Navigation:
LeserreisenePaperOnlineServiceCenter (OSC)
Schifffahrt

Seenotretter helfen zwei Fischkuttern aus Notlage


Seenotretter haben zwei Fischkutter mit Maschinenproblemen aus ihrer schwierigen Lage befreit und in sichere Häfen gebracht. Wie die Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) am Samstag mitteilte, waren bei einem Kutter gut fünf Kilometer vor Spiekeroog am Freitagabend Maschinenprobleme aufgetreten.

Spiekeroog/Cuxhaven. Das Seenotrettungsboot "Wilma Sikorski" kam dem manövrierunfähigen Schiff zu Hilfe und schleppte es in den Hafen von Harlesiel.

Nur wenige Stunden später wurden die Seenotretter erneut alarmiert. Ein Fischkutter trieb aufgrund von Maschinenproblemen manövrierunfähig in der Elbmündung. Der Seenotkreuzer "Hermann Helms" nahm das Schiff rund 40 Kilometer vor Cuxhaven an den Haken und brachte es in den Hafen.

dpa

Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel
Anzeige

Sport

Alfred Gislason
Foto: Sprache und Bücher sind ihm wichtig: Alfred Gislason, sonst Trainer des Handball-Rekordmeisters THW Kiel.

Alfred Gislason hat nicht viel Zeit. Knappe Begrüßung, eine Flasche Wasser auf den Tisch, dann kann es losgehen. Der Trainer des THW Kiel war ein paar Tage in Island, dann auf der Baustelle seines Hauses in Magdeburg; in Kiel geht es jetzt nach dem Urlaub wieder ins Training. Nebenbei hat der Isländer außerdem die Schirmherrschaft für den Literatursommer übernommen. Dabei wirkt der Mann viel weniger gehetzt als einfach effektiv. Kostenpflichtiger Inhalt

Forum

Forum auf KN-online.

Diskutieren Sie mit und schreiben Sie uns Ihre Meinung zu Themen aus Kiel und Schleswig-Holstein.

Aus aller Welt


Top