2 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Deutsche Olympiasegler auf der Erfolgswelle

Kieler-Woche Deutsche Olympiasegler auf der Erfolgswelle

Deutschlands Olympioniken segeln bei der 122. Kieler Woche weiter auf der Erfolgswelle. In sechs von sieben auf der Förde ausgetragenen Olympia-Disziplinen führen nach dem zweiten Regattatag Crews aus dem Team Germany.

Voriger Artikel
Geduld der Kieler Crews wurde belohnt
Nächster Artikel
Schlicht einen Tick schneller

Deutschlands Olympioniken segeln bei der 122. Kieler Woche weiter auf der Erfolgswelle.

Quelle: Uwe Paesler

Kiel. Auch die beiden deutschen Paralympics-Mannschaften haben ihre Spitzenpositionen verteidigt.

Für die DSV-Flotte geht es sechs Wochen vor den Olympischen Spielen in den nur teilweise gut besetzten Feldern um letzte Materialtests, Manövertraining und die Optimierung ihrer Kommunikation an Bord. Hoffnungsträger Philipp Buhl führt das Laser-Feld an und sagte: „Ein paar gute Leute sind da. Es ist kein Spaziergang und ein guter Test bei der letzten großen Regatta vor den Spielen.“

Bei der Jugend-WM in der olympischen 470er-Klasse haben Malte Winkel und Matti Cipra vom Schweriner Yacht-Club im Feld von 50 Booten aus 20 Nationen die Führung übernommen. Bei den Welttitelkämpfen der Juniorinnen liegen die Berlinerinnen Frederike Loewe und Anna Markfort auf Platz drei. Als beste deutsche Mannschaft rangieren der Hamburger Skipper Sven-Erik Horsch und seine Crew bei der EM der Bundesliga-Klasse J/70 nach den ersten drei Wettfahrten unter 91 Booten auf Platz zehn.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.
Mehr aus Segelsport-News 2/3