10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Intensiver, individueller Zeitungsblick

Zisch Schulbesuch Intensiver, individueller Zeitungsblick

Die Themen, die sich die drei neunten Klassen des Isarnwohld-Gymnasiums in Gettorf für das Projekt Zeitung in der Schule (Zisch) überlegt haben, sind vielfältig. Damit die Ideen richtig angepackt werden, gab Projektbetreuerin Gunda Meyer von den Kieler Nachrichten den Schülern Tipps.

Voriger Artikel
Acht Tipps für wirkungsvolle Fotos
Nächster Artikel
Themen von Youtube bis hin zu Flüchtlingen

Zisch zu Gast in Gettorf: Zisch-Betreuerin Gunda Meyer (hinten rechts; dunkler Pulli) besuchte unter anderem die Klasse 9g der Isarnwohld-Schule.

Quelle: Burkhard Kitzelmann

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Zisch Reporter-Tipps
Foto: Feuer und Flamme für ein Thema zu sein, ist eine gute Voraussetzung, um ein Thema zu schreiben. Im Artikel muss man aber darauf achten, Information und eigene Meinung sauber zu trennen.

Ein journalistischer Grundsatz ist die strenge Trennung von Information und Meinung. Der Schreiber legt sich also vorab fest, ob er ein Thema tatsachenbetont oder meinungsbetont beleuchten möchte. Eine Vermischung von beidem ist nicht möglich.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus ZiSch 2015 2/3