15 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Ascot-Renntag mit Top-Galoppern und Stargast Verona Pooth

Royaler Flair in Hannover Ascot-Renntag mit Top-Galoppern und Stargast Verona Pooth

Nach der spannenden Derby-Woche in Hamburg blicken die Galopper-Fans am Sonntag erneut in Richtung Norden.

Voriger Artikel
Dressur Cappeln International geht in die nächste Runde
Nächster Artikel
Frankfurt trifft Fussballstars

Die dreijährige Full Rose ist im Besitz von Jaber Abdullah (Dubai).

Quelle: Marc Rühl

Hannover. Denn auf der Galopprennbahn Hannover steht der gesellschaftliche und sportliche Höhepunkt des Rennjahres an. Und nicht nur die Pferde werden die Besucher am Ascot-Renntag faszinieren. Auch das Promi-Aufgebot ist sehr hoch.

Stargast ist Moderatorin Verona Pooth – sie wird Siegerehrungen vornehmen, Autogramme geben und sitzt bei den beliebten Hut-Wettbewerben in der Jury. Ob die Fashion-affine Pooth am Sonntag allerdings die bestgekleidete Dame ist, bleibt abzuwarten. Beim „Lady Elegance-Wettbewerb“ wird das eleganteste Outfit auf der Neuen Bult gesucht. Wertvolle Preise winken den Gewinnerinnen. Damen mit Hut haben sogar freien Eintritt. Aber auch ein umfangreiches Kinderprogramm präsentiert die Neue Bult.

Mit dem Großen Audi Q7 Preis des Audi Zentrums Hannover – Meilen-Trophy (Gruppe II, 70.000 Euro, 1.600 m) steht aber auch ein Top-Highlight auf der Karte von insgesamt zehn Prüfungen.
 
Der Vorjahressieger Red Dubawi (Dennis Schiergen) agierte zuletzt in Baden-Baden sehr unglücklich, als er viel zu weit aus der Reserve gehalten wurde und unter anderem hinter Felician (nun mit Derby-Siegjockey Andrasch Starke) blieb.
 
Im siebenköpfigen Feld darf man vor allem auf die im Besitz von Jaber Abdullah (Dubai) stehende Full Rose (Eduardo Pedroza) gespannt sein, denn die einzige Dreijährige im Aufgebot trägt nach ihrem Triumph in den 1.000 Guineas in Düsseldorf bereits den Titel klassische Siegerin.
 
Wild Chief (Alexander Pietsch) findet hier ebenfalls eine günstige Aufgabe vor, denn zuletzt hatte er es in Frankreich schwerer. Er lief 2014 sogar schon in zwei Derbys – in Deutschland und Frankreich – nach vorne.
 
Nordico (Adrie de Vries) überraschte im Großen Preis der Wirtschaft in Dortmund als Riesenaußenseiter. Für ihn wäre jeder Tropfen Regen willkommen. Der stark gesteigerte Wildpark (Adrie de Vries) muss einen großen Sprung bewältigen. Er vertritt das Gestüt Brümmerhof von Gregor Baum, Präsident des Hannoverschen Rennvereins, und seiner Frau Julia. Für Hochspannung ist also gesorgt!
 
Weitere Informationen unter: www.neuebult.de.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Alle Informationen über Vereinsgeschehen, Hausturniere, Lehrgänge, Abzeichenprüfungen und all das Lesenswerte, was in den Vereinen und Betrieben tagtäglich passiert. mehrKostenpflichtiger Inhalt

reitsport-erleben.de

Entdecken Sie Pferde-Themen! Die Pferdefachjournalistin Jessica Bunjes teilt Know-How, Trends und Termine mit Pferdefreunden aus ganz Deutschland. mehr

Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.
Mehr aus Reiterszene 2/3