10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Deutsche Sail Training Association erhält Sultan Qaboos Trophy

Auszeichnung für Unterstützer der ALEX-2 Deutsche Sail Training Association erhält Sultan Qaboos Trophy

Ehrung für Förderer der ALEXANDER von HUMBOLDT II: Die Sail Training Association Germany (STAG) ist mit der Sultan Qaboos Sail Training Trophy 2016 ausgezeichnet worden.

Voriger Artikel
World Sailing Präsident Kim Andersen war dabei
Nächster Artikel
Para World Sailing Championships im Rahmen der Kieler Woche

Die Sail Training Association Germany (STAG) ist mit der Sultan Qaboos Sail Training Trophy 2016 ausgezeichnet worden.

Quelle: STAG

Halmstad. Bei der Jahreskonferenz der Sail Training International (STI) im schwedischen Halmstad nahm der STAG-Vorsitzende Jörg Schinzer den Preis am 26. November aus den Händen von STI-Vorstand Doug Prothero und Commodore Said bin Abdullah al Saedi, Royal Navy of Oman, entgegen. Die STAG werde für ihre langjährige Unterstützung des Sail-Training-Gedankens ausgezeichnet, teilte die STI mit.

Die in Bremerhaven ansässige STAG fördert Jugendliche Mitsegler ebenso wie Schiffsbetreiber. So trugen die Mitglieder der als eingetragener Verein organisierten STAG eine größere Summe zum Bau der ALEXANDER von HUMBOLDT II bei. Zudem ist die STAG neben der Brauerei Beck's und der BLG Logistics Group einer der drei Stifter der Deutschen Stiftung Sail Training (DSST), die den Dreimaster mit den grünen Segeln betreibt. DSST-Vorstandssprecher Jürgen Hinrichs gehörte zu den ersten Gratulanten: „Ich freue mich mit der STAG über diese Auszeichnung. Ein großer Teil der STAG-Mitglieder segelt auf der ALEX-2, so dass Schiff und Verein eng verbunden sind“, sagt Hinrichs.

Die Sultan Qaboos Sail Training Trophy wird seit 2011 jährlich an eine Einzelperson, einen Schiffsbetreiber oder eine Sailtraining-Organisation verliehen. Mit dem Preis würdigen die Sail Training International und das Sultanat Oman herausragenden Einsatz im Sail Training für junge Menschen. Das Sultanat gewährt außerdem finanzielle Unterstützung für Jugendliche, die sich eine Reise auf einem Sail-Training-Schiff sonst nicht leisten könnten.

Die ALEXANDER von HUMBOLDT II ist seit 2011 im Sail-Training-Einsatz. Die gemeinnützige Deutsche Stiftung Sail Training verfolgt mit der ALEX II, wie schon mit ihrer Vorgängerin, das Ziel, allen Interessierten die Kenntnisse und Werte traditioneller Seemannschaft auf hoher See nahe zu bringen. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf der Jugendarbeit. Wer als Trainee an Bord kommt, wird Teil der Besatzung und lernt den Schiffsbetrieb kennen: Die ehrenamtliche Stammcrew weist alle Neulinge ins Segelsetzen, Ruder und Ausguck gehen ein. Wer möchte, darf sogar einen Ausflug in die Takelage unternehmen und sich das Schiff von oben anschauen. Mitsegeln können auf der ALEXANDER von HUMBOLDT II alle Interessierten ab 14 Jahren, Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Informationen zu den Reisen des Dreimasters unter grünen Segeln und zu Mitsegel-Möglichkeiten gibt es unter www.alex-2.de.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Segelsport-News 2/3