21 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
KYC startet mittelmäßig in den Bundesliga-Spieltag

Innenförde KYC startet mittelmäßig in den Bundesliga-Spieltag

Mehr als ein laues Lüftchen war es nicht, was am Freitag über die Kieler Innenförde blies. Und doch konnten die 18 Crews am ersten Tag des fünften Spieltags der Segelbundesliga bis auf die letzte Wettfahrt das Programm durchziehen.

Voriger Artikel
Zeit für den Befreiungsschlag
Nächster Artikel
KYC mit starkem zweiten Tag

Packende Duelle vor Kreuzfahrer-Kulisse: die Segelbundesliga in Kiel.

Quelle: DSBL/Oliver Maier

Kiel. Nach Tag eins ist der Kieler Yacht-Club Neunter, hat aber nur vier statt der anberaumten fünf Wettfahrten absolviert.

„Wir haben unser Ziel, einen einstelligen Platz, weiter vor Augen“, sagte KYC-Skipper Julian Ramm. Nach den Plätzen 4, 6, 2, 4 waren die Kieler Segler nicht unzufrieden, sahen aber für die kommenden zwei Wettfahrttage noch Luft nach oben. „In den vier Rennen waren es immer Kleinigkeiten, die den Ausschlag gegeben haben“, sagte Ramm. „Im ersten Rennen waren wir auf der falschen Seite, im zweiten hatten wir nach einem Rechtsdreher keine Chance mehr.“ Hoffnung macht den Kielern auch die Wettervorhersage, denn statt der fast schon Binnenrevier-Verhältnisse mit sechs Knoten und vielen Drehern am Freitag soll es am Sonnabend und am Sonntag mit 14 Knoten deutlich kräftiger pusten.

Es ist also nichts verloren im Kampf um den Klassenerhalt. Mut für die kommenden Aufgaben macht das dritte Rennen, das die Kieler souverän durchbrachten. Und Mut braucht die KYC-Crew, denn in der Blitztabelle ging es trotz Rang neun (16 Punkte) einen Platz nach hinten auf Rang 16, einen direkten Abstiegsplatz. Der Grund heißt Simon Grotelüschen: Der Olympiateilnehmer im Laser Standard segelte mit seiner Crew für den Lübecker Yacht-Club stark, liegt nun auf Rang vier (13). In Führung liegt der Bayerische Yacht-Club (8) vor dem Norddeutschen Regattaverein aus Hamburg (11).

Die Regatten am Sonnabend in der Innenförde können Sie live hier verfolgen:

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Niklas Schomburg
Sportredaktion

Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.
Mehr zum Artikel
Segelbundesliga in Kiel
Foto: Beim zweiten Tag der Segelbundesliga in Kiel sorgten die Lokalmatadoren für starke Ergebnisse.

Am zweiten Tag des fünften Spieltags kamen die 36 Crews der Ersten und Zweiten Segelbundesliga in Kiel voll auf ihre Kosten. Bei deutlich mehr Wind als am Freitag wurden die Duelle in den Sechser-Rennen noch packender. Und deutlich erfolgreicher für den Kieler Yacht-Club.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Segelsport-News 2/3