Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Segelsport Ist der NRV noch zu stoppen?
Sport Segelsport Ist der NRV noch zu stoppen?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:55 12.09.2018
Von Niklas Schomburg
Der Norddeutsche Regatta Verein aus Hamburg mit Skipper Tobias Schadewaldt kann in Kiel für eine Vorentscheidung im Titelrennen der Segelbundesliga sorgen. Quelle: DSBL/Lars Wehrmann
Anzeige
Kiel

In der Ersten Bundesliga ist der Norddeutsche Regatta Verein auf dem Weg zur Titelverteidigung. Nach Siegen in drei von bisher vier absolvierten Spieltagen hat der NRV acht Punkte Vorsprung auf den Württembergischen Yacht-Club und steuert auf Kurs deutsche Meisterschaft. Wie schnell ein solcher Vorsprung allerdings passé sein kann, zeigte sich beim Event in Tutzing, wo die Hamburger nur als Achte abschlossen. Und doch: Für die Konkurrenz scheint die Entscheidung bereits gefallen zu sein. „Es ist beeindruckend, wie stark der NRV ist und sich ohne große Besonderheiten an der Spitze hält. Da steht der Meisterschaft nichts mehr im Weg“, sagte WYC-Skipper Dennis Mehlig.

Itzehoe kämpft um den Klassenerhalt

Spannend ist es im Tabellenkeller, wo die Seglervereinigung Itzehoe um den Ligaverbleib kämpft. Der Rückstand auf das rettende Ufer beträgt sieben Punkte, die Konkurrenten heißen ASV Warnemünde, Blankeneser SC und Klub am Rupenhorn. Der Lindauer SC ist als Tabellenletzter mit 21 Punkten Rückstand abgeschlagen.

Schlei-Segel-Club will den Aufstieg perfekt machen

Für die Zweite Bundesliga ist Kiel das Saisonfinale. Der Mühlenberger Segelclub aus Hamburg hat den Aufstieg bereits im August in Berlin perfekt gemacht, in Kiel will vor allem der Schlei-Segel-Club nachziehen. Der Segelclub Eckernförde kämpft derweil um den Klassenerhalt. Um dieses Ziel zu erreichen, muss der SCE drei Punkte aufholen und einen Platz nach oben klettern. Die Entscheidung fällt am Sonntag, letzte Startmöglichkeit ist um 16 Uhr.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die neuen Junioren-Vizeweltmeister im olympischen 49er kommen aus Kiel: Die Nachwuchssegler Max Stingele und Linov Scheel spielten im Revier vor Marseille vor allem ihre Starkwindqualitäten aus und sicherten sich nach kleiner Berg- und Talfahrt die Silbermedaille.

Niklas Schomburg 06.09.2018
Segelsport Laser Radial Youth Worlds - Das bunte Treiben hat ein Ende

Nach einer Woche des Trubels kehrt in Schilksee etwas Ruhe ein. Die atmosphärisch wie seglerisch wunderbaren Laser Radial Youth Worlds waren die letzte große Regatta des Kieler Yacht-Clubs 2018 und für die Organisatoren ein gelungener Abschluss. Für zwei junge Segler war die U19-WM auch ein Anfang.

Niklas Schomburg 28.08.2018
Segelsport Laser Radial Youth Worlds - Italien räumt ab, DSV geht leer aus

Mit nur einer Wettfahrt in beiden Goldflotten sind die Laser Radial Youth Worlds vor Schilksee zu Ende gegangen. Nach sechs Segeltagen gingen beide U19-Weltmeistertitel an Italien, die deutschen Nachwuchssegler gingen leer aus - in einem Fall nur um zwei Punkte.

Niklas Schomburg 25.08.2018
Anzeige