18 ° / 16 ° Sprühregen

Navigation:
Was bewegt die jungen Wähler?

#ersteWahl-Umfrage Was bewegt die jungen Wähler?

Bildung, Umwelt, Internet: In einer nicht repräsentativen Umfrage unter Erstwählern haben diese uns erzählt, auf welche Themen sie bei der Landtagswahl am 7.Mai besonderen Wert legen.

Voriger Artikel
Quiz: Welcher Spitzenkandidat arbeitet wo?
Nächster Artikel
CDU muss beanstandete Wahlplakate abnehmen

Anabel Schrader (20) und Florian Gellhaus (19) erzählen, welche Themen sie bei der Wahl besonders wichtig finden.

Quelle: Screenshot

Kiel. Das Wahlalter in Schleswig-Holstein wurde vor der bevorstehenden Landtagswahl abgesenkt – aber welche Themen sind jungen Wählern überhaupt wichtig? Wir haben uns einmal umgehört.

Obwohl Jannes Menze eigentlich nichts von einer Frauenquote hält, ist es ihm wichtig, dass es sie gibt. „Als Mittel zum Zweck ist eine Frauenquote hilfreich“, sagt der 19-Jährige. Wenn es sich etabliert hat, dass auch Frauen in Führungsetagen vertreten sind, könne die Quote jedoch wieder abgeschafft werden.

Die jungen Medizinstudenten Florian Gellhaus und Magdalena Erne erwarten von der Landespolitik, dass das Praktische Jahr - das Jahr, in dem sie am Patienten in Krankenhäusern arbeiten - vergütet wird. „In anderen Bundesländern wird die Arbeit längst bezahlt. Wir wollen auch wenigstens den Mindestlohn erhalten“, fordert die 20-jährige Erne.

Die wichtigsten Punkte vieler Erstwählern ist neben der Gleichstellung homosexueller Paare eine praktikable Umsetzung der Inklusion. „So wie es momentan umgesetzt wird, ist es eine Katastrophe“, sagt Lehramtsstudent Jannes Menze. „Ein Lehrer für 30 Kinder mit unterschiedlichen Bedürfnissen funktioniert nicht.“ Mit mehr Personal hingegen könnten er und seine Kommilitonen auch das praktisch umsetzen, was sie in den Vorlesungen hören. Allgemein ist die Schulbildung für Erstwähler wichtig. So steht für die meisten die Abschaffung des Gymnasiums nicht zur Debatte.

An zweiter Stelle steht für viele Erstwähler Nachhaltigkeit und Tierschutz, wie zum Beispiel Ökostrom und ökologische Landwirtschaft. Darauf folgt die Mietpreisbremse sowie überall zugängliches WLAN. Schließlich sind junge Menschen in besonderem Maße auf günstigen Wohnraum und Internet angewiesen.

Erstellen Sie Ihre eigene Umfrage zu Nutzerfeedback.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Fatima Krumm
Volontärin

ANZEIGE
Mehr aus #ersteWahl 2/3