3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Kieler Tatort der schwächste des Jahres
Tatort Kiel

"Borowski und das Fest" Kieler Tatort der schwächste des Jahres

Der Kieler Tatort „Borowski und das Fest“ entpuppte sich - nach absoluten Zahlen - als quotenschwächster „Tatort“-Fall des Jahres 2017. Sibel Kekilli dürfte das wenig gefallen. Es war ihr letzter Einsatz als Ermittlerin Brandt.

Voriger Artikel
Axel Milberg auf der Kieler Woche
Nächster Artikel
Jetzt ermittelt Almila Bagriacik

Weniger Zuschauer als sonst schalteten zu "Borowski und das Fest des Nordens" den Fernseher ein.

Quelle: NDR/Christine Schroeder

Kiel. "Borowski und das Fest" ist der quotenschwächste "Tatort" des Jahres 2017: Im Schnitt 6,11 Millionen Zuschauer verfolgten am warmen und insgesamt zuschauerschwachen Sonntagabend ab 20.15 Uhr den letzten Fall mit der Ermittlerin Sarah Brandt (Sibel Kekilli), die nach sieben Jahren und 14 Fällen aus der ARD-Reihe ausscheidet. Der Marktanteil betrug 22,2 Prozent.

Bei Twitter fand der Kieler "Tatort" wenig Zustimmung: Die Kameraführung missfiel, das Nuscheln wurde kritisiert und Kiel kam im TV zu schlecht weg.

 

Und dann erinnerten Szenen aus dem Kieler "Tatort" auch mehr an den Dortmunder "Tatort".

Der „Tatort“ mit den wenigsten Zuschauern des Jahres bis dahin war der stark mundartlich geprägte Fall „Babbeldasch“ aus Ludwigshafen am 26. Februar mit 6,35 Millionen - der hatte im Vergleich zum Kieler „Tatort“ allerdings mit 17,6 Prozent einen deutlich schwächeren Marktanteil.

Von dpa/tak

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Fotostrecke: Kieler Tatort "Borowski und der Himmel über Kiel"

"Tatort"-Kommissar Klaus Borowski ermittelt wieder in Kiel. Sein neuester Fall heißt "Borowski und der Himmel über Kiel"

Borowski der Eigenbrötler

Seit 2003 spielte er in 21 Tatort-Folgen mit 37 Todesfällen. Mehr

Fotostrecke: 10 Jahre Kieler Tatort mit Axel Milberg

Zehn Jahre ist es her, dass Axel Milberg erstmals die Rolle des Kieler Kriminalhauptkommissars Klaus Borowski verkörperte. Ein mürrisch-nachdenklicher, bisweilen neurotischer Einzelgänger, der seit 2003 in 21 Tatort-Folgen mit 37 Todesfällen konfrontiert wurde.

KN Online zeigt Ihnen die wichtigsten Infos in einem interaktiven Bild. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Mehr aus Tatort Kiel 2/3