Navigation:
LeserreisenePaperOnlineServiceCenter (OSC)
„Verglühte Träume“
Foto: Hermann Stenners „Auferstehung“ aus dem Jahr 1914.

Bis Anfang Februar präsentierte die Kieler Kunsthalle unter dem Motto „Sterne fallen“ Arbeiten von 60 Künstlern aus 12 Ländern, die während des Ersten Weltkrieges ums Leben kamen. Jetzt widmet sich der Museumsberg Flensburg dem Thema, konzentriert sich dabei jedoch auf acht Künstlerpersönlichkeiten aus Deutschland. Kostenpflichtiger Inhalt

Lesung mit Rocko Schamoni
Foto: Rocko Schamoni las im Schauspielhaus aus seinem Roman "Fünf Löcher im Himmel"

Gelesen hat er, sogar aus dem neuen Buch „Fünf Löcher im Himmel“. Und geraucht hat er. Und getrunken. Und natürlich jede Menge Blödsinn abgesondert. Und genau dafür lieben die Fans Rocko Schamoni, den Musiker, Autor und Entertainer, der im ausverkauften Schauspielhaus seinen Hang zur Selbstdarstellung genüsslich auslebte. Kostenpflichtiger Inhalt

Landestheater Schleswig-Holstein
Foto: Clowns vor dem Showportal: Katrin Schlomm als illegaler chinesischer Gastarbeiter mit Ensemblekollegen.

Es sind wahre Horrorszenen, die sich da in der winzigen Küche des Schnellrestaurants Goldener Drache, irgendwo inmitten einer nichtgenannten Stadt im Herzen Europas, abspielen - und die die Szenerie des gleichnamigen Stücks bilden. Ein junger Chinese windet sich mit höllischen Zahnschmerzen auf dem Boden. Kostenpflichtiger Inhalt

„HanseArt“ in Lübeck

Unter dem Motto "Hin zum Original" zeigen nationale und internationale Künstler bei der Verkaufsmesse "HanseArt" vom 13. bis zum 15. März in Lübeck ihre Arbeiten.

Emma Schweiger (12) steht demnächst als Hauptdarstellerin für die Kinderroman-Verfilmung "Conni und Co" vor der Kamera. Til Schweigers Tochter - derzeit im Kinohit "Honig im Kopf" zu sehen - erlebt als Conni in der Kinoversion der beliebten Buchreihe zahlreiche Abenteuer.

Hans am Ende im Künstlermuseum Heikendorf
Foto: Museumsleiterin Sabine Behrens mit einem Werk von Hans am Ende.

Das Künstlermuseum Heikendorf widmet seine Frühlingsausstellung dem herausragenden graphischen Werk von Hans am Ende (1864-1918), Mitbegründer der Künstlerkolonie Worpswede.

Foto: Das „War Requiem“ mit dem Schleswig-Holsteinischen Sinfonieorchester und der Sängerin Anna Schoeck.

Generalmusikdirektor Peter Sommerer scheint ein glückliches Händchen für nicht alltägliche Konzertliteratur zu haben. Hatte er zuletzt mit diffizilen Klangwelten à la Français gepunktet, wuchtete er nun alle verfügbaren Kräfte des Landestheaters durch das erschütternde Pandämonium von Benjamin Brittens War Requiem.

Kensington Road in der Pumpe
Foto: Pflügten ungebremst durch das Konzert: Kensington Road, hier mit Dominik Henn (Bass), Michael Pfrenger (Keyboard), Stefan Tomek (Gesang, Gitarre), René Lindstedt (Gitarre).

„Wir werden uns den A.... abspielen, und das ist eine Garantie“. Auch wenn wieder einmal viel zu wenig Zuhörer gekommen waren, um das durchaus ansprechende Programm im Roten Salon der Pumpe zu verfolgen, ließ Stefan Tomek, charismatischer Frontman der Berliner Rock-Formation Kensington Road, keinen Zweifel daran, wie er und seine Jungs die Sache hier angehen würden. Kostenpflichtiger Inhalt

„Ab jetzt“ im Deutschem Schauspielhaus Hamburg
Foto: Wunderbares Spiel der Irritationen: Ute Hannig als Roboter Gou, Lina Beckmann als Zoe und Götz Schubert als Jerome .

Mensch oder Maschine? Jerome hat keine Wahl. Seit ihn Frau und Tochter und mit ihnen seine Schaffenskraft als Komponist verlassen haben, muss er sich mit einem künstlichen Wesen mühen. Sehr zum Vergnügen der Zuschauer im Deutschen Schauspielhaus Hamburg, wo Karin Beier Alan Ayckbourns Komödie Ab jetzt funkelnde Aktualität verschafft. Kostenpflichtiger Inhalt

Voting für die Junge Bühne
Foto: Temperamentvoll verlief die Abstimmung in der Räucherei.

93 Teilnehmer in der Vorauswahl der über 8000 Mitglieder starken Facebook-Gruppe „Bandvoting Junge Bühne Kiel 2015“ – schon vor dem Voting für das Kieler Woche Programm 2015 ein Rekordergebnis im zehnten Jubiläums-Jahr der Jungen Bühne Kiel. Als nun in der Räucherei 61 Solo-Talente und Bands zur Wahl stehen, sind folglich nur noch wenige der 400 bereitgestellten Abstimmgeräte übrig, ist der Saal rappelvoll. Kostenpflichtiger Inhalt

„The Fairy Queen“ in Lübeck
Foto: „The Fairy Queen“ in einem weiten Raum der Illusionen: Szene mit Till Bauer (Oberon), Charlotte Puder (Titania), Tänzerinnen, Chor des Theaters Lübeck und Statisten.

Schauspiel, Tanz, Pantomime, Musiktheater – alle Bühnenkünste vereinigt Henry Purcell in The Fairy Queen. Dass diese Semi-Oper von 1692 auch heute herrlich unterhalten kann, zeigt Regisseur Tom Ryser in seiner bei der Premiere bejubelten Inszenierung im Großen Haus in Lübeck. Kostenpflichtiger Inhalt

Jazz-Sängerin im Kulturforum
Foto: Ausdrucksstarke Jazz-Größe: Lyambiko im Kieler Kulturforum.

Auf Lyambiko ist Verlass. Die Sängerin zählt zu den Größen des deutschen Jazz und den Stammgästen im Kieler Kulturforum. Und das ist am Freitag dicht besetzt, als ihre Mitstreiter Marque Lowenthal (Piano), Robin Draganic (Bass) und Heinrich Koebberling (Drums) den Abend im Alleingang eröffnen. Kostenpflichtiger Inhalt

1 2 3 4 ... 381
Anzeige

Literatur

Leserreisen

Leserreisen

Entdecken Sie die Welt mit den Kieler Nachrichten und der Segeberger Zeitung. Erfahren Sie alles über unsere schönen Reisen. In unseren Reiseberichten können Sie nachlesen, was unsere Gäste auf den Reisen erlebt haben.

Online-Kreuzworträtsel
Kreuzworträtsel kostenlos Online

Testen Sie Ihr Wissen und lösen unsere spannenden Kreuzworträtsel Online .

Online-Sudoku
Online-Sudoku kostenlos

Mit unserem Online-Sudoku -Rätsel können Sie täglich ein neues Sudoku online lösen.

Termine

Termine rund um Kiel

Musik, Theater, Ausstellungen - unser Terminkalender enthält die wichtigsten Veranstaltungen aus Schleswig-Holstein und jede Menge Freizeittipps.


Top