Navigation:
LeserreisenePaperOnlineServiceCenter (OSC)
Foto: Patrick Herrmann und Marlon Krause gratulieren Manuel Schäffler nach seinem Treffer zum 1:0 - Anschließend wurde der Holstein Stürmer noch zweimal bejubelt

Vor 4611 Zuschauern hat Holstein Kiel am Sonnabend verdient gegen den Halleschen FC gewonnen. Alle Tore zum 3:0-Endstand erzielte Manuel Schäffler.

Foto: Augen auf im Zweikampf: Wie hier dem Münchner Löwen Leonardo versperrt Patrick Herrmann (li., Holstein Kiel) gegnerischen Angreifern zumeist die rechte Außenbahn.

Der Teufel steckt im Tabellen-Detail. Als Gesamt-13. tritt der Hallesche FC am Sonnabend (14 Uhr) gegen Holstein Kiel an. Doch die Auswärtsbilanz der Rot-Weißen relativiert den Schwierigkeitsgrad der Kieler Mission „Heimsieg Nummer drei“. Vier Siege, ein Remis, eine Niederlage – kein Team der Dritten Fußballiga war auf gegnerischen Plätzen bislang erfolgreicher als die Hallenser.

Foto: Bis hierhin und nicht weiter: Auch in Kiel werden am Sonnabend knallbunte Fußballschuhe vom weißen Schaum hinter die Freistoßlinie gewiesen.

In der Champions- und Europa League gehört es längst zum festen Repertoire. Und auch in den Fußball-Ligen Spaniens, Englands, Italiens und Frankreichs spritzt seit Saisonbeginn die Gischt über das Grün. Nun ist Deutschland am Drücker: Am Wochenende feiert das viel diskutierte Freistoßspray seine Premiere in den drei deutschen Profiligen.

Holstein Kiel gegen Hallescher FC
Manuels Hartmanns Einsatz als Holstein-Innenverteidiger ist fraglich, als mannschaftsinterner Chefkoch steht er auf jeden Fall zur Verfügung.

Inklusive des Viertelfinales im SHFV-Lotto-Pokal am vergangenen Sonntag ist Holstein Kiel seit fünf Pflichtspielen in Folge ungeschlagen. „Und wir wollen schauen, dass wir unsere kleine Serie seriös fortsetzen“, sagt Karsten Neitzel, Cheftrainer der auf Rang elf platzierten KSV Holstein (17 Punkte), vor dem Heimspiel (Sonnabend, 14 Uhr) gegen den zwei Zähler im Rückstand liegenden Halleschen FC.

Kieler siegen 6:0 im SHFV-Lotto-Pokal Viertelfinale
Foto: Rafael Kazior jubelt über seinen Treffer für Holstein Kiel gegen ETSV Weiche.

Nach dem denkbar knappsten Ausgang im Pokalfinale gegen die Flensburger im Frühjahr, konnte am Sonntag eine starke Kieler Mannschaft gegen ETSV Weiche mit einem souveränen 6:0 (3:0) -Sieg im SHFV-Lotto-Pokal Viertelfinale der Favoritenrolle gerecht werden

Foto: Rafael Kazior will für seine Störche punkten.

Unterschiedlicher könnten die Voraussetzungen für das Viertelfinale im SHFV-Lotto-Pokal zwischen ETSV Weiche und Holstein Kiel (Sonntag, 14 Uhr/Manfred-Werner-Stadion) kaum sein.

Holsteins B-Jugend vor dem Spiel gegen Hertha
Foto: Sein Lazarett wird immer größer: KSV-Trainer Hannes Drews (li.).

Die Vorzeichen stehen alles andere als gut. Nach sieben Spieltagen spüren Holsteins U17-Fußballer bereits den Druck. Lediglich zwei Punkteteilungen konnte das Schlusslicht der B-Junioren-Bundesliga bis dato auf der Habenseite verbuchen.

Foto: Fabian Müller, Leiter des Störche Nachwuchszentrums, sieht trotz aller Standortnachteile in Kiel gute Möglichkeiten für die Ausbildung hochtalentierter Fußballer.

Fußball-Weltmeister 2014! Das deutsche Sommermärchen gründet sich auch auf die weltweit beachtete Nachwuchsarbeit. Die Kehrseite der Medaille: Wegen des enormen wirtschaftlichen und sportlichen Interesses der Profiklubs hat sich der Kampf um die Talente zwischen Flensburg und Konstanz zu einem millionenschweren Haifischbecken entwickelt.

Foto: Kein Vorbeikommen für Marc Heider (r., Holstein Kiel): Der Mainzer Fabian Kalig stellt den Raum gut zu.

Holstein Kiel bleibt in der dritten Fußball-Liga auch das vierte Spiel in Folge ungeschlagen. Beim FSV Mainz II holten die Störche vor 732 Zuschauern ein 1:1-Unentschieden.

Foto: Sturm und Drang: Marc Heider (li.) und Kapitän Rafael Kazior (re.) zeichneten mit bislang jeweils vier Toren für acht der insgesamt 15 Störche-Treffer verantwortlich.

Bei Drittliga-Aufsteiger Mainz 05 II (Sonntag, 14 Uhr) sieht sich Holstein Kiel durchaus nicht chancenlos. Doch Vorsicht, der Teufel steckt beim Ausbildungsteam des Fußball-Bundesligisten im Detail. Verfolgen Sie die Partie im KN-KSV-Liveticker.

Foto: Holstein Kiel gastiert am Sonntag zum Drittliga-Duell am Bruchweg.

Bei anderen Fußball-Drittligisten würde am Stuhl des Trainers sicher schon gesägt, doch Martin Schmidt steht beim Aufsteiger Mainz 05 II auch vor dem Heimspiel gegen Holstein Kiel (Sonntag, 14 Uhr/Bruchwegstadion) außerhalb jeder Diskussion.

3:1 gegen die SG Sonnenhof Großaspach
Foto: Youngster Finn Wirlmann (Mitte) freut sich über seinen ersten Treffer in der 3. Liga, Manuel Schäffler (links) und Marc Heider (rechts) sind die ersten Gratulanten.

Holstein Kiel im Torjubel: Beim Heimspiel gegen die SG Sonnenhof Großaspach fegten die Störche ihre Gäste mit 3:1 vom Platz und holten den vierten Sieg in der dritten Liga.

1 2 3 4 ... 44
Anzeige

Fussballmeldungen


Top