9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Polizei twittert zum Kieler „Tatort“
Tatort Kiel

Borowski ermittelt Polizei twittert zum Kieler „Tatort“

Der neue Kieler „Tatort“ wird am Sonntag auch zu einem Fall für echte Kriminalisten: Die Landespolizei rüstet sich für einen abendlichen Twitter-Einsatz zu dem Streifen „Borowski und das dunkle Netz“ (20.15 Uhr, ARD).

Voriger Artikel
Deshalb lohnt sich der Kieler Tatort
Nächster Artikel
So kommentiert das Netz den Kieler Tatort

Die Verfolgungsjagd in der Sparkassen-Arena während eines THW-Kiel-Spiels wird in der Tatort-Folge "Borowski und das dunkle Netz" am 19.03.2017 in der ARD zu sehen sein.

Quelle: Carsten Rehder/dpa

Kiel. Das Social-Media-Team der Polizei begleitet den Film um das sogenannte Darknet im Internet über den Kanal @sh_polizei live. Für Fragen und Fakten stehen außerdem eine Expertin des Landeskriminalamtes für digitale Spuren und ein erfahrener Mordermittler zur Verfügung.

Dieser Fall führt die TV-Ermittler um Kommissar Klaus Borowski (Axel Milberg) in die Abgründe des Internets. Dieser „Tatort“ biete eine ideale Plattform, um das Thema Cybercrime in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken und Fragen der Twitter-Community zu beantworten, so das LKA.

Lohnt sich der Kieler Tatort?

Eine ausführliche Kritik zu "Borowski und das dunkle Netz" finden Sie hier.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Tanja Köhler
Ressortleiterin Digitale Angebote

Fotostrecke: Kieler Tatort "Borowski und der Himmel über Kiel"

"Tatort"-Kommissar Klaus Borowski ermittelt wieder in Kiel. Sein neuester Fall heißt "Borowski und der Himmel über Kiel"

Borowski der Eigenbrötler

Seit 2003 spielte er in 21 Tatort-Folgen mit 37 Todesfällen. Mehr

Fotostrecke: 10 Jahre Kieler Tatort mit Axel Milberg

Zehn Jahre ist es her, dass Axel Milberg erstmals die Rolle des Kieler Kriminalhauptkommissars Klaus Borowski verkörperte. Ein mürrisch-nachdenklicher, bisweilen neurotischer Einzelgänger, der seit 2003 in 21 Tatort-Folgen mit 37 Todesfällen konfrontiert wurde.

KN Online zeigt Ihnen die wichtigsten Infos in einem interaktiven Bild. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Mehr zum Artikel
Borowski im Darknet
Foto: Beim Kieler Tatort führte eine Verfolgungsjagd Ermittlerin Sarah Brandt (Sibel Kelilli) bis aufs Spielfeld und in die Umkleidekabinen des THW Kiel.

9,19 Millionen Zuschauer verfolgten am Sonntagabend den Kieler Darknet-Tatort "Borowski und das dunkle Netz". Im Netz sorgte der Internet-Krimi für viel Gesprächsstoff. Nicht zuletzt, weil auch die Landespolizei mittwitterte.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Tatort Kiel 2/3