20 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
ASV Kiel: 9000 Seemeilen in fünfeinhalb Monaten

Die einzelnen Etappen ASV Kiel: 9000 Seemeilen in fünfeinhalb Monaten

Mehr als 9000 Seemeilen in fünfeinhalb Monaten, darunter rund 7000 als Regatta und Stopps in zehn Häfen in sieben Ländern – das ist das Programm für den „Peter von Danzig“, das Flaggschiff des Akademischen Segler-Vereins in Kiel (ASV). Am Sonnabend geht das 55-Fuß-Schiff auf große Fahrt.

Voriger Artikel
DSV-Präsident Lochbrunner tritt zurück
Nächster Artikel
Jurczok/Lorenz in starker Frühlingsform

Letzter Testlauf auf der Förde: 50 Mitglieder des Akademischen Segler-Vereins in Kiel werden an der fünfeinhalbmonatigen Fahrt des "Peter von Danzig" nach Kanada und zurück teilnehmen.

Quelle: Uwe Paesler

Kiel. „Ich bin schon ein bisschen nervös“, sagt Wolfgang Wicker. Der 22-jährige Meteorologie-Student der Christian-Albrechts-Universität ist einer von drei Seglern, die die gesamte Reise an Bord des „Peter“ mitmachen werden. Insgesamt nehmen 50 Mitglieder des ASV teil, aktuelle und ehemalige Studenten, die Jüngste ist 20, der Älteste 80 Jahre alt.

Völkerverständigung und Austausch

Anderthalb Jahre Planung und Vorbereitung liegen hinter den ASV-Mitgliedern, die die Tour um die „Rendezvous Tall Ships Regatta“ herum geplant haben, an der 38 Boote teilnehmen, darunter auch Drei- und Viermaster wie die „Alexander von Humboldt“. Die Tall-Ships-Rennen gibt es seit 60 Jahren, der Ausrichter „Sail Training International“ fördert die Völkerverständigung und den Austausch junger Menschen.

Das erste Teilstück führt nach London, in England startet dann die erste Regatta-Etappe nach Sines in Portugal, es folgt die Atlantiküberquerung nach Bermuda mit Zwischenstopp auf Gran Canaria. Dort wird die Crew mit anderen „Tall-Ship“-Teilnehmern die Qualifikationsrennen zum America’s Cup verfolgen. Nach einem Abstecher zur „Sail Boston“ in die US-Ostküstenmetropole folgt das Highlight im Nachbarland: Der ASV nimmt mit dem „Peter von Danzig“ an den Feierlichkeiten zum 150-jährigen Jubiläum der Unabhängigkeit Kanadas (1. Juli) teil.

Reiseberichte auf dem Blog

Am Sonnabend um 12 Uhr macht sich die erste Crew auf den Weg, Kiels Bürgermeister Peter Todeskino, Freunde und Familie werden die Segler verabschieden. In einem Blog auf ihrer Homepage will die Crew von ihrer Reise berichten, während der Regatta hat der „Peter“ einen Tracker an Bord.

Alle Informationen hier auf der Homepage der ASV-Sommertour.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Niklas Schomburg
Sportredaktion

Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.
Mehr aus Segelsport-News 2/3