Navigation:
LeserreisenePaperOnlineServiceCenter (OSC)
Schleswig-Holstein
Foto: RWE Dea will die Ölbohrplattform Mittelplate in der Nordsee weiter betreiben.

Weil sich der Ölpreis deutlich über 100 Dollar pro Barrel hielt, schien es vor einem Jahr verlockend, auch in Schleswig-Holstein nach neuen Feldern zu suchen oder alte zu reaktivieren. Doch die Talfahrt des Ölpreises seit September und die annähernde Verdoppelung des Förderzinses durch das Land haben RWE & Co die Stimmung vermiest: Zwei von vier Unternehmen legen ihre Bohrpläne auf Eis, eins hat sie sogar aufgegeben.

515 Einkommensmillionäre in Schleswig-Holstein
Foto: Weniger im Portemonnaie: In den Kreisen Dithmarschen und Schleswig-Flensburg ist das Einkommen unterdurchschnittlich.

Weniger statistisch erfasste Einkommensmillionäre in Schleswig-Holstein sowie ein großes regionales Gefälle der Einkünfte: Das sind die Ergebnisse der aktuellen Lohn- und Einkommenssteuerstatistik, die das Statistikamt Nord jetzt vorgelegt hat. Daraus geht auch hervor, dass die meisten Spitzenverdiener im Kreis Nordfriesland zu Hause sind.

Hapag-Lloyd vollzog eine Kapitalerhöhung.

Die Container-Reederei Hapag-Lloyd hat sich nach der Fusion mit der chilenischen CSAV wie geplant mit frischem Kapital gestärkt. Insgesamt stockten CSAV und der Logistik-Unternehmer Klaus-Michael Kühne das Kapital um 370 Millionen Euro auf, wie Hapag-Lloyd am Freitag in Hamburg mitteilte.

EnBW kaufte einen neuen Windpark in der Nordsee.

Die EnBW baut die Windkraft aus: Der drittgrößte deutsche Stromkonzern hat das Offshore-Windpark-Projekt Albatros in der Nordsee erworben. Das von der Strabag und der Norderland/Etanax-Gruppe übernommene Projekt mit einer Genehmigung für 79 Windturbinen von fünf bis sieben Megawatt umfasst 39 Quadratkilometer.

Der Tourismus in Schleswig-Holstein hat 2014 kräftig zugelegt. Von Januar bis Oktober stieg die Zahl der Gäste im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 6,9 Prozent auf 6,09 Millionen, wie das Statistikamt Nord am Freitag in Kiel mitteilte.

Glencore will Prokon Pflanzenöl übernehmen.

Der Schweizer Rohstoff-Handelsriese Glencore will über seine niederländische Tochtergesellschaft die Prokon Pflanzenöl GmbH in Magdeburg übernehmen. Das geht aus einer Veröffentlichung der österreichischen Wettbewerbsbehörde BWB vom Donnerstag hervor.

Das Kohlekraftwerk Moorburg.

Die kommerzielle Stromproduktion im Kraftwerk Moorburg beginnt später als geplant. Der erste Block des Kohlekraftwerks mit 827 Megawatt Leistung werde nun vermutlich im Verlauf des 1. Quartals 2015 seinen kommerziellen Betrieb aufnehmen, teilte eine Vattenfall-Sprecherin am Freitag in Hamburg mit.

Aufsichtsratsmitglied Meyer möchte Hawesko übernehmen.

Der Weinhändler Hawesko hat seine Aktionäre für den 26. Januar zu einer außerordentlichen Hauptversammlung geladen. Das teilte das Unternehmen am Freitag in Hamburg mit.

Streit um Patientenfahrten
Foto: Die ursprüngliche Drohung der Taxibranche, wonach die Patienten künftig bar bezahlen müssten, scheint vorerst vom Tisch.

Die Krankenkassen in Schleswig-Holstein müssen sich auf deutlich höhere Ausgaben für Patientenfahrten einstellen. Grund sind geplatzte Verhandlungen zwischen Kassen und Taxiunternehmern über die künftige Höhe der Kostenübernahme. Die Branche hat dem Angebot der Kassen eine klare Absage erteilt und will ab 1. Januar per Taxameter abrechnen. Kostenpflichtiger Inhalt

Foto: Wenn eine Bus-Maut käme, hätte das Folgen für die Fahrgäste des größten deutschen Fernbusanbieters Meinfernbus, der auch in Schleswig-Holstein sein Streckennetz ausgebaut hat und mit vier regionalen Anbietern im Norden kooperiert.

Der Bundesrat stimmt am Freitag über eine Änderung des Bundesfernstraßen-Mautgesetzes ab. Ziel ist es, künftig auch Busse für die Benutzung von Autobahnen und Bundesstraßen zur Kasse zu bitten. Die Chancen auf Erfolg stehen schlecht: Zu groß sind die wirtschaftlichen und politischen Vorbehalte. Schleswig-Holstein will sich in der Abstimmung enthalten. Kostenpflichtiger Inhalt

«Gutfried»-Produke.

Die Zur-Mühlen-Gruppe übernimmt die Heinrich Nölke GmbH mit Sitz in Versmold und damit die Marke Gutfried. Das bestätigte eine Sprecherin der Nölke-Gruppe am Donnerstagabend der Deutschen Presse-Agentur.

Foto: Stefan Kooths, Leiter des Kieler Instituts für Weltwirtschaft, erwartet Konjunkturimpulse für Deutschland.

Mindestlohn, Mütterrente, Lohnzuwächse: Diese Faktoren werden nach Einschätzung der Ökonomen am Kieler Ifw die Konjunktur in Deutschland anstoßen. Auch die Unternehmen kämen aus dem Stimmungstief.

1 2 3 4 ... 375
Anzeige

Wirtschaft weltweit


Top