Navigation:
LeserreisenePaperOnlineServiceCenter (OSC)
Musik

Tagung zu Musikunterricht in Zeiten des Bildungswandels


Ganztagsschule, Hausaufgaben und Nachhilfe lassen Schülern kaum noch Zeit für die Musikschule. Helfen könnte ein Modell, bei dem die Musiklehrer in die Schulen kommen und dort am Nachmittag Klavier, Geigen- oder Gitarrenunterricht geben.

Lübeck. Die Kooperation zwischen Musikschulen und allgemeinbildenden Schulen ist eines der Themen, mit denen sich der Verband deutscher Musikschulen am Freitag und Sonnabend auf seiner Hauptarbeitstagung in Lübeck beschäftigt. Erwartet werden mehr als 300 Leiter kommunaler Musikschulen.

Der Verband deutscher Musikschulen (VdM) feiert in diesem Jahr seinen 60. Geburtstag. Aus diesem Anlass werden am Freitag (11. Mai) rund 500 Musikschüler aus ganz Schleswig-Holstein an verschiedenen Stellen der Lübecker Innenstadt ihr Können zeigen. Zur Eröffnung der Arbeitstagung in der Musik- und Kongresshalle werden Schleswig- Holsteins Bildungsminister Ekkehard Klug (FDP) und der Präsident der Kultusministerkonferenz, Hamburgs Schulsenator Thies Rabe (SPD), erwartet.

Schulen und Musikschulen sind in Zeiten bildungspolitischer Veränderungen aufeinander angewiesen, wenn es darum gehe, Kindern und Jugendlichen eine musikalische Grundversorgung und qualifizierten Instrumentalunterricht zu ermöglichen, sagte der VdM-Vorsitzende Winfried Richter. Bei der Tagung wird es nach Angaben des Verbandes auch um das Bildungs- und Teilhabepaket der Bundesregierung gehen, das auch armen Kindern die Teilnahme am Musikunterricht ermöglichen soll. In einer "Lübecker Erklärung" wollen die Verbandsmitglieder ihre bildungspolitischen Forderungen deutlich machen.

dpa

Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel
Anzeige

Sport

Testspiel gegen Russland
Foto: Hier sind die Spieler noch beim THW Training im Sportforum der Uni.

Ein Novum in der Geschichte des THW Kiel: Am Freitagabend um 19 Uhr trifft der Handballmeister in einem Testspiel in der Schweriner Kongresshalle auf die von Oleg Kuleschow trainierte russische Nationalmannschaft. Im Bus sitzt auch Rasmus Lauge, der fünf Monate nach seinem Kreuzbandriss die Kollegen ins Trainingslager begleitet, das das Team von Alfred Gislason nach einer Übernachtung in Schwerin schließlich in Osterburg (Altmark) beziehen wird. Kostenpflichtiger Inhalt

Forum

Forum auf KN-online.

Diskutieren Sie mit und schreiben Sie uns Ihre Meinung zu Themen aus Kiel und Schleswig-Holstein.

Aus aller Welt


Top