9 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
„Alleskönner“ gesucht

Bundesweites Championat des Freizeitpferdes/-ponys „Alleskönner“ gesucht

Pressemitteilung  und Ausschreibung

Voriger Artikel
9. Akeby´s Reithallenforum mit Sattlerin Nicole Hass
Nächster Artikel
Ekwus startet Internet-Handelsplattform „Ekwus Deals“

Verden. Die meisten Reiter suchen einen vielseitig veranlagten Freizeitpartner, mit dem sie in der Reithalle und beim Ausreiten Spaß haben. Um genau diese Pferde geht es beim Bundesweiten Championat des Freizeitpferdes/-ponys. Gute Grundgangarten, Rittigkeit, Gelassenheit und das Verhalten im Gelände sind gefragt. In diesem Jahr findet das Championat am 26. August im Rahmen der Verdiana in Verden statt und Pferde aller Rassen können sich jetzt um den Titel bewerben. Wer teilnehmen möchte, kann sich ab jetzt bis zum 6. August anmelden.

Das Championat findet bereits zum vierten Mal statt. Nicht nur Deutsche Reitpferde und -ponys, sondern auch Haflinger, Tinker, Fjordpferde und andere Rassen dürfen in Verden teilnehmen. Allerdings müssen die Pferde und Ponys vier bis sieben Jahre alt sein und eine Zuchtbescheinigung eines FN-Mitgliedszuchtverbandes haben. Eines dieser Multitalente ist Danilo. Der Hannoveraner v. Don Frederico gewann vierjährig das Freitzeitpferdechampionat 2011. Erstmals gab es im vergangenen Jahr sogar zwei Champions. Denn in der Abteilung „Weitere Rassen“ gewann der Fjordpferd-Hengst Silvio Skjöldson v. Skjöld den Titel.

Vom Geländeritt bis zum Stangenlabyrinth
Aber bevor Danilo und Silvio Skjöldson die schwarz-rot-goldenen Siegerschärpen umgehängt bekamen, mussten sie fünf verschiedene Aufgaben bewältigen. Dazu gehört eine Rittigkeitsaufgabe auf dem Viereck, bei der der Reiter sein Pferd den Richtern vorstellt. Ein Fremdreiter testet danach auch noch einmal die Rittigkeit. Dann werden die Grundgangarten Schritt, Trab und Galopp überprüft. Für jede Grundgangart wird jeweils eine Wertnote vergeben. Die vierte Teilprüfung besteht aus einem Gruppengeländeritt und einem Geländeparcours mit drei Hindernissen sowie einer Wasserstelle. Hier wird eine Wertnote für das Verhalten der Pferde in der Gruppe und eine Note für die Rittigkeit am Sprung und zwischen den Sprüngen vergeben. In der letzten Teilprüfung absolvieren die Teilnehmer einen Gehorsamswettbewerb. Im Stangenlabyrinth, beim Überreiten einer Plane und beim Vorbeigehen am Rappelsack müssen die Pferde Vertrauen und Gehorsam beweisen.

Wer mit seinem Pferd teilnehmen möchte, kann sich bis zum 6. August bei Maria Deckert, Bereich Zucht der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN), per E-Mail an mdeckert@fn-dokr.de anmelden.
Weitere Informationen und die Ausschreibung gibt es unter www.pferd-aktuell.de/freizeitpferdechampionat und unter www.verdiana.de.

Die vollständige Ausschreibung finden Sie hier:

Das Breitensport-Nennungsformular finden Sie hier:

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Alle Informationen über Vereinsgeschehen, Hausturniere, Lehrgänge, Abzeichenprüfungen und all das Lesenswerte, was in den Vereinen und Betrieben tagtäglich passiert. mehrKostenpflichtiger Inhalt

reitsport-erleben.de

Entdecken Sie Pferde-Themen! Die Pferdefachjournalistin Jessica Bunjes teilt Know-How, Trends und Termine mit Pferdefreunden aus ganz Deutschland. mehr

Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.