Navigation:
LeserreisenePaperOnlineServiceCenter (OSC)
Holstein Kiel gegen VfL Osnabrück
Foto: Patrick Herrmann und die anderen Störche treffen am Sonnabend auf die Auswahl des VfL Osnabrück.

Bei dem heiß erwarteten Fußballspiel zwischen Holstein Kiel und dem VfL Osnabrück am Sonnabend um 14 Uhr in Kiel wird das Stadion vermutlich aus allen Nähten platzen. Die Polizei erwartet insgesamt mehr als 9000 Besucher, darunter 1000 Fans aus Osnabrück. Kostenpflichtiger Inhalt

Foto: Packende Torszenen wie diese, als Holsteins Manuel Schäffler (li.) am Erfurter Torwart Philipp Mickel Klewin scheiterte, wollen die Fans auch gegen den VfL Osnabrück sehen.

Der Beginn des Monats März, das ist die Zeit für die Profiklubs, um ihre Lizenzunterlagen beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) oder bei der Deutschen Fußball Liga (DFL) einzureichen. Am Montag (16 Uhr) war Abgabeschluss, und natürlich hat auch Drittligist Holstein Kiel seine Papiere fristgerecht verschickt. Mit einer kleinen Veränderung zu den Vorjahren. Kostenpflichtiger Inhalt

Foto: Holstein-Trainer Karsten Neitzel (hinten) arbeitet weiter mit Jan Sandmann (vorne) zusammen.

Holstein Kiel setzt auf Bewährtes: Trainer-Assistent Jan Sandmann (36) und Athletiktrainer Timm Sörensen (32) haben ihre Verträge mit dem Drittligisten verlängert.

Foto: Rafael Kazior (li.) überspringt Luka Odak vom FC Rot-Weiß Erfurt.

Der Sieg am Freitag über Erfurt wirkt noch nach, doch der Blick von Holstein Kiel geht voraus: Am Sonnabend kommt der nächste attraktive Gegner ins Holsteinstadion. Um 14 Uhr werden die Störche dann versuchen, gegen den VfL Osnabrück ihren gerade erst erworbenen zweiten Platz in der Dritten Liga zu festigen.

Foto: Patrick Herrmann unterhielt sich mit Andreas Geidel.

Diese Nachricht ist das Sahnehäubchen auf dem grandiosen Wochenende für Fußball-Drittligist Holstein Kiel: Patrick Herrmann hat seinen Vertrag um ein Jahr bis zum 30. Juni 2016 verlängert.

Foto: Die Kieler Störche können weiter vom Aufstieg träumen.

Anschnallen und weiter träumen: Dank der Ergebnisse der Konkurrenz (Münster 2:2 in Wiesbaden, Duisburg 1:1 in Osnabrück) bleibt Fußball-Drittligist Holstein Kiel weiter auf Rang zwei, dem direkten Aufstiegsplatz für die Zweite Liga.

Foto: Holstein-Kiel-Mann Mikkel Vendelbo (2.v.li.) behauptet sich gegen Okan Aydin (li.).

Zweite Liga für eine Nacht? Weg mit dem Fragezeichen! Mit einem Auftritt der Güteklasse XXL stürmte Fußball-Drittligist Holstein Kiel am Freitagabend an Rot-Weiß Erfurt vorbei auf Tabellenplatz zwei.

Foto: Angélique Dalgic, Leiterin des Fanshops im Holsteinstadion, ist gerüstet: Die Störche bieten aus Anlass des Spitzenspiels gegen Erfurt KSV-Fahnen in der Größe von 90 mal 60 Zentimeter für 6,25 Euro an, die Häfte des üblichen Preises. „Wir wollen unser Stadion gerne blau-weiß-rot erleben“, erklärte Holstein-Geschäftsführer Wolfgang Schwenke.

„Mannschaft der vergangenen Wochen“ empfängt „Mannschaft der Stunde“. So lautet das Motto beim Duell Holstein Kiel gegen Rot-Weiß Erfurt. Und das Flutlicht an der Förde könnte die Störche ab 19 Uhr in einen besonderen Glanz rücken. Bei einem Heimsieg fliegen sie auf Aufstiegsplatz zwei – Zweite Liga für mindestens eine Nacht!

Holstein Kiel: Promi-Tipp
Foto: Der Ex-„Störche“-Kapitän Sven Boy (Mitte), hier als TV-Experte, hofft auf einen Sieg gegen die Gäste aus Erfurt.

In unserer Rubrik „Holstein Kiel Promi-Tipp“ betätigen sich Fußball-Experten immer freitags auf KN-online als Drittliga-Orakel. In dieser Ausgabe übt sich der ehemalige Holstein-Kapitän Sven Boy in dieser Mission.

Holstein Kiel gegen Rot-Weiß Erfurt
Foto: Das Erfurter Team von Trainer Walter Kogler übte am Donnerstag auf dem Coventryplatz in Kiel.

Für das Spitzenspiel am Freitagabend im Holstein-Stadion ist alles angerichtet. Und auch der Gegner ist bereits an der Förde angekommen. Am Donnerstag um 16 Uhr checkten die Profis von Rot-Weiß Erfurt im Avantage Sporthotel in Wellsee ein.

Foto: Gegen Rot-Weiß Erfurt verlor Holstein Kiel zuletzt 2:3.

Es gab Zeiten, in denen blickte der Holstein Kiel Duellen mit Mannschaften aus Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Sachsen oder Thüringen mit gemischten Gefühlen entgegen. Phasenweise war gar von einer „Ost-Allergie“ die Rede. In diesem Spieljahr ist das – wie so vieles – anders.

Foto: Ralf Heskamp (li.) und Wolfgang Schwenke sind nun auch im Holstein-Präsidium vereint.

In Kiel träumen die Fußball-Fans gerade vom Aufstieg der KSV Holstein in die Zweite Bundesliga. Ein Storch hat seinen persönlichen Aufstieg nun vollzogen: Ralf Heskamp, der Sportliche Leiter, wird mit Wirkung vom 1. März auch Vizepräsident.

1 2 3 4 ... 51
Anzeige

Fussballmeldungen


Top