Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Sportmix 28:7 hat nur begrenzte Aussagekraft
Sport Sportmix 28:7 hat nur begrenzte Aussagekraft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:46 15.04.2018
Von Thomas Pfeiffer
Nach einem wunderbaren Lauf wird Kiels Runningback Fritjof Richter (Mitte) vom Elmshorner Philipp Entress getackelt. Quelle: Uwe Paesler
Anzeige
Kiel

Vor dem ersten Punktspiel am 21. April (18.30 Uhr) bei den Cologne Crocodiles hielt sich der Erkenntnisgewinn für Canes-Headcoach Dan Disch und dessen Spieler allerdings in Grenzen. Nach den anhaltenden Regenfällen am Wochenende ließ der aufgeweichte Rasen im Kilia-Stadion kaum ein geordnetes Spiel zu. Zu häufig waren viele Akteure mehr mit der Kontrolle der eigenen Bewegungen als mit dem Gegner und dem Ball beschäftigt.

Spiel im zweiten Viertel gedreht

Auf dem schwierigen Untergrund waren die Elmshorner im ersten Quarter sogar die bessere Mannschaft, weil sich die Defense der Canes im ersten Wettkampf des Jahres erst noch sortieren musste und die Offense folglich nur kurz auf dem Platz stand. So war die 7:0-Führung für die Gäste durchaus verdient. Ab dem zweiten Viertel jedoch machte sich der Klassenunterschied doch zunehmend bemerkbar. Mit zwei präzisen Pässen des neuen US-Quarterbacks Clayton Turner zu den Receivern Kwame Ofori und Diego Sanchez, die jeweils per Touchdown abschlossen, sowie den gelungenen Zusatzversuchen (PAT) von Kicker Tim Albrecht drehten die Kieler noch vor der Pause das Match zu ihren Gunsten.

Mehr taktische Möglichkeiten

Nach der Pause sorgten Thore Prüße und Lukas Rehder sowie Albrecht mit PAT für den verdienten Endstand. Trotz der widrigen Bedingungen deutete Spielmacher Turner an, dass er die taktischen Möglichkeiten der Canes mit einem variablem Mix aus Laufspielzügen und Pässen erweitern kann. "Ich bin froh, dass nicht schon heute die Punkterunde begonnen hat. Der Platz war sehr rutschig, und wir haben in der kommenden Woche noch viel zu tun, besonders in der Defensive", sagte Cheftrainer Disch. "Aber die Jungs haben sich Mühe gegeben, so viele Dinge wie möglich richtig zu machen."

Statistik:

Kiel Baltic Hurricanes - Elmshorn Fighting Pirates 28:7 (0:7, 14:0, 7:0, 7:0).

1. Quarter: 0:7 Touchdown (TD) Amroun nach 18-Yards-Pass von Alo, Zusatzversuch (PAT) Becker.

2. Quarter: 7:7 TD Ofori nach 20-Yards-Pass von Turner, PAT Albrecht; 14:7 TD Sanchez nach 79-Yards-Pass von Turner, PAT Albrecht.

3. Quarter: 21:7 TD Prüße nach 2-Yards-Lauf, PAT Albrecht.

4. Quarter: 28:7 TD Rehder nach 29-Yards-Pass von Turner, PAT Albrecht.

Hauptschiedsrichter: Kevin Witt (Kölln-Reisiek) - Zuschauer: 1381.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Angestachelt von der Auftakt-Niederlage schafft der EHC Red Bull München bei den Eisbären Berlin den Ausgleich im Finale um die deutsche Eishockey-Meisterschaft. Das hochklassige und hart geführte zweite Duell verspricht noch eine packende weitere Serie.

15.04.2018

Sebastian Vettel muss sich trotz seiner Pole Position in China mit Platz acht begnügen. Ein Crash mit dem ungestümen Max Verstappen kostet ihn wichtige Punkte. Daniel Ricciardo gewinnt überraschend in Shanghai. Für Weltmeister Lewis Hamilton geht der Frust weiter.

15.04.2018

Damit hat Daniel Ricciardo nicht gerechnet. Der Sieg im Großen Preis von China kam für den Australier überraschend. Möglich gemacht haben ihn seine Mechaniker bei Red Bull - dank eines Kraftakts.

15.04.2018
Anzeige