Navigation:
LeserreisenePaperOnlineServiceCenter (OSC)
Foto: Per Los zur Wohnung: Der angehende Medizinstudent Johannes Hacker ist glücklich, endlich eine Bleibe in Kiel gefunden zu haben.

Nur an wenigen Wendepunkten im Leben ist der Mensch so sehr dem Willen anderer ausgeliefert, wie als Student in einer neuen Stadt auf Wohnungssuche. Kurz vor Semesterbeginn droht der Markt in Kiel wieder zusammenzubrechen.

CAU Kiel Ringvorlesungen
Foto: Traditionell laden etliche Institute der CAU Kiel zu kostenlosen und öffentlichen Ringvorlesungen ein.

Kiel. Das Wintersemester an der Kieler Universität bietet nicht nur den Studierenden faszinierende Einblicke in die Welt der Wissenschaft. Denn traditionell laden etliche Institute zu kostenlosen und öffentlichen Ringvorlesungen. Mitzubringen ist lediglich die Lust auf das Thema. Ob Medizinethik, Fitness und Gesundheit im Alter oder der Umgang mit den Ozeanen – die Experten und Expertinnen geben wichtige Impulse und verständliche Informationen.

Foto: Ein Cafe in orange: Mensaleiter Gerd Schackmann hofft, „dass wir durch die Lage und den zusätzlichen Außenbereich mehr Zuspruch erreichen.“ Bei schönem Wetter gibt es rund um den Sechseckbau auch Außengastronomie.

Rechtzeitig zum Start des Wintersemesters hat das „Sechseck Info-Café“ eröffnet: Infos und Service rund ums Studium verspricht Mensaleiter Gerd Schackmann (Foto).

Relikte auf dem FH-Campus Kiel
Die Teilnehmer der Denkmal-Akademie besuchten auch die ehemalige Metallgießerei der früheren Holwaldtswerft, die heute Museum ist. Sönke Petersen (links), Vorsitzender des Museumsfördervereins, erklärte die Arbeitsweise und Werkzeuge im Museum.

Die Denkmal-Akademie, das Bildungsinstitut der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, macht erstmals in Schleswig-Holstein Halt. Im Fokus von Architekten und Planern aus ganz Deutschland: Wie können Baudenkmale langfristig erhalten und wirtschaftlich genutzt werden? Zwei ehemalige Luftschutzbunker auf dem Campus der Fachhochschule Kiel dienten im Rahmen des Wochenseminars als Beispiele.

Ausländische Studierende in Kiel
Foto: Beide würden nach dem Studium gern in Deutschland arbeiten: Ali Raza (27) aus Pakistan und Anjuta Zhovtun (30) aus der Ukraine.

Immer mehr Ausländer in Kiel wollen nach ihrem Studienabschluss in Deutschland arbeiten und nicht in ihre Heimat zurückkehren. Die Suche nach Jobs gestaltet sich jedoch nicht nur wegen fehlender Deutschkenntnisse schwierig

Foto: Claudia Sarpong (18) ist die 7000. Studierende an der Fachhochschule Kiel. Präsident Prof. Udo Beer begrüßt sie bei der Auftaktveranstaltung mit Präsenten.

Die Fachhochschule (FH) Kiel vermeldet einen Rekord. Mit 7268 Studierenden (darunter 2919 Frauen) wurde in diesem Wintersemester erstmals die 7000er-Grenze überschritten. Bei der Auftaktveranstaltung im Fachbereich Wirtschaft begrüßte FH-Präsident Prof. Udo Beer besonders Claudia Sarpong als 7000. Studierende.

Foto: Vienna Kowallik und Philipp Dirksen interessierten die Strukturen dieser Mikroalgen-Modelle, deren Originale nur einen Hundertstel Millimeter groß sind, aber in gewaltigen Massen im Ozean vorkommen.

Rückenwind für die Erforschung und Nutzung von Mikroalgen in Kiel: Ein neues Projekt wird vom Land Schleswig-Holstein für zwei Jahre mit rund 450000 Euro gefördert. Seit Jahren schon erforscht die Kieler Universität gemeinsam mit den Firmen Coastal Research & Management (CRM) und Sea & Sun Technology (SST) die Zucht von Mikroalgen.

Foto: Große Augen: Besuch eines KN-Reporters in der Zisch-Klasse 7a der Humboldt-Schule in Kiel.

Die Kieler Nachrichten kommen jeden Morgen in die Zisch-Klassen. Doch ein Besuch eines KN-Redakteurs ist und bleibt außergewöhnlich: Ab sofort sind Zisch-Reporter unterwegs und stellen sich in den Klassen Fragen, Anmerkungen und Recherche-Themen der Schüler. Alles andere als eine lästige Pflicht.

1 2 3 4 ... 22
Anzeige

Kino-Neustarts


Top