Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Sportmix Bradl startet nur als Achter in Indianapolis
Sport Sportmix Bradl startet nur als Achter in Indianapolis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:09 17.08.2013
Stefan Bradl startet in Indianapolis nur als Achter. Quelle: Tannen Maury
Indianapolis

Bradl verbaute sich eine bessere Ausgangsposition durch seinen insgesamt dritten Sturz auf dem Indianapolis Motor Speedway. Derweil durchbrach der spanische WM-Spitzenreiter Marquez mit 1:37,958 Minuten als erster Motorrad-Pilot die Schallmauer von 1:38 Minuten.

Zuvor hatte der ehemalige Moto2-Weltmeister Bradl im freien Training einen Streckenrekord aufgestellt. Der LCR-Honda-Pilot war am Freitag in der Königsklasse 336,5 Kilometer pro Stunde gefahren. Dies ist die höchste Geschwindigkeit, die in Indianapolis mit einem Motorrad erreicht wurde. Beim letzten WM-Rennen vor der vierwöchigen Sommerpause war Bradl in Laguna Seca noch als erster Deutscher in der MotoGP auf die Pole Position gerast und im Rennen Zweiter hinter Marquez geworden.

In der Moto2 fuhren Marcel Schrötter (Pflugdorf) als Achter (1:43,466 Minuten) und der Berkheimer Sandro Cortese (1:43,564 Minuten) als Zehnter in die Top Ten. Für Cortese, Moto3-Weltmeister der vergangenen Saison, war es das zweitbeste Ergebnis dieser Saison. Die schnellste Runde fuhr der Brite Scott Redding in 1:45,636 Minuten.

In der Moto3-Klasse verpasste Jonas Folger ebenfalls die Startreihe eins. Der Oberbayer fuhr 1:48,149 Minuten und wurde Siebter. "Ich habe mich ein bisschen schwergetan. Aber noch nichts verloren, auch wenn es morgen ein langes und schweres Rennen wird", sagte Folger bei Sport 1. Die Pole Position holte sich der um 0,757 Sekunden schnellere Spanier Alex Rins. Florian Alt (Nümbrecht) wurde in 1:49,626 Minuten 25., direkt dahinter kam Philipp Öttl (Ainring/1:49,668 Minuten) ein.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die deutschen Hockey-Herren sind mit einer Niederlage in die Europameisterschaft in Belgien gestartet. Gegen den zu den Mitfavoriten zählenden Gastgeber musste sich die Auswahl von Bundestrainer Markus Weise 1:2 (1:2) geschlagen geben.

17.08.2013

Superstar Usain Bolt ist bei der Leichtathletik-WM durch nichts und niemanden aufzuhalten. Der 26-Jährige rannte über 200 Meter zu seinem zweiten Gold im Luschniki-Stadion von Moskau und kann nun am Sonntag mit der jamaikanischen Sprintstaffel das Triple perfekt machen.

17.08.2013

Die Party begann schon wenige Meter hinter der Ziellinie. Kurz nachdem Usain Bolt bei der Leichtathletik-WM in Moskau auch das 200-Meter-Rennen gewonnen hatte, klatschte er seinen Freund Warren Weir ab und legte mit seinem Trainingspartner ein kleines Tänzchen auf die Bahn.

17.08.2013
Anzeige