5 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Norwegen legt Protest gegen DHB-Sieg ein

Handball-EM Norwegen legt Protest gegen DHB-Sieg ein

Erst jubelten die deutschen Handballer völlig ungezügelt, jetzt müssen sie doch noch um ihren EM-Coup zittern. Norwegens Handball-Verband hat bei der EM Protest gegen den Halbfinal-Sieg des deutschen Teams eingelegt.

Voriger Artikel
Medien: Belastende Beweise gegen Zwanziger in WM-Affäre
Nächster Artikel
Mainz nach 1:0 gegen Gladbach vorerst auf Platz sechs

Kai Häfner erzielte den Siegtreffer.

Quelle: Jens Wolf/dpa

Krakau/Berlin. Demnach sollen beim 34:33-Erfolg der DHB-Auswahl am Freitag in den letzten fünf Sekunden der Verlängerung zwei deutsche Spieler regelwidrig mit gelbem Torwartleibchen auf dem Parkett gestanden haben. Unmittelbar zuvor hatte Kai Häfner in Krakau den Siegtreffer erzielt. Die Europäische Handball-Föderation will den Einspruch am Samstag um 9.00 Uhr verhandeln, bis 11.00 Uhr soll ein Urteil vorliegen, hieß es.

Hier sehen Sie Bilder vom Handball-EM-Halbfinale Norwegen gegen Deutschland.

Zur Bildergalerie

„Wir sehen der Verhandlung gelassen entgegen und freuen uns auf das Finale“, sagte der deutsche Delegationsleiter Bob Hanning.

Deutsche Handballer feiern nach EM-Finale mit Fans in Berlin

Die deutschen Handballer wollen nach dem EM-Finale mit ihren Fans in Berlin feiern. Der Deutsche Handball-Bund kündigte am Freitag nach dem 34:33-Halbfinalsieg nach Verlängerung gegen Norwegen an, ungeachtet des Endspiel-Ausgangs am Montag in der Max-Schmeling-Halle der Hauptstadt eine Party für die Anhänger der Auswahl zu organisieren. Die Mannschaft reist am Montag aus Krakau an und wird kurz nach 14.00 Uhr in Berlin-Tegel landen. Um 15.00 Uhr soll dann die Feier beginnen. Als Gast soll DJ Ötzi den Fans einheizen. Die DHB-Auswahl kann am Sonntag im Finale der Europameisterschaft den ersten Titel seit dem WM-Triumph 2007 gewinnen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.
Mehr aus Sportmix 2/3