Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Reiterszene Das Vereinsturnier steht vor der Tür
Sport Reitsport Reiterszene Das Vereinsturnier steht vor der Tür
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:16 13.09.2012

Die Vorbereitungen für das Vereinsturnier, das in diesem Jahr am 3. und 4. November auf dem Gut Waldhof stattfinden wird, laufen auf Hochtouren. Die Ausschreibung ist inzwischen von der Landeskommission genehmigt und der Vorstand sucht im Moment intensiv Sponsoren, damit auch schöne Preise für die zahlreichen Prüfungen ausgeteilt werden können. So ist es dem Verein dieses Mal zum ersten Mal gelungen, die „magische 30” zu knacken; d.h. es werden 30 verschiedene Prüfungen angeboten, vom Führzügelwettbewerb bis Dressur- und Springprüfungen der Klasse L. Auch der Spaß wird nicht zu kurz kommen, so gibt es in diesem Jahr zum ersten Mal ein „Jump and Run”, eine Prüfung, bei der ein Parcours unter anfeuernden Rufen des Publikums zuerst von einem Reiter überwunden werden muss und dann von einem Läufer, wobei der Läufer nicht selten die schnellere Zeit erreicht. An beiden Tagen beginnen die Prüfungen frühmorgens und laufen bis in den späten Nachmittag.

Natürlich werden auch in diesem Jahr  wieder die Vereinsmeister in verschiedenen Disziplinen (Dressur und Springen mit Pferden und Ponys) ermittelt. Auch der Henstedt-Ulzburg-Reitercup für Mitglieder der Vereine RuFV Kisdorf, RV Alsterquelle oder RV Vogelsang steht wieder auf dem Programm. Die Ausschreibung ist online unter www.ruf-kisdorf.de zu finden. Nennungsschluss ist der 10. Oktober.

In diesem Zusammenhang ist es dem Vorstand gelungen, noch zwei Lehrgänge im Oktober mit namhaften Trainern anzubieten: ein Dressurlehrgang mit Thomas Böge und ein Springlehrgang mit Jan-Phillip Schulz. Thomas Böge ist Richter der FN in der Dressur bis Klasse L, im Springen bis Klasse M. Er gibt regelmäßig Reitunterricht u. a. im Reitstall Petersen und sieht seine Aufgabe vor allem darin, die Grundlagen zu vermitteln und zu verfeinern, denn nur wo die Basis stimmt, kann erfolgreich darauf aufgebaut werden. Der Springtrainer Jan Philipp Schultz leitet in Böbs seit 2003 den Familienbetrieb Stall Madrigal, auch bekannt durch seinen Vater, den Olympiazweiten von 1976 Karl „Kalle“ Schultz. Jan Philipp Schultz begleitet junge Pferde und Reiter von der Grundausbildung bis zur Klasse M und S, wobei er besonderen Wert auf eine gute Dressurausbildung legt – als Voraussetzung für eine erfolgreiche Parcoursarbeit. Die Teilnehmer in beiden Lehrgängen können sich auf lehrreiche Stunden mit beiden Trainern freuen.

Für beide Lehrgänge werden noch Anmeldungen entgegen genommen. Genau Infos zu Lehrgangsgebühren und Lehrgangsort können ebenfalls unter www.ruf-kisdorf.de abgerufen werden.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige