Navigation:
LeserreisenePaperOnlineServiceCenter (OSC)
Dritter Platz für FH-Studierende
Foto: Gingen mit neuen Rotorblättern in den Niederlanden an den Start: Studierenden und Professoren der Kieler Fachhochschule vom Team „Baltic Thunder“ mit ihrem windgetriebenen Boliden.

Wenn ihnen der Wind so richtig ins Gesicht bläst, ist das goldrichtig: Genau das hat vergangene Woche dafür gesorgt, dass das Team „Baltic Thunder“ der Fachhochschule Kiel beim internationalen Wettbewerb „Racing Aeolus“ in Den Helder (Niederlande) den dritten Platz erreichte.

Wissenschaftler aus Kiel
Foto: An der CAU werden F2-Rübenpflanzen für die Forschung im Feld angebaut. Um beim Erzeugen von Nachkommen eine Fremdbestäubung zu vermeiden, werden Tüten um die Blütenstände gebunden.

Zuckerrüben sind gefragt, denn sie sind der einzige europäische Zuckerlieferant. Ist die Zeit der Blüte zu früh, bleibt die Wurzel zu klein – und damit die Zuckerernte mager. Forscher der Kieler Universität haben nun ein Gen identifiziert, das den Blühzyklus steuert. Damit könnten die Erträge gesteigert werden.

Online-Verzeichnis zum Uni-Jubiläum
Foto: Prof. Oliver Auge und seine Mitarbeiterin Swantje Piotrowski erstellen das Professorenverzeichnis.

Fast 400 Frauen und Männer gehören derzeit dem Professorenstand der Kieler Uni an. Deren Regionalhistoriker um Prof. Oliver Auge und seine Mitarbeiterin Swantje Piotrowski hatten bereits 2012 angekündigt, anlässlich des bevorstehenden 350-jährigen Jubiläums ein komplettes Online-Verzeichnis über Persönlichkeiten des Wissenschaftsbetriebs seit der Gründung der CAU im Jahr 1665 zu erstellen. Jetzt liegt ein daraus entstandener Sammelband unter dem Titel „Gelehrte Köpfe an der Förde“ vor.

Foto: Die FH verleiht das Equipment: Die Studierenden für Öffentlichkeitsarbeit und Multimedia Production, Lisa Campbell und Benno Jonitz, sind mit technischen Geräten bestens vertraut.

Videos drehen, Webseiten erstellen, Pressearbeit erledigen: Medienstudiengänge an der FH Kiel sind vielseitig, kreativ und extrem beliebt. Aktuell kommen rund zehn Bewerbungen auf einen Platz. Lisa Campbell und Benno Jonitz sind zwei Studierende, die mit Herzblut dabei sind.

Befragungen an der FH Kiel
Foto: Die Fachhochschule erlebt beim Semsterstart wie hier im April 2014 großen Zulauf. Spielerisch lernten Studierende bei Team-Aktionen wie dem Bau einer Pipeline, gemeinsam ein Projekt zu beenden.

Die Fachhochschule (FH) Kiel steht bei ihren Studienabsolventen hoch im Kurs. Die allermeisten waren mit ihrem Studium zufrieden und würden dort erneut studieren. Das ergaben Befragungen der Absolventenjahrgänge 2010 bis 2012 eineinhalb Jahre nach Abschluss ihres Studiums durch das Bildungsforschungsinstitut INCHER an der Universität Kassel.

82 Teilnehmer erhielten Einblick in deutschen Alltag
Foto: Kiel bot den Teilnehmern Magdolin Naroz Aziz Takla, Jeremy Heller, Paulina Kandula und Dulguun Batmunkh (von links) manche Überraschung

Vier intensive Wochen liegen hinter den 82 Teilnehmern des 67. Internationalen Sommerkurses der CAU. Sie haben Land und Leute kennengelernt, eifrig an ihren Deutschkenntnissen gearbeitet – und sind dem Alltag in einem fremden Land ein Stück nähergekommen. Vier Teilnehmer berichteten uns von ihren Erfahrungen.

Was gehört in den Schulranzen? Die Buchstaben neben den richtigen Dingen, ergeben in der richtigen Reihenfolge das Lösungswort!

Foto: Die Photovoltaik-Anlage auf dem Dach des IPN ist ein erstes Projekt, das der neue Administrativer Direktor Bent Hinrichsen (47) mitangeschoben hat. Den sauberen Strom aus der Sonne nutzt das IPN selbst.

Im Doppelpack auf gutem Kurs: Als Administrativer Direktor leitet Bent Hinrichsen gemeinsam mit Prof. Olaf Köller das Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik (IPN). Die neue Doppelspitze habe sich bereits jetzt schon bewährt, lobt der 47-Jährige.

1 2 3 4 ... 20
Anzeige

Hochschule

Dritter Platz für FH-Studierende
Foto: Gingen mit neuen Rotorblättern in den Niederlanden an den Start: Studierenden und Professoren der Kieler Fachhochschule vom Team „Baltic Thunder“ mit ihrem windgetriebenen Boliden.

Wenn ihnen der Wind so richtig ins Gesicht bläst, ist das goldrichtig: Genau das hat vergangene Woche dafür gesorgt, dass das Team „Baltic Thunder“ der Fachhochschule Kiel beim internationalen Wettbewerb „Racing Aeolus“ in Den Helder (Niederlande) den dritten Platz erreichte.

Kino-Neustarts


Top