16 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Bundesjungzüchter-Wettbewerb – ein tolles Wochenende

Trakehner Verband Bundesjungzüchter-Wettbewerb – ein tolles Wochenende

Den Sieg sicherte sich der Hannoveraner Verband, das Lob für den Veranstalter ging an den Trakehner Verband.

Voriger Artikel
Oldenburger Sommer-Kollektion online
Nächster Artikel
Junges, hochmotiviertes Team freut sich auf Ihren Hengst!

105 Jungzüchter aus 13 deutschen Zuchtverbänden trafen im Hauptgestüt Graditz zum Bundesjungzüchter-Wettbewerb aufeinander.

Quelle: Trakehner Verband

Neumünster. Als Gastgeber des 19. Bundesjungzüchterwettbewerbs verdienten sich die Trakehner Jungzüchter sehr gute Noten beim bundesweiten Zusammentreffen des Pferdezüchternachwuchses auf dem Hauptgestüt Graditz bei Torgau.
 
Es war ein bewegtes Wochenende in Sachsen mit jungen Teilnehmern aus 13 deutschen Zuchtverbänden. Sowohl eine Mannschafts- als auch eine Einzelwertung wird bei diesem Wettbewerb ausgetragen, bei dem es darum geht, Pferde im Hinblick auf die Eignung für die Zucht zu beurteilen und auch ansprechend heraus zu bringen. In der Mannschaftswertung der Altersklasse I (14–18 Jahre) siegte die Abordnung des Hannoveraner Verbandes vor den Jungzüchtern des Holsteiner Verbandes und der Mannschaft Baden-Württemberg. In der Einzelwertung setzte sich Yannick Pferdemenges vom Rheinischen Pferdestammbuch souverän durch. Die Plätze zwei und drei gingen an Johanna Marloh und Vanessa Feuerstein vom Hannoveraner Verband. Pferdemenges holte sich auch den Gesamtsieg über beide Altersklassen.
 
In der Altersklasse II (19–25 Jahre) gewann das Team des Rheinischen Pferdestammbuches vor der Mannschaft des Holsteiner Verbandes und den drittplatzierten Hannoveraner Jungzüchtern. Die Einzelwertung wurde erneut eine Beute des Rheinischen Pferdestammbuches durch Stefan Baehren, gefolgt von Hanna Edler und Henrike Gehrdau-Schröder (Hannoveraner).
 
Die Trakehner Jungzüchter, die sich mit Feuereifer in die Vorbereitung und Organisation des Bundesjungzüchterwettbewerb gestürzt hatten, wurden Sechste und gewannen den Sonderwettbewerb Herausbringen eines Pferdes mit dem tipp-topp tadellos präsentierten Pony Snoopy. Einzelplatzierungen gab es zudem für Lukas Weber in Theorie und Einzelwertung (6./7.), Paul Meisner in Theorie und Freispringen (6./2.), Gabriel Lucano in Theorie (10.), Jasmin Gundelach in Theorie (4.) und Sophia Malter in Theorie, Mustern und Einzelwertung (7./5./5.).

Das Hauptgestüt Graditz wie auch die Sponsoren, die die Trakehner Jungzüchter und der Verband für diesen bundesweiten Wettbewerb gewinnen konnten, machten den Veranstaltererfolg möglich und unterstützten die engagierten Trakehner Jungzüchter maßgeblich. Bei strahlendem Sonnenschein konnten die einzelnen Wettbewerbsteile in der großartigen Kulisse des Hauptgestütes Graditz ausgetragen werden und mündeten zudem am Samstagabend in einer großen Sommer- und Siegesfeier.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Alle Informationen über Vereinsgeschehen, Hausturniere, Lehrgänge, Abzeichenprüfungen und all das Lesenswerte, was in den Vereinen und Betrieben tagtäglich passiert. mehrKostenpflichtiger Inhalt

reitsport-erleben.de

Entdecken Sie Pferde-Themen! Die Pferdefachjournalistin Jessica Bunjes teilt Know-How, Trends und Termine mit Pferdefreunden aus ganz Deutschland. mehr

Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.
Mehr aus Zucht 2/3