Navigation:
LeserreisenePaperOnlineServiceCenter (OSC)
Der Tarifstreit geht in die 2. Runde.

In der norddeutschen Metall- und Elektroindustrie drohen harte Tarifauseinandersetzungen: Die IG Metall hat angekündigt, mit Warnstreiks schon in der Nacht zum Donnerstag die Arbeitgeber zum Einlenken bewegen zu wollen.

Foto: Die Metaller drohen ihren Arbeitgebern mit Warnstreiks.

In der norddeutschen Metall- und Elektroindustrie drohen harte Tarifauseinandersetzungen: Die IG Metall hat angekündigt, mit Warnstreiks schon in der Nacht zum Donnerstag die Arbeitgeber zum Einlenken bewegen zu wollen.

Der Gewinn blieb hinter den Erwartungen zurück.

Der Übernahmekampf hat Spuren in der Bilanz des Weinhändlers Hawesko hinterlassen. Zwar stieg der Umsatz im vergangenen Jahr wie geplant um 1,6 Prozent auf knapp 473 Millionen Euro.

Mit Hilfe eines landesweiten Projektes will die Türkische Gemeinde Schleswig-Holstein Langzeitarbeitslosen aus Einwandererfamilien in Lohn und Brot bringen. "Unser Ziel ist es, mindestens 30 Prozent der Teilnehmer einen Job zu verschaffen", sagte der Vorsitzende der Gemeinde, Cebel Küçükkaraca, am Mittwoch, bei der Vorstellung des auf zwei Jahre angelegten Projekts in Kiel.

Die Tarifverhandlungen der Chemieindustrie beginnen.

Die Chemie-Arbeitgeber im Norden gehen mit einer Kampfansage in die neuen Tarifverhandlungen. Die erste Runde für die rund 65 000 Beschäftigten in 300 Unternehmen in Niedersachsen, Hamburg und Schleswig-Holstein beginnt am Donnerstag in Hannover.

Der Paketzusteller United Parcel Service (UPS) und die Stadt Hamburg testen gemeinsam eine neue Form der Zustellung, die mit weniger Lieferverkehr auskommen soll.

HSH Nordbank verliert Prozess
Foto: HSH Nordbank in Kiel, neben Hamburg Hauptsitz: Das Institut habe eine Einlage der Roskilde Bank zu Unrecht einbehalten, so ein dänisches Gericht.

Insgesamt rund 150 Millionen Kronen (20 Millionen Euro) muss die HSH Nordbank (Hamburg/Kiel) an die staatliche Auffangbank in Dänemark zahlen. Das hat ein Gericht in Kopenhagen entschieden. Die HSH Nordbank prüft, ob sie Revision gegen das Urteil einlegen wird. Kostenpflichtiger Inhalt

Schild der Firma Vattenfall in der Hafencity.

Der Energiekonzern Vattenfall senkt seine Strompreise in Hamburg rückwirkend zum 1. Januar um 2,4 Prozent. Damit profitierten die Kunden unter anderen von sinkenden Umlagen, Abgaben und Netzentgelten, teilte Vattenfall am Dienstag in Hamburg mit.

Foto: Rund 1,34 Millionen Menschen sind in Schleswig-Holstein erwerbstätig.

Die Zahl der Erwerbstätigen in Schleswig-Holstein ist im vergangenen Jahr um 0,7 Prozent auf rund 1,34 Millionen gestiegen.

Foto: Der Ostseehering kann in diesem Jahr besonders früh gefangen werden.

Die Heringssaison in der Ostsee hat begonnen. Deutsche Schleppnetzfischer landen täglich zwischen 70 bis 100 Tonnen Ostseehering in Sassnitz an. Damit die Preise steigen, hoffen Fischer und Fischwerk auf eine baldige Zertifizierung mit dem MSC-Siegel.

Mit einem öffentlichen Gottesdienst im Michel feierst die Hamburg Messe am Donnerstag (29.1.) ihren 650. Geburtstag. Geleitet wird der ökumenische Gottesdienst von Bischöfin Kirsten Fehrs, Weihbischof Hans-Jochen Jaschke und Hauptpastor Alexander Röder, teilte die Messe am Montag in Hamburg mit.

Foto: Weitere Bausparkassen wollen Altverträge kündigen.

In Zeiten anhaltend niedriger Zinsen wollen in diesem Jahr weitere Bausparkassen Kunden mit hochverzinsten Altverträgen kündigen. „Ein konkretes Datum haben wir noch nicht. Wir werden es aber im Laufe dieses Jahres tun“, kündigte eine Sprecherin der Landesbausparkasse (LBS) Schleswig-Holstein-Hamburg am Montag an und bestätigte einen Bericht der „Welt“ (Montag).

1 2 3 4 ... 385
Anzeige

Wirtschaft weltweit


Top