27 ° / 11 ° heiter

Navigation:
Frankfurt trifft Fussballstars

Internationales Festhallen Reitturnier Frankfurt trifft Fussballstars

In Frankfurts Festhalle wird das internationale Reitsportjahr 2015 in Deutschland beendet. Vom 17. bis 20. Dezember geht es dann um Weltranglistenpunkte und prestigeträchtige Siege im Springen und in der Dressur und leicht wird es nicht.

Voriger Artikel
Ascot-Renntag mit Top-Galoppern und Stargast Verona Pooth
Nächster Artikel
Deutsche Meisterschaft für Baden-Württemberg
Quelle: Thomas Hellmann

Frankfurt. Die Konkurrenz ist gut und reicht von A wie Christian Ahlmann aus Marl bis W wie Holger Wulschner (Groß Viegeln). Schwedens Spitzenreiter Rolf-Göran Bengtsson ist genauso dabei wie Irlands Denis Lynch oder der Niederländer Gert-Jan Bruggink.

Letzterer gewann vor zwei Jahren den Großen Preis der Deutschen Vermögensberatung AG und freute sich als damals frischgebackener Vater einer kleinen Tochter über den wirtschaftlich lukrativen Erfolg. Aus bislang 15 Nationen liegen Meldungen bei den Springreitern vor. Die Dressurfans dürfen sich ebenfalls auf ein tolles Teilnehmerfeld mit Welt- und Europameistern und Olympiasiegern freuen: Isabell Werth (Rheinberg), Patrik Kittel (Schweden), Nathalie zu Sayn-Wittgenstein (Dänemark), Hubertus Schmidt (Borchen) und Dorothee Schneider (Framersheim) sind nur einige der Namen für das CDI/ CDN in der Frankfurter Festhalle, das neben den großen internationalen Prüfungen auch noch die Finals im Nürnberger Burg-Pokal und im Louisdor-Preis birgt.

Fussball Friendship Cup – so gut besetzt…
Charly Körbel mobilisierte alle für das Projekt. Der einstige Profi in Reihen von Eintracht Frankfurt und Leiter der Fussballschule löste mit der Idee des Spiels Fussballer gegen Reiter reichlich Euphorie aus. Und damit am Freitagabend beim Spiel im Hallensand auch alles ganz ordentlich und regelkonform zugeht, pfeift der Ex-Bundesliga-Schiri Lutz Wagner die sagenhafte Partie. Die Traditionsmannschaft der Eintracht ist tadellos besetzt: Körbel, Ervin Skela, Ralf Weber, Uwe Müller, Rudi Bommer und Manfred „Manni“ Binz bringen alle gemeinsam das Gewicht von 1.849 Erstligaspielen und 104 Länderspielen in die Begegnung in der Festhalle ein. Das kann ja heiter werden.

Spring- und Dressursport und Fussball live erleben?
Tickets für das Internationale Frankfurter Festhallen Reitturnier vom 17. bis 20. Dezember gibt es in vier Kategorien. Am Donnerstag ist man in allen Kategorien mit einem Acht-Euro-Ticket dabei.
Freitags kosten Karten tagsüber ebenfalls einheitlich acht Euro.
An den Folgetagen gibt es Tickets ab acht Euro aufwärts bis maximal 30 Euro.
Dauerkarten gibt es für 60 bis 95 Euro.
Achtung: vergünstigte Parkmöglichkeiten auf dem Messegelände sind im Parkdeck P4 (Katharinenkreisel, Zufahrt über das Tor Nord) vorhanden.
Ein tolles Angebot sind Familienkarten für den Sonntagnachmittag (ein Erwachsener + 2 Kinder bis 16 Jahre) – alle gemeinsam sind für 25 Euro dabei. Karten sind erhältlich unter www.adticket.de oder auch unter der Rufnummer (0180) 60 50 400 und an allen ADticket Vorverkaufsstellen. Die Eintrittskarten bergen zudem einen weiteren Vorteil: Sie beinhalten auch das RMV-Kombiticket, gelten also als Fahrkarten für den öffentlichen Personennahverkehr im RMV-Verbundraum: Ab drei Stunden vor Veranstaltungsbeginn und bis zum Betriebsschluss des

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeige

Alle Informationen über Vereinsgeschehen, Hausturniere, Lehrgänge, Abzeichenprüfungen und all das Lesenswerte, was in den Vereinen und Betrieben tagtäglich passiert. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.
Mehr aus Reiterszene 2/3