Navigation:
LeserreisenePaperOnlineServiceCenter (OSC)
Nach JVA-Geiselnahme
Foto: Justizministerin Anke Spoorendonk gerät immer stärker in die Kritik.

Hat Justizministerin Spoorendonk im Landtag im Zusammenhang mit der Geiselnahme von Lübeck die Unwahrheit gesagt? Die CDU ist davon überzeugt. Die Ministerin weist die Vorwürfe zurück.

Justizministerin Anke Spoorendonk (SSW).

Justizministerin Anke Spoorendonk (SSW) hat Vorwürfe zurückgewiesen, im Zusammenhang mit der Geiselnahme an Weihnachten in der JVA Lübeck die Unwahrheit gesagt zu haben.

Noten an Grundschulen
Foto: Schlechte Noten sieht niemand gern: Trotzdem sind viele gegen den Verzicht auf das klassische Zeugnis.

Dieses Timing ist kein Zufall: Am Freitag gibt es Halbjahreszeugnisse und am Tag darauf startet eine Volksinitiative für verbindliche Noten an Grundschulen im Norden. Die FDP bringt sie auf den Weg. Derzeit entscheiden die Schulen, ob sie in den Klassen 3 und 4 Noten geben.

Foto: Die Piraten im Kieler Landtag wollen mehr Transparenz bei Manager-Gehältern.

Die Piraten im Kieler Landtag wollen den Kreis der Spitzenmanager öffentlicher Unternehmen erweitern, deren Gehälter veröffentlicht werden sollen. Ein Änderungsantrag zu einem Gesetzentwurf der Regierung sieht vor, auch die Spitzen öffentlicher Banken und Versicherungen sowie von Kammern und Versorgungswerken einzubeziehen.

Schriftsteller Giordano bei Bertini-Preis-Verleihung.

Knapp zwei Monate nach dem Tod von Ralph Giordano sind am Dienstag in Hamburg die Bertini-Preise an junge Menschen mit Zivilcourage verliehen worden. "Ganz im Sinne von Ralph Giordano sorgt ihr dafür, dass wir weder unsere Geschichte vergessen, noch unsere Menschlichkeit", sagte die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Aydan Özoguz (SPD), in ihrer Laudatio im Ernst Deutsch Theater.

Das Oberverwaltungsgericht Hamburg hat die Aufstellung eines Bebauungsplans für ein neues Wohngebiet im Norden der Hansestadt vorläufig gestoppt. Wegen einer noch laufenden Beschwerde sei der Bezirksversammlung am Dienstag in einem Eilverfahren untersagt worden, den Plan zu beschließen, sagte ein Gerichtssprecher am Mittwoch.

Kristin Alheit zur Keim-Krise
Foto: Gesundheits- und Wissenschaftsministerin Kristin Alheit (47, SPD) wurde erst am Freitag über die Keim-Krise informiert, die vor Weihnachten begann.

Mit einer Entwarnung in der Keim-Krise rechnet Gesundheitsministerin Kristin Alheit (SPD) frühestens in drei Wochen. Im Interview mit unserer Zeitung kündigt sie erste Konsequenzen an. Sie will prüfen, ob das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein mehr Personal braucht und Baumängel schon vor der geplanten Großsanierung behoben werden. Kostenpflichtiger Inhalt

Landtag gedenkt der Holocaust-Opfer.

Politiker, Religionsvertreter und Schüler haben am Dienstag in Elmshorn der Opfer des Nationalsozialismus gedacht. "Ich bin fest davon überzeugt, dass gerade junge Menschen der Schlüssel für die Zukunft eines aktiven Gedenkens sein werden", sagte Landtagspräsident Klaus Schlie (CDU).

Ministerpräsident Torsten Albig (SPD).

Tausende Menschen haben am Dienstagabend in Kiel für Demokratie und Toleranz demonstriert. Zu dem Marsch durch die Innenstadt hatte das von etwa 80 Organisationen getragene Bündnis "Das ist unsere Stadt - die Kiel Region ist weltoffen" aufgerufen.

Die wegen eines Auftritts vor türkischen Rechtsnationalisten bei den Grünen in Ungnade gefallene Bürgerschaftskandidatin Nebahat Güclü will einen Parteiausschluss nicht akzeptieren.

Die Dienstleistungsmetropole Hamburg hat sich im vergangenen Jahr abermals als Jobmotor erwiesen. Die Zahl der Erwerbstätigen sei um 1,1 Prozent oder 13 500 auf 1,19 Millionen gestiegen und damit stärker als der Bundesdurchschnitt von 0,9 Prozent, teilte das Statistikamt Nord am Dienstag in Hamburg mit.

Junge Menschen mit Zivilcourage werden heute in Hamburg mit dem Bertini-Preis ausgezeichnet. Acht Projekte erhalten diesmal die Ehrungen, die zum 17. Mal vergeben werden.

1 2 3 4 ... 606
Anzeige

Forum

Forum auf KN-online.

Diskutieren Sie mit und schreiben Sie uns Ihre Meinung zu Themen aus Kiel und Schleswig-Holstein.

Politik aus aller Welt

Vorschläge, Kritik, Fragen?

KN-Leseranwältin

Unsere Leseranwältin Marion N.-Neurode nimmt Ihren Hinweis gern entgegen. Tel. 0431 9032 850.


Top