Navigation:
LeserreisenePaperOnlineServiceCenter (OSC)
Foto: Patrick Herrmann (r., Holstein Kiel) behauptet den Ball gegen Marcel Kandziora.

Andere Spielstätte, gleiches Problem: Wie schon in der Vorwoche bei der 2:3-Niederlage in Erfurt, verpasste Fußball-Drittligist Holstein Kiel auch am Sonnabend beim VfL Osnabrück ein mögliches Remis.

Wie man seinen Körper zwischen Gegner und Ball stellt, das beweist Holstein Kiels Offensivspieler Fiete Sykora hier gegen Erfurts Marco Engelhardt eindrucksvoll. Ob dies auch heute in Osnabrück gelingt?

Zwei Eckbälle und ein Freistoß besiegelten vor Wochenfrist das Schicksal von Holstein Kiel beim 2:3 im Drittliga-Duell mit Erfurt. Am Sonnabend (14 Uhr) droht den Störchen beim VfL Osnabrück sogar verschärfte Standard-Gefahr. Verfolgen Sie die Partie im KN-KSV-Liveticker.

Foto: Marcel Gebers wird der KSV Holstein mehrere Monate fehlen.

Bittere Pille für Marcel Gebers: Der 27-jährige Innenverteidiger des Fußball-Drittligisten Holstein Kiel muss sich nach Angaben der Störche wegen anhaltender Achillessehnenbeschwerden einer Operation unterziehen und fällt damit für mehrere Monate aus.

Foto: Haben das Kieler Projekt Reportage für Sehbehinderte initiiert, v. li.: Wolfgang Schwenke (Geschäftsführer Holstein Kiel), Hannelore Finck (Deutsches Rotes Kreuz Kiel), Thomas Bartsch (Fanbeauftragter für Menschen mit Handicap bei Holstein Kiel) und Jürgen Hoffmeister (Deutsches Rotes Kreuz Kiel).

Auch sehbehinderte Fans werden bald bei den Heimspielen des Fußball-Drittligisten Holstein Kiel auf ihre Kosten kommen. Ehrenamtliche Reporter sollen für sie alle Partien live kommentieren.

Foto: Haris Bukva (RW Erfurt) fällt Holsteins Patrick Hermann.

Ein kurioses Freistoßtor von Kevin Möhwald (77.) hat dem FC Rot-Weiß Erfurt am Samstag in der 3. Fußball-Liga einen 3:2 (1:1)-Arbeitssieg gegen Holstein Kiel beschert.

Holstein Kiel in Erfurt
Foto: Marc Heider und Fiete Sykora waren im Februar enttäuscht nach vergebener Torchance in Erfurt: Wie wird sich Holstein Kiel am Sonnabend schlagen?

Der Thüringer, das weiß jeder Tourist, liebt seine Rostbratwurst. Kieler Sprotten hingegen stehen auf der Liste der Genussmittel in dieser Region nicht eben weit oben. Schon gar nicht bei den Rot-Weißen aus der Landeshauptstadt Erfurt, die in bislang vier Duellen im Steigerwaldstadion keinen einzigen Sieg gegen Holstein landen konnten. Zweimal gar legten die Nordlichter ihren mitteldeutschen Konkurrenten auf den Drei-Punkte-Grill – eine Bilanz, die den Störchen vor dem heutigen Auftritt (14 Uhr) bei Rot-Weiß Mut machen sollte.

Foto: Wird doch kein Storch: Adam Sušac (2. von rechts) konnte im Training bei Holstein Kiel nicht überzeugen.

Er wurde in einem dreitägigen Probetraining durch die Lichtschranke geschickt, im Kopfballspiel, Zweikampf und Torabschluss getestet, DVD-Aufzeichnungen seiner 17 Auftritte beim Zweitligisten Dynamo Dresden wurden genau analysiert – doch am Ende konnte der 1,85 Meter große Innenverteidiger Adam Susac Holstein-Cheftrainer Karsten Neitzel nicht restlos überzeugen.

Susac zum Probetraining in Kiel
Foto: Kevin Schulze spielt bald bei Wacker Nordhausen.

Der letzte Tag der Transferperiode sorgt auch beim Fußball-Drittligisten Holstein Kiel für Hochbetrieb. Der im vergangenen Winter vom Zweitligisten Greuther Fürth ausgeliehene Außenverteidiger Kevin Schulze verlässt die Störche. Der 22-Jährige schließt sich dem Nordost-Regionalligisten Wacker Nordhausen an.

1:1 gegen Preußen Münster
Foto: Torschütze Fabian Wetter (Holstein Kiel) verletzte sich beim Spiel gegen Preußen Münster.

Holstein Kiel hat den Sieg gegen SG Preußen Münster verspielt. In der 89. Minute traf Amaury Bischoff zum 1:1.

Preußen Münster gegen Holstein Kiel
Foto: Haken schlagen für die Störche: Holsteins offensiver Flügelspieler Tim Siedschlag (li.) versetzt in dieser Szene den Dresdner Verteidiger David Vrzogic.

Mittelfristige Prognosen zu stellen, gleicht in der Dritten Fußball-Liga nach sechs Spieltagen dieser Saison unseriöser Kaffeesatz-Leserei. Auch vor dem Spannung versprechenden Duell zwischen den Tabellennachbarn aus Kiel und Münster am Sonnabend um 14 Uhr im Holsteinstadion ist nur ein Fakt zu erkennen: In der Gegentor-Statistik rangieren die Störche auf dem respektablen Platz drei.

Preußen Münster gegen Holstein Kiel
Foto: Der Einsatz von Holstein-Verteidiger Patrick Herrmann (li.) ist noch ungewiss.

Was haben die Drittliga-Störche von Holstein Kiel und das Wappentier des SC Preußen Münster, der Adler, gemeinsam? Die für den erhofften Höhenflug erforderliche Ergebnis-Konstanz ist bislang durch fußballerische Turbulenzen zerstört worden.

Nach Sieg von Holstein Kiel
Foto: Strahlende Störche im Dresdner Flutlicht: Das 2:1 bei Dynamo war für Holstein der erste Auswärtssieg dieser Drittliga-Saison. Als Anführer der Kieler Kampfgemeinschaft erfüllte auch Rafael Kazior (Foto re., links) seine Rolle als „Capitano“.

Der nicht zwingend erwartete, aber verdiente 2:1 (1:0)-Auswärtserfolg von Fußball-Drittligist Holstein Kiel bei Dynamo Dresden erzählte am Dienstagabend viele Geschichten. Zum einen von einer Kieler Mannschaft, die sich nach zuletzt drei Pflichtspiel-Niederlagen am Stück eindrucksvoll zurückmeldete.

1 2 3 4 ... 42
Anzeige

Fussballmeldungen


Top