Auktion).

Quelle: Tanja Becker

Ankum. „Eine tolle Aktion“, nannte es Dressurreiterin Dorothee Schneider. Als „ein wichtiges Zeichen“, empfand es Vielseitigkeits-Olympiasieger Andreas Dibowski und Spring-Bundestrainer Heinrich-Hermann Engemann sagte: „Das unterstützen wir auf jeden Fall.“

Sie und viele andere Topreiter aus Springen, Dressur und Vielseitigkeit haben ihre Kreativität mit Pinsel und Farbe unter Beweis gestellt. Bei einer einzigartigen Charity-Aktion, die von der renommierten Pferdefachzeitschrift Reiter Revue International ins Leben gerufen wurde. Unterstützung bekam sie dabei von der LVM Versicherung und der Reitsport-Kette Equiva. Und entstanden sind drei farbenfrohe, individuelle Kunstwerke, die im Rahmen der Vorstellung der Dressurpferde im Vorfeld der P.S.I.-Auktion in Ankum ihren neuen Besitzern überreicht wurden.  

Während der gesamten grünen Saison hatten Pferdefreunde und Kunstliebhaber die Chance, an einem von Reiter Revue International initiierten Gewinnspiel teilzunehmen. Die einzige Voraussetzung für die Teilnahme war eine Spende von fünf Euro an die Initiative „Reiten gegen den Hunger“, die mit viel Engagement die Arbeit der Welthungerhilfe unterstützt.

Losglück ist bekanntlich ein besonderes Glück und in diesem Fall traf es Menschen, die ganz besonders mit dem Pferdesport verbunden sind. Ulla Luther, die Mutter von Springreiter Thieß Luther, Christiane Ullmann von der weltgrößten Pferdemesse Equitana und der Vorsitzende des DOKR-Vielseitigkeitsausschuss, Holger Heigel, heißen die Gewinner der 120 mal 150 Zentimeter großen Bilder. Zwar konnten nicht alle ihre Preise persönlich entgegennehmen, die Freude über diese gigantischen Kunstwerke war aber riesig. „Das kommt auf jeden Fall bei mir in die Wohnung“, sagte Christiane Ullmann lachend.

Ebenfalls Grund zur Freude hatte Gudrun Bauer, Gründerin der Initiative „Reiten gegen den Hunger“. Sie nahm den Spendenscheck vom Erlös des Gewinnspiels von 8.300 Euro entgegen. Eine stolze Summe, die direkt in Projekte der Welthungerhilfe fließt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeige

Alle Informationen über Vereinsgeschehen, Hausturniere, Lehrgänge, Abzeichenprüfungen und all das Lesenswerte, was in den Vereinen und Betrieben tagtäglich passiert. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Mehr aus News - Tipps, Termine & Vereine 2/3