1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Kieler „Tatort“ holt Prochnow ins Boot
Tatort Kiel

+++ Mit Video-Interview +++ Kieler „Tatort“ holt Prochnow ins Boot

Die ehemalige Technische Marineschule in Kiel-Wik, das „Kommissariat“ des Kieler „Tatorts“, hat derzeit einen Weltstar zu Gast: Jürgen Prochnow, der in der Rolle des KaLeu Petersen im Film „Das Boot“ berühmt wurde, wird in der nächsten Borowski-Folge seinen Widersacher spielen.

Voriger Artikel
"Das verlorene Mädchen" in der Holstenstraße
Nächster Artikel
Tatortdreh in der Innenstadt

Aktuelle Produktion des "Tatort Kiel" mit (von links) Produzent Johannes Pollmann, Axel Milberg, Thomas Kügel, Sibel Kekilli, Regisseur Raymond Ley und Jürgen Prochnow.

Quelle: Thomas Eisenkrätzer
  • Kommentare
  • 1 Video

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Fotostrecke: Kieler Tatort "Borowski und der Himmel über Kiel"

"Tatort"-Kommissar Klaus Borowski ermittelt wieder in Kiel. Sein neuester Fall heißt "Borowski und der Himmel über Kiel"

Borowski der Eigenbrötler

Seit 2003 spielte er in 21 Tatort-Folgen mit 37 Todesfällen. Mehr

Fotostrecke: 10 Jahre Kieler Tatort mit Axel Milberg

Zehn Jahre ist es her, dass Axel Milberg erstmals die Rolle des Kieler Kriminalhauptkommissars Klaus Borowski verkörperte. Ein mürrisch-nachdenklicher, bisweilen neurotischer Einzelgänger, der seit 2003 in 21 Tatort-Folgen mit 37 Todesfällen konfrontiert wurde.

KN Online zeigt Ihnen die wichtigsten Infos in einem interaktiven Bild. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Mehr zum Artikel
Andreas-Gayk-Straße
Foto: Die Dreharbeiten für den Kieler Tatort „Borowski und das verlorene Mädchen“ gehen weiter.

Die Dreharbeiten für den Kieler Tatort „Borowski und das verlorene Mädchen“ gehen weiter. Das Filmteam ist am Dienstag an der Haltestelle Andreas-Gayk-Straße. Ab 16 Uhr soll an einer Haltestelle an der Elisabethstraße in Gaarden gefilmt werden.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Tatort Kiel 2/3