3 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Hamburg-Marathon auf einer Stufe mit Rennen in Boston und London

Leichtathletik Hamburg-Marathon auf einer Stufe mit Rennen in Boston und London

Der Internationale Leichtathletik-Verband IAAF hat dem Hamburg-Marathon das Gold-Label verliehen und damit in die höchste Kategorie für Langstreckenläufe aufgenommen.

Voriger Artikel
Top-Duell von Königsklassen-Format: Füchse Berlin gegen THW Kiel
Nächster Artikel
Dritter Sieg für HSV Hamburg: Kraftakt gegen Hannover-Burgdorf

In diesem Jahr gewann der Äthiopier Dawit Shami.

Quelle: Ulrich Perrey/Archiv

Hamburg. Das teilte der Veranstalter am Freitag mit. Das Hamburger Rennen steht damit auf einer Stufe mit den legendären Marathons in Boston, New York und London. Die Gold-Label-Veranstaltungen umfassen weltweit 30 Langstreckenläufe. Die 28. Auflage des Rennens in der Hansestadt findet am 21. April nächsten Jahres statt.

"Dank eines hochkarätig besetzten Elitefeldes, zweier neuer Streckenrekorde und einer deutlich gestiegenen Medialisierung freuen wir uns, nun ebenfalls zum erlauchten Kreis der bedeutsamsten internationalen Marathonveranstaltungen zu gehören", sagte Frank Thaleiser, Geschäftsführer der Hamburger Veranstaltungs-GmbH.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.
Mehr aus Aktuelle Sport News 2/3