6 ° / 1 ° Sprühregen

Navigation:
3:1 gegen Ukraine: Volleyballer kurz vor EM-Teilnahme

Volleyball 3:1 gegen Ukraine: Volleyballer kurz vor EM-Teilnahme

Die deutschen Volleyballer stehen kurz vor dem Sprung zur Europameisterschaft 2013. Die Auswahl von Bundestrainer Vital Heynen bezwang zum Auftakt ihres zweiten Qualifikationsturniers im slowenischen Maribor die Ukraine mit 3:1 (25:20, 24:26, 25:23, 25:18).

Voriger Artikel
Merkel und Hoeneß machen homosexuellen Profis Mut
Nächster Artikel
Löw: "Es läuft nicht alles rund"

Die deutschen Volleyball-Nationalspieler um Topangreifer Georg Grozer durften gegen die Ukraine jubeln.

Quelle: Christian Charisius

Maribor. Die lange Zeit hartumkämpfte Partie dauerte 105 Minuten. Am Ende dominierte das deutsche Team um Topangreifer Georg Grozer, der mit 25 Punkten erfolgreichster Spieler auf dem Feld war, klar. Sebastian Schwarz beendete im vierten Satz die Begegnung mit seinem insgesamt 15. Punktgewinn. "Das waren ganz wichtige drei Punkte. Wir haben eine konzentrierte und geschlossene Mannschaftsleistung gezeigt", kommentierte Außenangreifer Marcus Popp.

Nach dem vierten Sieg im insgesamt vierten Qualifikationsspiel ist die Teilnahme an den Titelkämpfen im kommenden Jahr zum Greifen nah. Mit einem Erfolg am Freitagabend gegen Gastgeber Slowenien wäre der EM-Start schon vor der letzten Partie gegen Schweden gesichert.

Die Männer des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) hatten durch ihren enttäuschenden 15. Platz bei der EM 2011 die direkte Qualifikation für die Titelkämpfe in Polen und Dänemark (20. bis 29. September 2013) verpasst. Beim ersten Teil der Qualifikation hatte der Olympia-Fünfte von London am vergangenen Wochenende im ukrainischen Charkow die ersten drei Siege gegen die Konkurrenz aus der Ukraine (3:1), Slowenien (3:0) und Schweden (3:0) eingefahren.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.
Mehr aus Aktuelle Sport News - Aus der Welt 2/3