3 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Abraham wieder Weltmeister: Punktsieg gegen Stieglitz

Boxen Abraham wieder Weltmeister: Punktsieg gegen Stieglitz

Arthur Abraham ist neuer Box-Weltmeister im Supermittelgewicht. Der 32-Jährige entthronte vor 10 000 Zuschauern in Berlin WBO-Weltmeister Robert Stieglitz aus Magdeburg nach zwölf Runden mit einem einstimmigen Punktsieg (116:112, 116:112, 115:113).

Voriger Artikel
Wechsel von Sahin zum FC Liverpool perfekt
Nächster Artikel
Kvitova und Isner gewinnen US-Open-Generalproben

Arthur Abraham (r) hat sich in Berlin den WM-Titel von Robert Stieglitz geholt.

Quelle: Robert Schlesinger

Berlin. "Das ist für mich ein sehr emotionaler Moment. Ich bin sehr glücklich", sagte Abraham unter Tränen. Der Berliner Abraham, vier Jahre lang Weltmeister im Mittelgewicht, erkämpfte sich damit in der zweiten Gewichtsklasse einen WM-Titel. Für den gebürtigen Armenier war es der 35. Sieg im 38. Profikampf. Der 31 Jahre alte Stieglitz musste dagegen im 45. Kampf die dritte Niederlage einstecken.

Abraham präsentierte sich im Vergleich zu seinen zurückliegenden Kämpfen stark verbessert. Der Schützling von Trainer Ulli Wegner setzte in einem schlagstarken Gefecht die klareren Treffer und lag bereits zur Hälfte der Kampfdistanz klar vorn. Stieglitz fand keine Mittel gegen die Attacken seines Widerparts und konnte seine vermeintlichen konditionellen Vorteile in der Endphase nicht ausspielen.

Der Amateur-Weltmeister von 2009, Jack Culcay (Darmstadt), erkämpfte sich seinen ersten Titel bei den Profis. Der 26-Jährige bezwang den Franzosen Frederic Serre durch technischen K.o. in der dritten Runde und ist nun Interkontinentaler Meister im Halbmittelgewicht nach Version des Verbandes WBA.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.
Mehr aus Aktuelle Sport News - Aus der Welt 2/3