3 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Anfält krönt sich zum Laufkönig von Kiel

Marathon Anfält krönt sich zum Laufkönig von Kiel

Bei der 20. Ausgabe des Kiel-Marathons setzten mal wieder die Skandinavier die Akzente. Der ausrichtende Verein LG POWER-Schnecken Kiel e.V. freute sich über einen neuen Melderekord von 2001 Läufern auf den Strecken 10-Kilometer, Halb- und Marathon. Der Schwede Erik Anfält (Örebro AIK) stellte mit 2:28:19 Stunden einen neuen Streckenrekord über die Marathondistanz auf. 

Voriger Artikel
HSV Handballer vor Millionenloch
Nächster Artikel
Olympia: Totalschaden der deutschen Bobs

Der ausrichtende Verein LG POWER-Schnecken Kiel e.V. freute sich über einen neuen Melderekord von 2001 Läufern auf den Strecken 10-Kilometer, Halb- und Marathon.

Quelle: sp

Kiel. Erstaunlich gute Zeiten erreichten die Sportler auch auf den kürzeren Distanzen, und dass, obwohl die Läufer über starken Gegenwind auf dem Rückweg des Wendekurses von der Feldstraße bis zum Stresemannplatz klagten. So siegte im Halbmarathon der noch jugendliche Mansor Farah (STV Sörup) in 1:16:35 Stunden. „Eigentlich wollte ich eine Zeit um die 1:15 Stunden laufen, doch der Wind war einfach zu stark", sagte er. Manuela Sporleder (TuS Germanie Schnelsen) kam nach 1:26:55 Stunden als erste Frau ins Ziel.

Einst von Schweden ins Leben gerufen, setzten auch bei der nunmehr 20.Ausgabe des „familia Kiel-Marathon“ die Skandinavier die Akzente über die Marathondistanz. Der ausrichtende Verein LG POWER-Schnecken Kiel e.V. freute sich beim Jubiläum über einen neuen Melderekord von 2001 Läufern auf den Strecken 10-Kilometer, Halb- und Marathon, wobei der Schwede Erik Anfält (Örebro AIK) mit 2:28:19 Stunden einen neuen Streckenrekord über die Marathondistanz aufstellte. 

Zur Bildergalerie

Der frühe Termin des „famila Kiel-Marathons“ lockte neben vielen Sportlern auch drei Freunde aus Hamburg an die Förde. Tim Schaefer, Carsten Granso und Marcus Damrow wollen Anfang Mai in Hamburg ihren ersten Marathon bestreiten und nahmen, im Rahmen ihrer Vorbereitung, in Kiel an ihrem ersten Halbmarathon teil. Schaefer und Granso kamen nach knapp 1:43 Stunden ins Ziel und warteten glücklich auf Damrow, der 2:11 Stunden benötigte.

Ihren ersten Marathon schon längst hinter sich gebracht haben Thomas Maschoreck und Gerda Jessen aus Dänemark. Beide sind schon seit drei Jahren begeisterte Marathonläufer und nehmen auch an Ultra-Marathons teil. „Mein längster Ultra-Marathon ging über 75 Kilometer“, berichtete Jessen. Für den Kiel-Marathon nahmen sie sich eine Zeit von 4:15 Stunden vor und liefen auch wie geplant ins Ziel.

Irgendwann wird bestimmt auch Linus Lützow (ALG-VfL Bokel) einen Halb- oder Marathon in Angriff nehmen. Der erst Zehnjährige nahm bereits zum zweiten Mal am Zehn-Kilometer-Lauf in Kiel teil und kam nach 48:09 Minuten als Erster seiner Altersklasse ins Ziel.

Knapp 16 Minuten vor Lützow erreichte der Sieger des Zehn-Kilometer-Laufs, Dennis Mehlfeld (Lübecker SC, 32:25 Min.), die Ziellinie. Schnellster Kieler und Dritter des Gesamtklassements wurde Maik Willbrandt (LG Albatros Kiel) in 34:49 Minuten. Bei den Frauen siegte Friederike Austein in 39:15 Min. vor Anke Tiedemann (LTV Kiel-Ost) und Verena Becker (SG TSV Kronshagen/Kieler TB). (jz)

Ergebnisse 20. Kiel-Marathon

10km – Männer

1. Dennis Mehlfeld (Lübecker SC) 32:25Min., 2. Phillip Müller (SG Athletico Büdelsdorf) 34:30Min., 3. Maik Willbrandt (LG Albatros Kiel) 34:49Min.

10km – Frauen

1. Friederike Austein 39:15Min., 2. Anke Tiedemann (LTV Kiel-Ost) 39:17Min., 3. Verena Becker (SG TSV Kronshagen/Kieler TB) 40:29Min.

10km - Sieger der Nachwuchsklassen

Männliche Jugend: Philipp Grotrain (LG Zippels-Runaways) 36:55Min.

Männliche Kinderklassen: Linus Lützow (ALG-VfL Bokel) 48:09Min.

Weibliche Jugend: Kim Deschka 45:16Min.

Halbmarathon – Männer

1. Mansor Farah (STV Sörup) 1:16:35Std., 2. Michael Wittig (Kiels City) 1:17:25Std., 3. Viktor Kirsch (LC Oase Hingstheide) 1:18:44Std.

Halbmarathon – Frauen

1. Manuela Sporleder (TuS Germania Schnelsen) 1:26:55Std., 2. Silke Nordmann (SG Athletico Büdelsdorf) 1:32:14Std., 3. Sabrina Jungjohann (FC St.Pauli Marathon) 1:32:57Std.

Halbmarathon - Sieger der Nachwuchsklassen

Männliche Jugend: 1.Mansor Farah (STV Sörup) 1:16:35Std.

Weibliche Jugend: 1.Celine Allard (Eskilstuna Friidrott) 1:36:33Std.

Marathon – Männer

1.Erik Anfält (Örebro AIK) 2:28:19Std., 2. Carsten Horn (VfL Suderburg) 2:47:05Std., 3. Johannes Haßlinger (VC Nienburg) 2:49:13Std.

Marathon – Frauen

1. Sophie Sundberg (Väsby IK) 2:53:16Std., 2. Jenny Jansson (IFK Umeå) 3:03:16Std., 3. Yudith Hernandez Melgar (Varbergs GIF friidrott) 3:09:15Std.

10km Walking – Männer

1.Sönke Hansen 54:36Min., 2. Torsten Schlief (ALG-VfL Bokel) 55:21Min., 3.Christian Peters 1:04:09Std.

10km Walking – Frauen

1. Doris Ellen Reese 1:11:19Std., 2. Doris Lewerenz (Kaki-Walker) 1:15:14Std., 3. Martina Jochimsen 1:16:54Std.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.