3 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Victoria war dem VfR Neumünster hold

Fußball-Regionalliga Victoria war dem VfR Neumünster hold

Der VfR Neumünster holt drei weitere wichtige Punkte. Nach Treffern von Marco Schultz (40.) und Christoph Maliszewski (90.+3) endete das Heimspiel gegen den SC Victoria Hamburg 2:0. Damit gelang den "Veilchen" der Sprung auf Tabellenplatz drei der Fußball-Regionalliga Nord, während Victoria nun die Rote Laterne inne hat.

Voriger Artikel
VfR ohne Thomas gegen den SC Victoria
Nächster Artikel
Regeneration nach dem Sieg

Der VfR Neumünster schickte den SC Victoria Hamburg mit 2:0 Gegentreffern heim.

Quelle: Lühn

Neumünster. Der VfR begann mit vier Änderungen gegenüber dem 1:0-Pokalsieg in Lübeck. Finn-Lasse Thomas fehlte gesperrt. Abdul Yilmaz und Yannik Jakubowski musste verletzt passen, während Patrick Nagel eine schöpferische Pause bekam. Yilmaz und Nagel mussten aber noch während der Partie ran. Aber auch Victorias Trainer Lutz Göttling nominierte gegenüber dem 0:2 vor einer Woche gegen den TSV Havelse vier neue Akteure. In einem rassigen Spiel mit vielen Torchancen beiderseits beruhigte der VfR mit den Toren zum richtigen Zeitpunkt die eigenen Nerven sowie die seiner Anhänger. „Das war ein Sieg der leidschaft“, freute sich VfR-Trainer Ervin Lamce.

Statistik: VfR Neumünster – SC Victoria Hamburg 2:0

VfR: Hesse – Kwame, Schäfke, Giese, Bock (64. Nagel) – Christophersen, Rave (45.+1 Yilmaz) – Fürst (72. Lübcke), Ruzic, Maliszewski – Schultz.

Victoria HH: Lucassen – Brück, Helmer, Eybächer, Lauer – Stilz, Trimborn (81. Cetinkaya) – Sudbrak, Bambur (56. Sachs), Brüning (74. D’urso) – Hoose

Schiedsrichterin: Hussein (TSG Bad Harzburg) – Tore: 1:0 Schultz (40.), 2:0 Maliszewski (90.+3) – Zuschauer: 905 – Gelbe Karten: Fürst, Maliszewski - Trimborn, Sudbrak, Hoose, Stilz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.
Mehr zum Artikel
0:1-Niederlage bei ETSV Weiche
Foto: Dieser Freistoß von VfR-Mittelfeldspieler Patrick Christophersen ging knapp am Tor des ETSV Weiche vorbei.

Der VfR Neumünster verliert beim ETSV Weiche 0:1. Gegen den Landesrivalen entschied ausgerechnet ein Eigentor von Yannik Jakubowski die Partie zu Gunsten des Mitaufsteigers in die Fußball-Regionalliga.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr