Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Sportmix US-Team will vom THW Kiel lernen
Sport Sportmix US-Team will vom THW Kiel lernen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:54 16.03.2019
Von Merle Schaack
Von der Ohio State University nach Kiel: Beim Bundesliga-Spiel des THW Kiel gegen den SC DHfK Leipzig schnupperten die US-Nachwuchsspieler Spitzenhandball-Luft. Quelle: Uwe Paesler
Kiel

Handball – was das ist, muss man in den USA den meisten erst erklären. Das klingt dann so: "Es ist in etwa wie Fußball ohne Füße, Wasserball ohne Wasser oder Lacrosse ohne Stöcker."

Was in europäischen Ohren wie ein Witz klingt, ist Alltag für JD Orr. Der 25-Jährige hat vor sieben Jahren an seiner Universität, der Ohio State University, eine Handballmannschaft gegründet. "Wenn wir sagen, dass wir Handball spielen, denken die Leute, wir würden Dodgeball spielen", erzählt er. Dodgeball – dafür wiederum brauchen Europäer eine Erklärung: Es handelt sich um einen dem Völkerball ähnlichen Teamsport und hat mit Handball eigentlich nichts gemeinsam – bis auf die Tatsache, dass auch hier Bälle im Einsatz sind.

JD Orr will seinen Teil dazu beitragen, dass mehr Menschen in den USA an Tore, Siebenmeterlinien und Sprungwürfe denken, wenn der Begriff Handball fällt. "Eigentlich ist der Sport genau wie Amerikaner ihn lieben: schnell, spannend und spektakulär", sagt er. "Sie müssen nur wissen, dass er existiert."

JD Orr

Weg führt über Europa

Um Zuschauer zu faszinieren, müssen die US-Teams selbst besser werden. Für Orr führt der Weg dorthin nur über Europa. Durch den Ex-Nationalspieler und jetzigen Co-Nationaltrainer Mark Ortega gibt es eine Verbindung zum deutschen Zweitligisten Bayer Dormagen. Dort spielen mit den Brüdern Ian und Patrick Hüter auch zwei US-Nationalspieler. Immer wieder nimmt der Klub auch weitere Nationalspieler in seinen Trainingsbetrieb auf. Um seinen Schützlingen absoluten Spitzenhandball zu zeigen, wählte JD Orr aber Dänemark und Kiel aus. Zehn Spieler aus Ohio nutzten die Gelegenheit in den Semesterferien für ein Trainingslager in Tønder.

Zum krönenden Abschluss ihrer Reise ging es am Donnerstag noch zum Bundesliga-Spiel des THW Kiel gegen den SC DHfK Leipzig. Nach dem 27:22-Sieg der Zebras fand JD Orr nur Superlative, um das Erlebte zu beschrieben. "Ein Geschenk, dass wir das erleben durften. Es war überwältigend. Diese Massen an Zuschauern, die großartige Stimmung und das Niveau, auf dem die Mannschaften hier Handball spielen", schwärmte er, der auch Assistenztrainer von Robert Hedin in der Männer-Nationalmannschaft ist.

Robert Hedin weckt neue Ambitionen

Seit der Schwede und Ex-Bundesliga-Profi (GWD Minden und TuS N-Lübbecke) Hedin im Sommer 2018 US-Nationaltrainer wurde, hat er bei den US Boys neue Ambitionen geweckt. "Wir haben uns in den USA lange schwer getan mit dem Handball. Das akzeptiert Robert einfach nicht. Er will das ändern", sagt Orr. Das große Ziel sind die Olympischen Spiele 2028 in Los Angeles, bei denen die Handballnationalmannschaft als Gastgeber automatisch qualifiziert ist. Zunächst steuern die US-Handballer aber auf die Panamerikanischen Spiele im Sommer in Peru zu. Dort winkt dem Sieger des Handball-Turniers die Olympia-Quali für Tokio 2020. In einer Gruppe mit Argentinien und Kuba kein wirklich realistisches Ziel für die USA.

Wildcards für WM 2025 und 2027

Damit die US-Boys sich auch vor 2028 sicher mit der Weltelite messen können, hat die Internationale Handballföderation entschieden, Wildcards für die Weltmeisterschaften 2025 und 2027 zu spendieren. Denn bei der Erschließung des US-Marktes geht es auch um den olympischen Status der Sportart. Der ist dem Handball nur sicher, wenn er weltweit von Bedeutung ist.

JD Orr jedenfalls ist optimistisch, dass sich in seiner Heimat etwas bewegen lässt. "2012 sind wir mit einer handvoll Leuten in der Mannschaft gestartet, inzwischen sind wir rund 40 Handballer in unserem Verein und die drittbeste College-Mannschaft in den USA." Er hofft, dass der Europa-Besuch der "Bucks" in den USA Schule macht. "Wir sind eines der ersten Teams, die die Semesterferien so nutzen. Ich hoffe, dass wir ein paar Nachahmer finden. Solche Erlebnisse werden dem Handball in den USA gut tun."

Weitere Handball-News lesen Sie hier.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Weltmeister Lewis Hamilton hat den Trainings-Auftakt der Formel 1 in Melbourne dominiert. Der Brite fuhr in beiden Trainingseinheiten jeweils die Bestzeit. Eine Überraschung: Schließlich galten Sebastian Vettel und Ferrari als die großen Favoriten zum Saisonauftakt.

15.03.2019

Überraschung vor dem Anpfiff der Handball-Bundesliga-Partie zwischen dem THW Kiel und dem SC DHfK Leipzig. Auf dem Spielberichtsbogen der Gäste fehlen die beiden Stammspieler Franz Semper und Lukas Binder. Gerüchten zufolge hat Trainer André Haber die beiden suspendiert.

14.03.2019

Die deutschen Biathleten Denise Herrmann und Erik Lesser haben bei der WM in Östersund (Schweden) in der Singel-Mixed-Staffel den vierten Platz belegt. Das Team von Norwegen holte sich die Goldmedaille und verwies Italien und Schweden auf die Plätze zwei und drei. 

14.03.2019