25 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Dorothee Schneider hat das Finalticket in der Tasche

NÜRNBERGER BURG-POKAL Dorothee Schneider hat das Finalticket in der Tasche

Sie hat es wieder geschafft: Dorothee Schneider hat in Donaueschingen mit ihrer 8-jährigen Nachwuchshoffnung Chocolat die Qualifikation zum NÜRNBERGER BURG-POKAL gewonnen.

Voriger Artikel
Holstein International geht in die 4. kostenlose Auflage für Besucher
Nächster Artikel
Rahmenprogramm – musikalische und kulinarische Spezialitäten

Dorothee Schneider auf Chocolat

Quelle: Nürnberger Burgpokal

Donaueschingen. Das Paar setzte sich mit 73,341 Prozent klar durch. Die 8-jährige über Rosandro x Davignon gezogene Stute zeigte sich in prächtiger Verfassung. Damit ist Dorothee Schneider, die im vergangenen Jahr das Finale des NÜRNBERGER BURG-POKAL gewann, auch in diesem Jahr wieder mit von der Partie. „Ich freue mich riesig auf das Jubiläumsfinale im Dezember in Frankfurt“, sagte die Team-Olympiasiegerin von Rio.

An zweiter Stelle platzierte sich in Donaueschingen Kathleen Keller. Die sympathische Reiterin hatte Nachwuchshoffnung Delacroix vorgestellt und 70,707 Prozent bekommen. Auf den Rängen drei und vier folgten Thomas Wagner mit Dark Pearl (69,805) und Hermann Burger mit Sergio (68,976). Donaueschingen war die letzte Freilandqualifikation für das Jahresfinale. Das letzte Ticket für den NÜRNBERGER BURG-POKAL 2016 kann im Rahmen der Faszination Pferd im Oktober in Nürnberg gelöst werden.

Für Spannung sorgte in Donaueschingen auch das Jahresfinale im NÜRNBERGER BURG-POKAL der Baden-Württembergischen Junioren, die in einer Dressurprüfung der Klasse L antreten mussten. Hier sicherte sich Lisa Casper vom LPSV Donzdorf im Sattel von Birkhof’s Sirtaki die goldene Siegerschleife. Die junge Reiterin setzte sich mit 676,5 Punkten durch. Silber gab es für Felicitas Frücht (LRFV Stuttgart-Möringen) und Bronze für Charline Allmendinger (RFV Ostrach).
 
Die populäre Turnierserie wurde 1992 auf Initiative von Hans-Peter Schmidt, dem Ehrenaufsichtsratsvorsitzenden der NÜRNBERGER Versicherungsgruppe, begründet und gehört heute zu den populärsten Serien überhaupt im Pferdesport. Der passionierte Pferdemann, zugleich Präsident des Bayerischen Reit- und Fahrverbands e.V. und Präsidiumsmitglied der Deutschen Reiterlichen Vereinigung FN sieht hier die Ideale der Ausbildung verwirklicht. Und der Erfolg gibt ihm Recht: Aktuell steht die Serie im 25. Jahr und hat bisher 37 Medaillengewinner bei Championaten hervorgebracht, darunter 13 Sieger.
 
Vom olympischen Turnier in Rio de Janeiro brachten die Pferde aus dem NÜRNBERGER BURG-POKAL einen kompletten Medaillensatz mit. Neben Gold der Equipe standen mit Silber für Isabell Werth und Weihegold sowie Bronze für Kristina Bröring-Sprehe und Desperados in der Einzelwertung gleich drei Auszeichnungen für Pferde zu Buche, die über den NÜRNBERGER BURG-POKAL gefördert wurden.
 
Weitere Infos unter www.nuernbergerburgpokal.de.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeige

Alle Informationen über Vereinsgeschehen, Hausturniere, Lehrgänge, Abzeichenprüfungen und all das Lesenswerte, was in den Vereinen und Betrieben tagtäglich passiert. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Mehr aus News - Tipps, Termine & Vereine 2/3