Startseite KN
Olympia 2012 in London - Live
Kieler Nachrichten und Segeberger Zeitung berichten live von den Olympischen Spielen in London
Hauspost von Olympia
Über Toiletten bei Olympia will unser Korrespondent Benjamin Kraus künftig nicht mehr berichten müssen.

Es ist wohl das kurioseste Leser-Feedback, das unser Korrespondenten Benjamin Kraus bekommen hat. Deshalb muss es an dieser Stelle Erwähnung finden. Auch wenn sich der Leser dieser Kolumne nun mit einem Thema auseinandersetzen muss, dass definitiv ganz großer Mist ist.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Diskus-Olympiasieger
Zerissen: Robert Harting mag es nach Siegen am liebsten "oben ohne".

Robert Harting konnte Entwarnung geben. Nachdem der Diskus-Olympiasieger in der Nacht nach dem Triumph bestohlen wurde, sind nicht alle seine Sachen verschwunden. „Die Leute, die meine Akkretierung haben, konnten sich damit ein Shuttle-Fahrzeug ordern. Sie haben aber freundlicherweise meinen Rucksack aus dem Auto rausgestellt“, sagte Harting bei einer Pressekonferenz im Deutschen Haus.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Schulterklopfer im Deutschen Haus
Promis unter sich (v.l.): Kathrin Thiem (Hannover, Deutschlandachter), Wayne Carpendale (Welt, Superstar), Conny Siering (Wanne-Eickel, Deutschlandachter).

Austrainierte Athleten, wichtige Wirtschaftsgrößen, prominente Politiker, füllige Funktionäre und sonstige Sesselsportler: Im Kosmos der Schulterklopfer im Deutschen Haus kann man schon mal den Überblick verlieren. Wie Verteidigungsminister Thomas de Mazière.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Jürgen Hingsen im Interview

Obwohl er zwischen 1982 und 1984 dreimal einen Weltrekord aufstellte, konnte Jürgen Hingsen seinen britischen Rivalen Daley Thompson nie in einem Wettbewerb besiegen. So unterlag er bei der EM in Athen, bei der WM in Helsinki und bei Olympia in Los Angeles. Bei diesen Wettkämpfen verlor er jeweils seinen Weltrekord an Thompson. Bei Olympia 1988 in Seoul wurde er wegen drei Fehlstarts im 100-Meter-Lauf disqualifiziert. In London spricht Hingsen über vergangene Wettkämpfe und die Zukunft des deutschen Zehnkampfes.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
200.000 Zuschauer
Tempo: Auf dem Rad rasen die Triathleten an der Tribüne vorbei.

Der Hyde Park ist die grüne Lunge Londons. So etwas wie ein Rückzugsort in der hektischen Millionenmetropole. Ein Ort, an dem man ganz in Ruhe auf einer Bank sitzen und die Natur bewundern kann. Doch am Dienstag war alles anders. Im Hyde Park grassierte das Triathlon-Fieber.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Hindernisläuferin Krause
Auf dem Weg zur persönlichen Bestzeit: Gesa Felicitas Krause.

Sie ist hübsch und weiß das, aber sie ist trotzdem nicht arrogant. Sie ist jung und wird für ihre sportlichen Erfolge gefeiert, aber sie will noch mehr, ohne verbissen zu wirken: Gesa Felicitas Krause, 20 Jahre, Leichtathletin, aus dem mittelhessischen Lahn-Dill-Kreis. Über 3000 Meter Hindernis lief die U20-Europarekordhalterin bei den Olympischen Spielen in London als achte ins Ziel – in neuer persönlicher Bestleistung.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Volunteers sorgen für Wohlfühl-Faktor
Charmanter Helfer: Timothy weist als Volunteer den Gästen den Weg.

„Ich mag Deutschland: Das ist doch ein zivilisiertes Land“, sagt Timothy. Der Brite, der nahe der U-Bahn-Station Canary Wharf in London als Volunteer der Olympischen Spiele den Gästen den Weg weist, steht kerzengerade. Er wirkt elegant und vornehm, trotz seiner rosa Olympiakluft und dem lustigen Strohhut.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Fechten
Kurze Verschnaufpause: Fechter Benjamin Kleibrink bespricht sich mit seinem Trainer.

Für Florettfechter Benjamin Kleibrink haben die Olympischen Spiele am Sonntag ein versöhnliches Ende genommen. Nach dem Zweitrundenaus im Einzel holte der Olympiasieger von 2008 mit der Mannschaft die Bronzemedaille. „Ich freue mich doch sehr über Bronze“, sagte Kleibrink am Montagmorgen im Gespräch mit KN-online.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
2 4
ANZEIGE