19 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Humboldt-Schüler werden zu Reportern

Zisch-Schulbesuche Humboldt-Schüler werden zu Reportern

Das Projekt Zeitung in der Schule (Zisch) ist an der Alexander von Humboldt Schule in Einfeld in vollem Gang. Einige Schüler haben bereits Interviews geführt und hatten Detailfragen an Zisch-Betreuerin Gunda Meyer von den Kieler Nachrichten, andere suchten noch nach dem richtigen Dreh für ihr Thema.

Voriger Artikel
Themen von Youtube bis hin zu Flüchtlingen
Nächster Artikel
Die Schüler feilen an ihren Texten

Zisch-Betreuerin Gunda Meyer gab den AHS-Achtklässlern Einblicke in die journalistische Arbeit der Kieler Nachrichten.

Quelle: Sven Tietgen

Neumünster. Zu ihrem Thema Flüchtlinge erkundigt sich Schülerin Amelie Paasch über das richtige Schreiben eines Kommentars. Lasse Lamp und Jonah König bereiten sich auf das Interview mit Sankt-Pauli-Spieler Marc Rzatkowski vor. „Wie viele Fragen sollen wir ihm stellen?“ möchte Jonah wissen. Bei ihrem Schulbesuch stand die Projektbetreuerin Rede und Antwort.

In der ersten Zisch-Stunde hat sich Kurs-Lehrer Carsten Kaikowski mit seinen Schülern aus der achten Klassenstufe erst einmal 20 Minuten hingesetzt und Zeitung gelesen. „Kurze Nachrichten lesen die Schüler im Netz, aber an einen langen Zeitungsartikel wagen sich wenige ran“, so der ehemalige Sportjournalist, der das Projekt erstmals in seinem Wahlpflichtkurs „Recht und Medien“ anbietet.

Das Projekt, bei dem Schüler selbst zu Reportern werden, wird an der Humboldt-Schule seit Jahren angeboten. Journalismus interessiert Kaikowski nach wie vor. Deshalb habe er auch das praxisorientierte Schulprojekt in diesem Jahr in seinen Kurs geholt. „Außerdem fördert es die politische Bildung der Schüler.“

Wie bei den meisten Schulen, ist auch beim Einfelder Gymnasium die Flüchtlingssituation das Hauptthema. Aber auch mit verschiedenen Sportthemen, der Tierauffangstelle Neumünster oder dem Mediennutzungsverhalten von Jugendlichen haben sich die 28 Schüler auseinandergesetzt.

Während einige von ihnen schon „los gezischt“ sind als Reporter und an die Projektbetreuerin der KN spezielle Fragen zu Textformen, Formulierungen und Überschriften hatten, brauchten andere Tipps für Ansprechpartner oder den Ansatz für eine Fragestellung des Artikels. Neben den themenspezifischen Fragen wollten die Schüler auch viel über den Beruf des Journalisten wissen.

Insgesamt nehmen an dem Projekt, das von den Kieler Nachrichten in Kooperation mit der Kieler Volksbank realisiert wird, in diesem Jahr 34 Klassen teil, aus Neumünster ist neben der Humboldt-Schule auch die Walther-Lehmkuhl-Schule dabei. Die besten Schüler-Artikel erscheinen ab November regelmäßig in den Kieler Nachrichten und zusätzlich in einer Sonderbeilage, die im Dezember der Zeitung beigelegt wird.gme

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Zisch - Zeitung in der Schule

Hier erhalten Sie nähere Informationen zu dem Projekt "Zisch 2015" der Kieler Nachrichten und Kieler Volksbank. mehr

Ein Artikel von
Gunda Meyer
Holsteiner Zeitung

Mehr zum Artikel
Zisch Schulbesuch
Zisch-Projektbetreuerin Gunda Meyer besuchte die beiden neunten Klassen des Hans-Geiger-Gymnasiums in Kiel.

Noch zwei Tage bis zur Abgabe: Mit Hochdruck arbeiten die Schüler an ihren Artikeln im Rahmen des Projektes Zeitung in der Schule (Zisch). Beim Schulbesuch von Projektbetreuerin Gunda Meyer (Kieler Nachrichten) nutzen die Schüler des Hans-Geiger-Gymnasiums in Kiel die Chance, um Fragen zu stellen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus ZiSch 2015 2/3