Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Segelsport Alle Augen auf den Nachwuchs
Sport Segelsport Alle Augen auf den Nachwuchs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:02 17.05.2018
Von Niklas Schomburg
Mehr als 600 Nachwuchssegler gehen ab Sonnabend bei der YES-Regatta an den Start, darunter 76 im Laser 4.7. Quelle: Uwe Paesler
Kiel

Im Laser Standard und Laser Radial (weiblich) ist die YES gleichzeitig die Deutsche Junioren-Meisterschaft (DJoM/U22). Nachdem der Neu-Kieler Nik Aaron Willim wegen einer hartnäckigen Entzündung der Patellasehne die gesamte letzte Saison verpasst hatte, gehört er nun zu den Favoriten. Der 21-Jährige, Dritter der U21-WM 2016 in Kiel, hat bei der YES allerdings starke Konkurrenz, darunter Titelverteidiger Max Wilken, Theodor Bauer (beide Müritz) und den Vorjahreszweiten Philipp Loewe (Berlin). Auch die zur aktuellen Saison aus dem Laser Radial in den Standard umgestiegenen Nico Naujock (Berlin), Tim Conradi (Duisburg) und der Kieler Jasper Paulsen sind für eine vordere Platzierung gut.

Bei den Laser-Radial-Seglerinnen wird es in jedem Fall eine neue Titelträgerin geben. Jugend-Weltmeisterin Hannah Anderssohn ist wegen einer Knieverletzung nicht am Start, so könnte die Stunde für ihre Nachwuchskader-Kameradinnen Laura Schewe (Altenholz, Jugend-WM-Fünfte) und Julia Büsselberg (Berlin, Jugend-WM-Siebte) sowie Lena Haverland (Schwerin) schlagen.

Für die 29er ist die YES ebenso wie im Laser Radial die deutsche Qualifikation für die Youth Worlds in Corpus Christi/Neuseeland. Bei der Jugend-WM im letzten Jahr in Sanya/China erreichten Maru Scheel/Freya Feilcke einen bärenstarken fünften Platz, in Kiel könnte es nun weiter nach vorn gehen als 2017 (Platz zwölf). Harte Konkurrenz für die deutschen Nachwuchs-Skiffs kommt in neuer Zusammenstellung aus Skandinavien: Der als Skipper im vergangenen Jahr Zweitplatzierte Oscar Engström (Schweden) sitzt jetzt an der Vorschot von Alice Moss, der Drittplatzierte Victor Ladefoget (Dänemark) an der von Mads Poder.

Neben der Action auf dem Wasser bietet die YES auch in diesem Jahr ein buntes Landprogramm, unter anderem mit einem großen Kickerturnier am Sonnabend und einem Special Screening der Ocean Film Tour am Sonntag. Jetzt muss nur noch das Wetter mitspielen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Insgesamt 35 Boote waren beim Plöner Schloss-Cup 2018 am Start, dem Segel-Saisonauftakt auf dem Plöner See. Bei fordernden Bedingungen setzte sich im 15er-Jollenkreuzer (P-Boot) Wilfried Schweer mit Vorschoter Olaf Bertallot (Steinhude/Hannover) durch und sicherte sich so die Landesmeisterschaft.

Niklas Schomburg 07.05.2018

Die deutsche Segelnationalmannschaft hat sich trotz grassierender Erkältungswelle beim Sailing World Cup im französischen Hyères erneut in gut präsentiert. Mit Frederike Loewe/Anna Markfort (Kiel) im 470er sowie Laser-Segler Philipp Buhl (Sonthofen) erreichten zwei DSV-Boote die Top Ten.

Niklas Schomburg 02.05.2018

Der Abschlusstag der Maior-Regatta vor Kiel fiel zu großen Teilen dem schlechten Wetter zum Opfer. Nur acht Schiffe der ORC-3-Klasse wagten sich hinaus auf die Strander Bucht, die anderen Crews verzichteten zu Gunsten der Schonung von Mensch und Material auf die letzten beiden Wettfahrten.

Niklas Schomburg 01.05.2018