Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Tatort Kiel 1000. Tatort mit Milberg und Furtwängler
Tatort Kiel Tatort Kiel 1000. Tatort mit Milberg und Furtwängler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:16 08.10.2015
Maria Furtwängler und Axel Milberg werden im 1000. Tatort gemeinsam vor der Kamera stehen. Quelle: Daniel Bockwoldt, Ursula Düren / dpa

Den Titel „Taxi nach Leipzig“ trug bereits der erste „Tatort“ im Jahr 1970 mit Kommissar Trimmel (Walter Richter).

Im neuen Fall werden die Kommissarin Charlotte Lindholm (Furtwängler) aus Hannover und der Kieler Kommissar Klaus Borowski (Milberg) mit einem ehemaligen Elite-Soldaten konfrontiert. Dieser will sich nach seinem Einsatz in Afghanistan an seiner Ex-Freundin rächen, bevor ihre Hochzeit mit einem Kameraden stattfindet, hieß es vom NDR.

„Man muss aufpassen, zu wem man ins Taxi steigt, das gilt noch immer und im 1000. „Tatort“ auch“, sagte Milberg laut Mitteilung. „Manchmal zahlt man dafür einen hohen Preis.“

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schauspielerin Maren Eggert (41) kehrt für eine Folge zum Kieler „Tatort“ zurück. Als Frieda Jung werde sie im Januar in der Folge „Die Rückkehr des stillen Gastes“ zu sehen sein, wie eine Sprecherin des Norddeutschen Rundfunks (NDR) am Mittwoch in Hamburg sagte.

30.09.2015

Der Schauspieler Axel Milberg (59) hat sich einem ungewöhnlichen Projekt gewidmet und einen Dokumentarfilm über Moorlandschaften eingesprochen. Der Film „Magie der Moore“ kommt am Donnerstag in die Kinos. Milberg schildert seine Erfahrungen im Interview.

24.09.2015

Der Kieler „Tatort“ „Borowski und der stille Gast“ (2012), in dem der Täter davongekommen war, sollte ursprünglich nicht fortgesetzt werden. „Wir hatten gar nicht vor, einen zweiten Teil zu drehen, aber Deutschland war in Aufruhr“, sagte Schauspieler Axel Milberg (59) alias Kommissar Borowski im Interview in München. Nun kommt doch alles anders.

23.09.2015
Anzeige