Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Segelsport Stoffers hat Spaß am Steuer
Sport Segelsport Stoffers hat Spaß am Steuer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:23 19.06.2016
Von Niklas Schomburg
An der Pinne ihres Musto Skiff fühlt sich Elena Stoffers bei der Kieler Woche sichtlich wohl. Quelle: Uwe Paesler
Kiel

Meyer ist bei der Kieler Woche mit ihrem Vater Rolf im 505er am Start, Stoffers stieg auf das Einhandskiff um und fährt als einzige Frau im Musto-Feld.

Hier finden Sie Fotos der Segelwettbewerbe am 19. Juni

„Ich habe gedacht, ich kann doch keine Olympiakampagne gemacht haben, ohne je gesteuert zu haben“, sagte Stoffers, die viereinhalb Jahre an der FX-Vorschot von Leonie Meyer saß. „Der Umstieg in den Musto lag auf der Hand, die finde ich seit Jahren interessant.“ Die Kielerin segelt erst seit anderthalb Wochen im neuen Boot, zeigte ordentliche Leistungen, fiel am zweiten Tag durch zwei nicht beendete Rennen aber auf Rang 13 zurück. Ihr Rückstand auf den alles überragenden Ersten Frithjof Schwerdt beträgt mittlerweile 60 Punkte. Dennoch: „Die Klasse ist unglaublich nett. Außerdem ist es für mich Segeln ohne Druck, anders als in der Olympiakampagne“, sagte die 29-Jährige.

 So kann sich Stoffers nun auf ihren beruflichen Werdegang konzentrieren. „Ich werde hoffentlich im nächsten Jahr mein Studium abschließen“, erklärte die gelernte Physiotherapeutin, die über die Zwischenstation Agrarökonomie auf Medizin umsatteln will. Der Spaß am Segeln ist geblieben, endlich kann Stoffers nun auch steuern. Und ihr Umstieg wird überaus positiv aufgenommen: „Es ist super, dass das deutsche Mustofeld wächst. Das Niveau steigt stetig an“, sagte Iver Ahlmann, amtierender deutscher Meister und Vorsitzender der internationalen Klassenvereinigung.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Frischer bis starker Westsüdwestwind mit stürmischen Böen in der Nacht blies zum Auftakt der Internationalen deutschen Meisterschaft der Seesegler die erfahrenen Crews nach vorne. Auf der Langstrecke durch dänische Gewässer siegten ausnahmslos Top-Teams.

KN-online (Kieler Nachrichten) 19.06.2016

Der Auftakt in die Kieler Woche 2016 gestaltete sich etwas untypisch: Kein Regen, Temperaturen jenseits der 12 Grad und beständige Winde. Davon profitierten am ersten Wochenende Segler der internationalen Klassen und Besucher im Olympiazentrum.

Niklas Schomburg 19.06.2016
Segelsport Rendezvous auf Kieler Woche - Die Klassiker segeln miteinander

Bei der Regatta „Rendezvous der Klassiker“ vom Freundeskreis klassischer Yachten (FKY) und dem Kieler Yacht Club (KYC) segeln die Besitzer klassischer Jachten aus Deutschland, Dänemark, England, Holland und Österreich gegeneinander, oder doch eher miteinander?

Sonja Paar 19.06.2016