4 ° / -3 ° heiter

Navigation:
Footballer testen gegen Elmshorn

Canes: Boadu bleibt Footballer testen gegen Elmshorn

Mit einem Testspiel gegen den Zweitliga-Aufsteiger Elmshorn Fighting Pirates beginnen die Kiel Baltic Hurricanes am 15. April (15 Uhr) im Kilia-Stadion ihre 19. Spielzeit in der German Football League. Seinen Vertrag bei den Canes bis zum Saisonende verlängert hat Defensive End Aaron Boadu.

Voriger Artikel
Gold: Wendl und Arlt sind Olympiasieger!
Nächster Artikel
Mit Heiligenschein in die F1-Saison - Cockpitschutz Halo

Spielt auch in der Saison 2018 für die Kiel Baltic Hurricanes: Defensive End und Publikumsliebling Aaron Boadu.

Kiel. Eine Woche später, am 21. April, startet der 1988 gegründete Kieler Klub mit dem Auswärtsspiel bei den Cologne Crocodiles in seine Jubiläumssaison. „Die Elmshorner sind ein starker Gegner, der zu diesem Zeitpunkt sogar bereits ein Vorbereitungsspiel absolviert haben wird“, sagte Canes-Geschäftsführer Gunnar Peter. Die kämpfenden Piraten, die nach 2014 und ‘15 zum dritten Mal in der Zweiten Liga antreten, haben sich u. a. mit den ehemaligen Kielern Philipp Schulz, Miguel Boock, Victor Philippi und Kevin Meeder verstärkt.

Boadu jagt Quarterbacks

Aaron Boadu, einer der Publikumslieblinge der Canes, geht in sein siebtes Jahr im grünen Trikot. Der 1,99 Meter große, ehemalige Basketballer stellte 2016 mit 13 Quarterback Sacks einen neuen Vereinsrekord auf und lag damit auf Rang zwei der GFL-Saisonwertung. Mit insgesamt 31 Sacks steht er in den Rekordlisten der Kieler auf Platz zwei hinter Christopher Rieck (42 Sacks). „Aaron ist ein explosiver Athlet und hat eine Menge GFL-Erfahrung. Ich bin begeistert, dass er weiterhin für uns spielt“, meinte Headcoach Dan Disch.

Vorverkauf startet

Tickets für das Testspiel sind ab Donnerstag über den Online-Shop der Hurricanes, an allen Eventim-Vorverkaufsstellen sowie dienstags und donnerstags von 16 bis 18 Uhr in der Geschäftsstelle am Kilia-Stadion erhältlich. Dauerkarteninhaber haben ein Vorkaufsrecht auf ihre Plätze bis einschließlich 3. April. Tribünentickets kosten zehn 10 Euro (ermäßigt acht Euro), Stehplätze sechs Euro (ermäßigt fünf). Karten an der Tageskasse sind jeweils zwei Euro teurer.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.
Mehr aus Sportmix 2/3