Navigation:
LeserreisenePaperOnlineServiceCenter (OSC)
Foto: Teilnehmer einer Kundgebung der Pegida in Dresden: In Gesprächen erläuterten schleswig-holsteinische Spitzenpolitiker ihre Haltung zur Pegida-Bewegung.

Die „Pegida“-Bewegung ist im Norden umstritten. Regierungschef Albig sieht bei den Demonstranten viele verängstigte Bürger. Diese kommen für SPD-Fraktionschef Stegner nicht aus der Mitte der Gesellschaft. FDP-Kubicki will mehr Stellen für Polizei und Verfassungsschutz.

Reaktionen auf A20-Planungen
Foto: Verkehrsminister Reinhard Meyer erhält zum beschleunigten Planungsverfahren für den A20-Ausbau Unterstützung von ungewohnter Seite.

Lob von den Christdemokraten, Unterstützung vom grünen Koalitionspartner, der sonst so gerne gegen den A20-Ausbau wettert: Verkehrsminister Reinhard Meyer (SPD) erhält auf das beschleunigte Planungsverfahren für den geplanten Elbtunnel bei Glückstadt Unterstützung von ungewohnter Seite.

"Pegida"-Demonstranten
Foto: Eine differenzierte Betrachtung der Anti-Islam-Bewegung „Pegida“ fordert Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig.

An „Pegida“ scheiden sich die Geister. Der Kieler Regierungschef sieht in der Bewegung auch viele verängstigte Bürger. Albig wirbt um freundliches Zugehen auf Flüchtlinge. Gegen Feinde der Demokratie müsse der Staat aber entschlossen vorgehen.

SPD-Bundesvize Ralf Stegner zu "Pegida"
Foto: SPD-Bundesvize Ralf Stegner hat die regelmäßigen Demonstrationen des Anti-Islam-Bündnisses „Pegida“ (Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes) scharf kritisiert.

Was tun mit der Anti-Islam-Bewegung „Pegida“? Den Demonstranten müsse deutlich widersprochen werden, fordert SPD-Bundesvize Stegner. Sie kämen keinesfalls aus der Mitte der Gesellschaft und seien alles andere als arglos.

Polizei und Verfassungsschutz
Foto: FDP-Vize Wolfgang Kubicki fordert mehr Stellen für die Polizei und den Verfassungsschutz.

Mehr Polizisten auch als Reaktion auf „Pegida“? So sieht es FDP-Vize Kubicki. Er fordert, die Angst von Menschen vor Terror und Parallelgesellschaften ernst zu nehmen. Kubicki warnt auch vor rechtsfreien Räumen.

Foto: Verkehrsminister Reinhard Meyer (SPD) gerät unter Druck.

Weil das Land unbedingt noch in diesem Jahr einen Planfeststellungsbeschluss zur A20-Elbquerung bei Glückstadt vorlegen möchte, wird auf weitere Erörterungen zu Einwendungen verzichtet. Umweltverbände und Gemeinden sind empört. Auch aus der Koalition gibt es kritische Stimmen. Verkehrsminister Reinhard Meyer (SPD) gerät unter Druck.

Rund 200 Schwestern demonstrierten gegen die Kündigungen.

Mit Wunderkerzen und Grablichtern haben am Freitagabend in Kiel rund 200 Rotkreuz-Schwestern für die Fortsetzung der Kooperation zwischen dem Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH) und den DRK-Schwesternschaften demonstriert.

Hamburgs Landeswahlleiter Willi Beiß.

Für die Hamburger Bürgerschaftswahl im Februar sind die Landeslisten von zwölf Parteien und einer Wählervereinigung zugelassen worden. Insgesamt gebe es für den 15. Februar auf diesen Listen 397 Kandidaten, teilte Landeswahlleiter Willi Beiß nach einer Sitzung des Landeswahlausschusses am Freitag mit.

Der Sozialsenator Hamburgs, Detlef Scheele.

Auf das Auto von Hamburgs Sozialsenator Detlef Scheele (SPD) ist in der Nacht zum Freitag ein Brandanschlag verübt worden. Eine Streife habe Flammen aus dem Radkasten bemerkt, teilte die Polizei mit.

Das Wohnschiff "Transit", auf dem von Januar an Flüchtlinge untergebracht werden sollen, ist am Freitag in Hamburg eingetroffen. Zunächst sollte das Schiff von seinem Transportponton gezogen und dann zu seinem Liegeplatz im Harburger Binnenhafen gebracht werden, wie die Sozialbehörde mitteilte.

Die «Gorch Fock» wird im Heimathafen Kiel erwartet.

Die "Gorch Fock" hat nach einer teils stürmischen mehrmonatigen Ausbildungsfahrt am Freitag wieder im Heimathafen Kiel festgemacht. Rund 500 Angehörige und Freunde begrüßten bei Nieselregen die Heimkehrer.

Das Grab von Yagmur.

Genau ein Jahr nach dem Tod der dreijährigen Yagmur in Hamburg-Billstedt hat der Parlamentarische Untersuchungsausschuss seinen Bericht zu dem Fall verabschiedet.

1 2 3 4 ... 585
Anzeige

Forum

Forum auf KN-online.

Diskutieren Sie mit und schreiben Sie uns Ihre Meinung zu Themen aus Kiel und Schleswig-Holstein.

Politik aus aller Welt

Vorschläge, Kritik, Fragen?

KN-Leseranwältin

Unsere Leseranwältin Marion N.-Neurode nimmt Ihren Hinweis gern entgegen. Tel. 0431 9032 850.


Top