Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Sportmix Köln pocht bei Pezzoni-Anwalt auf "Wohlverhaltensklausel"
Sport Sportmix Köln pocht bei Pezzoni-Anwalt auf "Wohlverhaltensklausel"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:25 10.09.2012
Kevin Pezzoni hatte zuvor beim 1. FC Köln gespielt. Quelle: Rolf Vennenbernd

"Unsere Rechtsabteilung wird dem Rechtsanwalt von Kevin Pezzoni in einem Schreiben auf unzutreffende Aussagen im Interview hinweisen sowie auf die Bestimmungen des Aufhebungsvertrages, insbesondere die Wohlverhaltensklausel", teilte FC-Sprecher Gerd Koslowski mit.

Pezzonis Anwalt Tom Erdt wollte auf Anfrage der Nachrichtenagentur dpa den Vorgang mit Verweis auf das laufende Verfahren nicht kommentieren. Erdt wollte auch nicht sagen, ob das vom FC angekündigte Schreiben bereits eingetroffen ist.

Zwischen Pezzoni und dem 1. FC Köln hatte sich wegen eines Interviews in der "Welt am Sonntag" ein Zwist entwickelt. Der Spieler hatte der Darstellung des Bundesligaabsteigers widersprochen, der laufende Kontrakt sei auf Bitten Pezzonis gelöst worden.

Der Profi war von mutmaßlichen Hooligans in seinem häuslichen Umfeld und via Facebook bedroht und wohl auch beleidigt worden. In der vergangenen Woche hatte Pezzoni deswegen Anzeige bei der Staatsanwaltschaft Köln erstattet.

Der 1. FC Köln hielt am Montag fest, dass in der Sache "alles ausführlich gesagt" sei. "Deswegen gibt es keine weiteren Kommentare von unserer Seite", hieß es. Vereinspräsident Werner Spinner hatte schon am Sonntag wissen lassen, dass "die Akte Pezzoni für den FC geschlossen ist".

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Hamburger Sportverein mit der besten Nachwuchsgewinnung erhält 10 000 Euro. Der Zweite kann 3000, der Dritte 2000 Euro entgegennehmen. Das hat die Stiftung Leistungssport am Montag mitgeteilt.

10.09.2012

Business statt Judo-Matte: Sechs Wochen nach seiner Silbermedaille in London hat Peking-Olympiasieger Ole Bischof einen Schlussstrich unter seine sportliche Ausnahmekarriere gezogen.

10.09.2012

Sebastian Vettel ist drauf und dran, seine Titelchancen leichtfertig zu verspielen. Statt wie WM-Spitzenreiter Fernando Alonso clever kontinuierlich Punkte zu sammeln, gibt es für den zunehmend verbissener wirkenden Formel-1-Weltmeister anscheinend nur noch top oder hopp.

10.09.2012
Anzeige