Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Tatort Kiel Borowski und das dunkle Netz
Tatort Kiel Tatort Kiel Borowski und das dunkle Netz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:46 04.07.2016
Von KN-online (Kieler Nachrichten)
Drehstart für den neue Tatort. Axel Milberg (2.v.l.) und Sibel Kekilli (2.v.r.) ermitteln als Duo Borowski und Brand in Kiel. Quelle: NDR

Mit einem Toten im LKA beginnt der neue Kieler Tatort: Jürgen Sternow, der Leiter der Spezialabteilung Cyber-Crime des Landeskriminalamtes in Kiel, wurde Opfer eines Mordanschlags. Möglicherweise ist der Täter im Umfeld der rasant wachsenden Internetkriminalität zu suchen. Die Kommissare Borowski und Brandt sind nicht wenig überrascht, als sie auf Betreiben des zuständigen Staatsanwalts mit den Ermittlungen betraut werden und nicht die mit dem Sachgebiet vertrauten Sonderermittler. Während Borowski sich erst einmal technische Spezialkenntnisse aneignen muss, ist Sarah Brandt als ehemalige Hackerin in ihrem Element und genießt die Bewunderung der ihnen zugewiesenen „Cybercrimecops“ Cao (Yung Ngo) und Dennis (Mirco Kreibich).

Wie von Borowski und Brandt erwartet, stellt sich der Fall als ziemlich undankbare Aufgabe heraus - denn wie jagt man einen Täter, der in keinerlei Beziehung zum Opfer stand und es mit allen Tricks versteht, sich im Darknet zu verbergen? Erst als es Brandt gelingt, eine Lücke in der scheinbar perfekten digitalen Tarnung des Auftragsmörders zu entdecken, kommen sie dem Killer auf die Spur. Neben den Ermittlern spielen Thomas Kügel (Kriminalrat Roland Schladitz), Maximilian Brauer (Hagen Melzer), Jochen Hägele (Staatsanwalt Tom Austerlitz), Michael Rastl (Wolfgang Eisenberg), Svenja Hermuth (Rosi), Pjotr Olev (Jürgen Sternow), Philine Stappenbeck (Julie Sternow) und Elisabeth Schwarz (Frau Holstein).

Der Krimi wird bis zum 27. Juli in Kiel sowie in Hamburg, Schwarzenbek und Reinbek in Szene gesetzt. Drehorte in Kiel sind beispielsweise die Sparkassen-Arena, der Bülker Leuchtturm, das Laboer Ehrenmal und Schilksee. An mehreren Tagen soll es außerdem eine wilde Verfolgungsfahrt durch die Stadt geben. „Borowski und das dunkle Netz“ ist David Wnendtsein erstes Werk fürs Fernsehen - mit Filmen wie „Er ist wieder da“, „Feuchtgebiete“ und seinem mehrfach ausgezeichneten Drama „Kriegerin“ gehört er in Deutschland zu den erfolgreichsten und innovativsten Kino-Regisseuren seiner Generation. Drehbuch-Autor Thomas Wendrich schrieb unter anderem auch die Vorlage für „Die Täter - Heute ist nicht alle Tage“. Der Film eröffnete im März im Ersten die Trilogie „Mitten in Deutschland: NSU“.

Der Tatort  "Borowski und das dunkle Netz“ wird 2017 im Ersten laufen. Im Herbst 2016 zeigt die ARD auch den 1000. „Tatort“: In ihm sitzt Klaus Borowski (Axel Milberg) gemeinsam mit der Kommissarin Charlotte Lindholm (Maria Furtwängler) in einem „Taxi nach Leipzig“.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Tatort Kiel Andreas-Gayk-Straße - Tatortdreh in der Innenstadt

Die Dreharbeiten für den Kieler Tatort „Borowski und das verlorene Mädchen“ gehen weiter. Das Filmteam ist am Dienstag an der Haltestelle Andreas-Gayk-Straße. Ab 16 Uhr soll an einer Haltestelle an der Elisabethstraße in Gaarden gefilmt werden.

Günter Schellhase 19.04.2016

Die ehemalige Technische Marineschule in Kiel-Wik, das „Kommissariat“ des Kieler „Tatorts“, hat derzeit einen Weltstar zu Gast: Jürgen Prochnow, der in der Rolle des KaLeu Petersen im Film „Das Boot“ berühmt wurde, wird in der nächsten Borowski-Folge seinen Widersacher spielen.

Imke Schröder 18.04.2016

Die Dreharbeiten für den neuesten Kieler Tatort haben am Freitagabend in der Innenstadt für Aufsehen gesorgt. Ab 17 Uhr waren Parkplätze in der Willestraße am Asmus-Bremer-Platz abgesperrt worden. Im Laufe des Abends fuhren zahlreiche Transporter mit technischer Ausrüstung vor.

Niklas Wieczorek 08.04.2016
Anzeige