Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Segelsport Dahnke/Winkel krönen ihre Segelsaison
Sport Segelsport Dahnke/Winkel krönen ihre Segelsaison
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:22 12.11.2018
Von Niklas Schomburg
Fuhren auf der Alster der gesamten Konkurrenz davon (v.li.): Theres Dahnke, Birte Winkel und Johanna Meier. Quelle: Pepe Hartmann
Hamburg/Kiel

„Das war ganz verrückt“, resümierte 470er-Steuerfrau Dahnke lachend. „Wir sind zum ersten Mal auf einem Kielboot gesegelt. Zum Glück kannte sich Johanna aus.“ Während Meier in der Segel-Bundesliga für den Akademischen Segelverein Warnemünde unterwegs und somit kielbooterfahren ist, mussten sich die Jollenseglerinnen auf der Beneteau First 18 erst mal zurechtfinden. „Sie hat viel mehr Schräglage und höheren Ruderdruck. Dazu kam noch, dass wir uns jetzt zu dritt statt zu zweit absprechen mussten – das war alles ganz neu“, erklärte Dahnke.

Namhafte Konkurrenz ausgestochen

Doch es lief von Beginn an optimal, gleich im ersten Rennen fuhr die einzige reine Frauencrew im Feld zum ersten Sieg gegen namhafte Konkurrenz. Nachdem sie im Halbfinale unter anderem Carsten Kemmling aus dem Wettbewerb warfen, hatten im Finale die Crew um die internationalen deutschen 505er-Meister Jan Philipp Hofmann und Felix Brockerhoff sowie die NRV-Bundesligamannschaft um Tobias Schadewaldt das Nachsehen. „Die haben uns im Klub alle gefeiert“, beschrieb Dahnke die Reaktionen auf den Sieg der Frauen-Power-Kombo.

Im Winter steht die Uni im Vordergrund

Für Dahnke/Winkel war der Triumph der perfekte Saisonabschluss, ehe nun harte Winterarbeit folgt. Nach Training – bis zur vergangenen Woche auf der Förde – und einer letzten Regatta in Italien steht für Vorschoterin Winkel erst mal die Bachelor-Arbeit auf dem Programm, ins Segelgeschehen steigt die 470er-Crew im Februar auf Mallorca wieder ein.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei überraschend gutem Oktoberwetter hatten sich am vergangenen Sonnabend elf Crews von Kiel auf den Weg nach Travemünde gemacht. Am schnellsten kämpfte sich die Hamburger "Broader View" durch die lange Zielkreuz Richtung Lübeck, zufrieden waren anschließend aber alle Teilnehmer und Organisatoren.

Niklas Schomburg 05.10.2018

Nach verpatztem Auftakt am vergangenen Freitag hat sich der viermalige Windsurf-Weltmeister Philip Köster im Kampf um den WM-Titel vor Sylt wieder ins Spiel gebracht. Der 24-jährige Deutsch-Kanare gewann am Dienstag alle vier Läufe und steigerte sich von Runde zu Runde.

02.10.2018

Der neue internationale deutsche Meister der Contender-Segler ist ein Däne: Sören Dulong Andreasen sicherte sich mit einer konstanten Top-Fünf-Serie vor Schilksee den Titel. Wie bei der EM auf dem Gardasee verwies er den Italiener Marco Ferrari auf Rang zwei, Dritter wurde Max Billerbeck (Bokholt).

Niklas Schomburg 01.10.2018