Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Sportmix Das bringt der Tag bei der Tour de France
Sport Sportmix Das bringt der Tag bei der Tour de France
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:38 12.07.2017
Kommt Kittel auf der 11. Etappe heil über die Berge, dürfte ihm das Grüne Trikot kaum zu nehmen sein. Foto: David Stockman/BELGA
Anzeige
Pau

Die 104. Tour de France nähert sich den Pyrenäen. Doch bevor es in die Berge geht, winkt den Sprintern um Seriensieger Marcel Kittel auf der 11. Etappe eine weitere Chance.

STRECKE:

Über 203,5 Kilometer geht es heute von Eymet nach Pau. Bis auf eine Bergwertung der vierten Kategorie sind keine größeren Schwierigkeiten zu bewältigen. Die Zielgerade ist dabei leicht abfallend und dürfte den kraftvollen Sprintern gefallen. Während der Startort Eymet zum ersten Mal dem Tour-Programm angehört, wird Pau bereits zum 69. Mal angesteuert.

SPRINTER:

Marcel Kittel, oder wer sonst? Kommt es zu einem Massensprint, scheint die Sache klar. Der Erfurter ist in diesen Tagen kaum zu schlagen. "Wir müssen darauf hoffen, dass er vielleicht mal eingebaut ist", sagte John Degenkolb, der bei Kittels viertem Sieg in Bergerac mit deutlichem Rückstand den zweiten Platz belegt hatte. Auch André Greipel ist derzeit machtlos.

GRÜNES TRIKOT:

Kommt Kittel heil über die Berge, dürfte ihm das Grüne Trikot kaum zu nehmen sein. Mit 275 Punkten liegt er deutlich vor dem Australier Michael Matthews (173). Greipel (150) folgt auf Platz drei. In Pau kann Kittel mit einem weiteren Sieg den Vorsprung ausbauen. "Daran will ich noch nicht denken. Wir haben bei Arnaud Demare gesehen, wie schnell es gehen kann", sagte Kittel mit Blick auf den Franzosen, der nach einem Magen-Darm-Infekt die Karenzzeit verpasst hatte und aussteigen musste.

GELBES TRIKOT:

Spitzenreiter Chris Froome und seine Rivalen Fabio Aru und Romain Bardet dürften einen Tag vor dem Einstieg in die Pyrenäen ihre Kräfte schonen. Auf der Flachetappe sind ohnehin Verschiebungen im Gesamtklassement kaum zu erwarten. Froome liegt 18 Sekunden vor dem Italiener Aru und 51 Sekunden vor dem Franzosen Bardet.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Douglas Costa wechselt vom FC Bayern München nach Italien zu Juventus Turin. Auf Twitter wurde der Brasilianer bereits von seinem neuen Klub empfangen. Die Italiener leihen den Flügelstürmer vorerst für eine Gebühr von sechs Millionen Euro aus.

12.07.2017

Marcel Kittel dominiert die Massenankünfte bei der Tour de France wie früher Mario Cipollini. Jetzt will er das Grüne Trikot bis Paris tragen. Ganz nebenbei sicherte er sich am Dienstag einen neuen deutschen Rekord.

11.07.2017

Mit einem grandiosen Rekordwurf beim Meeting in Luzern ist Johannes Vetter zum zweitbesten Speerwerfer der Leichtathletik-Geschichte avanciert.

Zwei Tage nach seinem Erfolg bei den deutschen Meisterschaften in Erfurt gewann der 24-Jährige aus Offenburg sensationell mit 94,44 Metern und nahm seinem Kumpel Thomas Röhler den deutschen Rekord (93,90) ab.

11.07.2017
Anzeige