Navigation:
LeserreisenePaperOnlineServiceCenter (OSC)
Foto: Veton Hodaj darf überraschend ab September wieder für den TSV Altenholz auflaufen.

Die Nachricht überrascht: Veton Hodaj, 22-jähriger Abwehrspieler des Fußball-Schleswig-Holstein-Ligisten TSV Altenholz und nach einem aus dem März stammenden Urteil des Kreisgerichts des Kreisfußballverbandes Rendsburg-Eckernförde ursprünglich bis zum 31. Dezember 2015 gesperrt, darf bereits ab 1. September dieses Jahres wieder am Spielbetrieb teilnehmen.

Foto: Die Zukunft des Center Courts am Hamburger Rothenbaum ist weiter unklar. Einige Stimmen fordern gar den Abriss der modernisierungsbedürftigen Anlage.

Das ATP-Turnier am Hamburger Rothenbaum ist vorbei. Was bleibt, ist die Diskussion über den Fortbestand des Stadions. Der Club an der Alster möchte die Anlage modernisieren und hofft auf den Schwung der Hamburger Olympia-Bewerbung.

Foto: Mona Barthel holte ihren dritten Titel in Schweden.

Mit ihrem dritten WTA-Turniersieg hat Mona Barthel ihre erfolgreiche Woche im schwedischen Båstad beendet. Die 24-Jährige gewann am Sonntag im Endspiel 6:3, 7:6 (7:3) gegen die Südafrikanerin Chanelle Scheepers. Nach 1:39 Stunden durfte sich die Neumünsteranerin über eine Siegprämie von 43 000 Dollar freuen.

Tennis am Rothenbaum
Foto: Tobias Kamke steht erstmals im Viertelfinale von Hamburg und trifft dort auf Alexander Zverev.

Nächstes Kapitel im Tennis-Märchen des Alexander Zverev: Der am Rothenbaum mit einer Wildcard gestartete 17-Jährige gewann am Donnerstag auch sein Achtelfinalmatch gegen den Kolumbianer Santiago Giraldo (6:4, 7:6). Damit beschert der Youngster dem Turnier-Klassiker am Freitag ein deutsch-deutsches Traum-Viertelfinale.

40 bis 50 Millionen Euro möglich
Foto: Dietmar Beiersdorfer und die HSV-Raute: Der neue Vorstandsvorsitzende will den Klub wieder in die Spur bringen.

Der klamme HSV bekommt endlich Geld in die Kasse. Ausrüster Adidas hat seinen Vertrag bis 2024 verlängert, je nach Erfolg sind 40 bis 50 Millionen Euro für den Club drin. Zudem wechselt Profi Mancienne zu Nottingham Forest. Dadurch wird auch der Spieleretat entlastet.

Wo bleiben die strategischen Partner?
Hohes Gehalt, niedrige Leistung: Für dieses ungute Verhältnis stand Kapitän Rafael van der Vaart wie auch viele andere HSV-Profis. Wird in der neuen Saison alles besser?

Dietmar Beiersdorfer, seit dem 9. Juli offiziell der Vorstandsvorsitzende der HSV Fußball-AG, hat die aktuelle Lage beim Fußball-Bundesligisten mit vier Worten auf den Punkt gebracht: „Wir müssen viel arbeiten.“ Eigentlich ist das noch eine Untertreibung.

Neuer Posten beim HSV
Foto: Bernhard Peters.

Bernhard Peters verlässt 1899 Hoffenheim und wechselt zum Hamburger SV. Der 54-Jährige wird ab dem 1. August bei dem Fußball-Bundesligisten den Posten Direktor Sport übernehmen. Der frühere Hockey-Bundestrainer war seit 2006 in Hoffenheim für den Bereich Sport- und Nachwuchsförderung verantwortlich gewesen.

Foto: Michael Stich

Die großen Namen wie Haas, Federer oder Nadal fehlen in diesem Jahr in Hamburg. Der Spanier David Ferrer steht für hochklassiges Sandplatztennis. Und auch Philipp Kohlschreiber will ein Wörtchen um den Titel mitreden.

10000 Starter, 300000 Zuschauer
Foto: Die Veranstalter erwarten an beiden Tagen insgesamt 250000 bis 300000 Zuschauer an der Strecke.

Es ist das größte Triathlon-Event der Welt. Mit dem Jedermann-Rennen hat in Hamburg ein Sport-Highlight begonnen. Bundestrainer Dan Lorang wäre diesmal bereits mit einem Top-Ten-Rang im Einzel und einer WM-Medaille in der Mixed-Staffel zufrieden. Der Grund: eine fehlt

Foto: Dietmar Beiersdorfer, neuer Vorstandsvorsitzender der HSV Fußball AG, zeigt den Generalschlüssel für die Türen im Stadiongebäude.

Dietmar Beiersdorfer hat die Arbeit als neuer Lenker des HSV aufgenommen. Der bei den Fans beliebte ehemalige Abwehrspieler spricht von Aufbruch, verspricht aber keine großen Transfers. Ob Kreuzer bleibt, ist offen. Vorbild soll die Nationalelf sein.

Zwei Kieler spielen im Box-Schwergewicht wichtige Rolle
Foto: Weltmeister Ruslan Chagaev (links) wird von zwei Kielern betreut.

Ruslan Chagaev (35) ist zurück auf der ganz großen Bühne. Der in Hamburg lebende Boxer gewann in der Nacht zum Montag den Weltmeistertitel im Schwergewicht nach der WBA-Version. Vor 35000 begeisterten Zuschauern in der Ahmat Arena in Grozny (Tschetschenien) besiegte er Fres Oquendo aus Puerto Rico knapp nach Punkten (115:113, 115:113, 114,114).

Die Kielerin Bentje Andresen (links) konnte ihren Titel im A-Turnier des Fliegengewichts nicht verteidigen, sie unterlag der neuen Hochschulmeisterin Tabea Müller.

Besuchern des Sportforums der Christian-Albrechts-Universität (CAU) bot sich am Wochenende ein ungewohntes Bild: In zwei Boxringen flogen die Fäuste. Knapp 220 Studenten aus dem ganzen Bundesgebiet stiegen bei der Deutschen Hochschulmeisterschaft im Boxen in den Ring. Im A-Turnier ging es um den Meistertitel. Im B- und C-Turnier maßen sich Boxer mit weniger Kampferfahrung

1 2 3 4 ... 247
Anzeige

THW-TV

Online Spiele

Sudoku

Mit unserem Sudoku-Rätsel können Sie täglich ein neues Sudoku online spielen.

Kreuzworträtsel

Testen Sie Ihr Wissen und lösen unsere spannenden Kreuzworträtsel.


Top