Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Sportmix Canes triumphieren in Hitzeschlacht
Sport Sportmix Canes triumphieren in Hitzeschlacht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:16 09.06.2018
Von Thomas Pfeiffer
Canes-Quarterback Lenorris Footman (Mitte) erzielt den siegbringenden Touchdown zum 27:24. Quelle: Michael Hundt
Berlin

Bei mehr als 40 Grad Celsius auf dem Rasen des Mommsenstadions sahen die Canes beim 6:21-Halbzeitrückstand noch wie der klare Verlierer aus. Doch nach dem Wechsel mussten die favorisierten Rebellen der Gluthitze Tribut zollen und bauten immer mehr ab, während die Canes in ihren die Sonnenstrahlen reflektierenden weißen Trikots mit Fitness und großer Moral eine Aufholjagd starteten, die am Ende von Erfolg gekrönt war. Nach ihrem dritten Saisonsieg bleibt die Mannschaft von Headcoach Dan Disch im Rennen um die K.-o.-Runde zur deutschen Meisterschaft.

Früher Rückstand

Schon vor dem Kickoff hatte es schlechte Nachrichten für die Gäste gegeben. Während die Berliner mit Runningback Corey Walker und Receiver Joshua Simmons unerwartet zwei neue Amerikaner präsentierten, mussten die Kieler kurzfristig auf den erkrankten Paco Varol verzichten, der damit nach Aaron Boadu (gesperrt) der zweite Ausfall auf der wichtigen Defensive-End-Position war. Schon nach drei Minuten lagen die Canes mit 0:7 in Rückstand und konnten danach ihrerseits eine Distanz von nur einen halben Yard bis zur Berliner Endzone nicht zum Tochdown überwinden. Im zweiten Quarter legten die Rebels konsequent nach, während die Kieler nur zu einem Touchdown durch Receiver Benedikt Englmann kamen.

Aufholjagd belohnt

Doch die Canes ließen sich nicht entmutigen. Während den Platzherren die Frische buchstäblich mit ihrem Schweiß davon floss, fanden die Schleswig-Holsteiner immer besser in die Partie. Die Defense bekam nun effektiven Zugriff auf die Pass- und Laufangriffe der Rebels, während die Offense insbesondere durch den enorm quirligen Runningback Khris Francis reichlich Raumgewinn verbuchte. Die zunehmend erschöpften Hauptstädter kamen nach dem Wechsel nur noch zu einem Fieldgoal, derweil dem deutschen Meister von 2010 noch drei Touchdowns gelangen. Die 28:24-Führung wurde in den letzten beiden Spielminuten gegen das letzte wütende Aufbäumen der Berliner souverän verteidigt.

Statistik:

Berlin RebelsKiel Baltic Hurricanes 24:28 (7:0, 14:6, 3:7, 0:15)

1. Quarter: 7:0 Touchdown (TD) Richard nach 59-Yards-Lauf, Zusatzversuch (PAT) Friis Andersen.

2. Quarter: 7:6 TD Englmann nach 11-Yards-Pass von Footman, PAT geblockt; 14:6 TD Daniels nach 2-Yards-Pass von Robinson, PAT Friis Andersen; 21:6 TD Harris nach 32-Yards-Pass von Robinson, PAT Friis Andersen.

3. Quarter: 21:13 TD Ampaw nach 7-Yards-Lauf, PAT Albrecht; 24:13 Fieldgoal (FG) Friis Andersen über 51 Yards.

4. Quarter: 24:21 TD Footman nach 12-Yards-Lauf, Two-Point-Conversion (TPC) von Rehder nach Pass von Footman; 24:28 TD Footman nach 5-Yards-Lauf, PAT Albrecht.

Hauptschiedsrichter:Mats Schwieger (Hamburg) - Zuschauer: 170.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die rumänische Weltranglistenerste setzt sich in drei Sätzen gegen die US-Amerikanerin Sloane Stephens durch und gewinnt nach langem Warten erstmals eines der vier größten Turniere auf der Tour. Zuvor hatte sie unter anderem Angelique Kerber ausgeschaltet.

09.06.2018

Er bleibt bei Roland Garros nahezu unschlagbar: Zehn Mal hat Rafael Nadal die French Open gewonnen, nach einem Drei-Satz-Sieg gegen Juan Martin del Potro ist der elfte Titel zum Greifen nah. Sein Gegner ist Dominic Thiem, der zweite Österreicher in einem Grand Slam seit Thomas Muster 1995.

08.06.2018

Für die Kiel Baltic Hurricanes entscheidet sich mit hoher Wahrscheinlichkeit in den nächsten drei Spielen der German Football League, ob sie zum zwölften Mal in Folge die Playoffs erreichen. Zum Auftakt der Schicksals-Trilogie treten die Kieler am Sonnabend (15 Uhr) bei den Berlin Rebels an.

Thomas Pfeiffer 08.06.2018